Halo Infinite ist der erste Halo Teil, der nicht Xbox Exklusiv erscheint, sondern zeitgleich auch auf PC veröffentlicht wird. Die PC Version ist dabei nicht einfach ein simpler Konsolenport, wie die damals eher ungünstigen Portierungen von Halo:CE und Halo 2 für Windows Vista, sondern das Spiel wurde von Anfang an für PCs mit entwickelt.

Von daher gibt es auch viele Features und Details, um eine optiomale PC Erfahrung zu bieten, von Ultrawide-Screen Support, Einstellbare Framelimits, dynamische Skalierung von Details bis hin zu Dreifach-Keybindings bleiben kaum Wünsche offen.

Um den PC Fokus noch mal deutlich zu machen hat 343i ein neues Video veröffentlicht, in dem man diese ganzen Details durchspricht und vorstellt.

343 hat im aktuellen Inside Infinite neben Einblicken in die Entwicklung von BTB und der Academy sowie Details zum Fortschrittssystem, Challenges und Customization weitere Infos zum bevorstehenden zweiten Flight bekannt gegeben.

Der Flight findet an den nächsten beiden Wochenenden, also in den Zeiträumen 24.09. - 26.09. und 30.09. - 03.10., statt (aufgrund Zeitverschiebung bei uns an je einem Tag mehr).

Nachdem 343i gerade bekanntgegben hat, was man alles auf Grund des Feedbacks des ersten Flights von Halo Infinite ändern wird, gibt es nun endlich konkrete Pläne zur zweiten Flightphase.

So wird der Flight am 24.09 starten und wird neben den Inhalten der ersten Flightphase wie Botmachtes und Weapon Training auch PvP und Big Team Battle beinhalten. Auch eine neue Arena Map wird Teil des Flights sein.

Nachdem gestern in Microsofts Livestream nichts zu Halo gezeigt wurde, hat

Jospeh Staten von 343i sich es nicht nehmen lassen in dem heutigen Opening Night Live Stream von Game Awards aufzutreten und doch überraschenderweise etwas neues zu Halo Infinte zu veröffentlichen.

Allem vorweg das Releasedatum: Halo Infinite erscheint am 08. Dezember!

Um die Stimmung ein wenig anzuheizen gibt es dazu einen netten Rendertrailer, der uns Spartan Agryna der Waffenakademie näher bringt.

 343 Industries hat sich mit einem 30 Minuten Video nach dem ersten technischen Flight nun an die Fans gewandt, um über den neusten Stand von Halo Infinite zu berichten. Leider werden die Hoffnungen der Fans wieder den kompletten erwarteten Halo Content älterer Titel zu Release zu bekommen damit zu Nichte gemacht.

Man habe jetzt die Roadmap für das erste Jahr nach Release fertig, insgesamt wird es pro Quartal dabei eine Season geben, also 4 Stück für das erste Jahr. Leider wird die Möglichkeit die Kampagne im Coop zu spielen nicht zum Release verfügbar sein und erst 3 Monate nach Release mit Season 2. Der normale Multiplayer wird jedoch im Splitscreen auf Konsolen spielbar sein. Wer sich schon darauf gefreut hat sich kreativ in der Schmiede auszutoben dürfte ebenfalls stark enttäuscht sein. Denn die Schmiede wird erst mit Season 3, also 6 Monate nach Release, nachgereicht.

Dafür soll man schon bald ein Release des Spiels verkünden können, dass immer noch für Ende des Jahres angesetzt wird. Immerhin soll auch schon bald ein BTB Flight starten.

Auch wenn Google Maps so ziemlich die Go-To App für viele ist in Sachen Navigation hat der Konkurrent Waze jetzt wohl das beste Argument über einen App-Wechsel nachzudenken. Denn ab sofort gibt es ein kostenloses Halo Paket in der App integriert.

Das wohl beste neue Feature ist dabei ganz klar dass sowohl Master Chief (gesprochen natürlich durch Steve Downes) als auch Halo Infinites Banished Bösewicht Echarium als Ansager für die Navigationen eingestellt werden können. Gleichzeitig kann man sein eigenes Auto in der Navigation stilecht als Warthog oder Banished Ghost anzeigen lassen.

Obendrauf gibt es auch zwei passende Master Chief und Echarium Moods, was quasi Profilbildern für euren Waze Account entspricht

Früher oder später würde der Zeitpunkt eh kommen in dem im Netz Details zur Story von Halo Infinite durchsickern würde. Doch nun hat ausgerechnet der erste Flight Storydetails geleaked.

Findige User haben in den Spieldateien Beschreibungen der verschiedenen Level von Halo Infinite gefunden, die zusammengesetzt einen groben Ablauf der Story ohne Detailinformationen preisgeben.

Joseph Staten hat ein neues Inside Infinity veröffentlicht, auf dem im Detail auf das bevorstehende Flighting von Halo Infinite eingegangen wird. Ziel des Flightings wird es dabei sein, dass alle Kernsysteme des Spieles einwandfrei funktionieren. Insbesondere sollen die Systeme auf eine große Spielermasse geprüft werden, welche bei der finalen Veröffentlichung zum Ende des Jahres zu erwarten sind. Das Flighting verschafft den Entwicklern bei 343 dabei viele Gameplay Daten, die sie benötigen, um zu prüfen, ob die grundlegenden Systeme, wie das Matchmaking oder die Challenges funktionieren.

Auf dem offiziellen Twitch Stream von Xbox wurde vor wenigen Tagen die Master Chief Collection ausgepackt und mit 343 Industries Producer Sean Swidersky über das Spiel gesprochen. Dabei ließ er eine Bombe platzen, was 343i gerade in der MCC untersucht.

"Halo ist episch, wenn wir mehr Leute hinzufügen können, was wiederum möglich ist, aber offensichtlich die Leistung und einige der anderen Konsolen... wenn wir diese Art von Sachen hinzufügen können, um mehr als 16 Spieler in diesen klassischen Spielen zu erreichen, zur Hölle, bis zu 40, 60, du weißt, was ich meine? Das wäre der Wahnsinn."

Update: Der Keystone Helm für Halo 4 wird in der Season kostenlos für 0 Season Punkte im "Exchange" Reiter im Hauptmenü abrufbar sein.

Am 23. Juni ist es soweit, dann erscheint wieder eine neue Saison in der Master Chief Collection. Die neue Seaon trägt den Namen Elite, denn die neuen Customization Inhalte beziehen sich primär auf eben die spielbare Spezies in Halo 3. So gibt es einige neue Elite Rüstungen aus Halo Online und passenderweise auch farbige Energieschwert Varianten zum freischalten. Halo 4 Spieler dürfen zudem über Armor Effekte und neue Rüstungen aus Halo 4 DLCs für ihre Spartan freuen.

Doch neben der optischen Belohnungen gibt es auch einige wirklich spannende Neuerungen in der MCC. Denn nach langer Zeit hält 343i ihr Versprechen und patcht die Halo CE Kampagne um sie visuell auf das Niveau der Xbox Classic Grafik zu bringen. Bislang basierte die Kampagne von CE auf dem PC Port der Xbox Version von Gearbox, die jedoch einige Grafikeffekte wie Shader und Bump Mapping zerstört hat. Dies ist nun korrigert wodurch das Spiel umgleich atmosphärischer aussieht. Hier könnt Ihr eine umfangreiche Analyse von Digital Foundry zu den Updates von CE anschauen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok