Halo 5: Guardians - Story Topic

zoood

Jiralhanae
Beiträge
2.516
Ort
Terra (Erde)
Egal wie oft die den da recycelt haben, ein digitalisierter Didaktiker, der Cortana die Füsse küsst, hatte mehr Tiefe gehabt. Ein Locke und Tanaka, die den Master Chief für nen Freak halten, wären auch authentische Badass Marines. Ein John117 der tragisch auf Cortana hereinfällt und dadurch in Ungnade beim UNSC fällt. Liefert richtig Schießpulver und die Story und Locke hatte sein Ventil gefunden. Doch dann bekommen die S4 so richtig zu spüren, wie mental überlegen die S2er sind und zum Schluss sehen die S4er ein: "Das es keine vergleichbar Loyale und fähigere Soldaten gibt." So wäre mein H5 Evangelium. Im mini Maß.
 

zoood

Jiralhanae
Beiträge
2.516
Ort
Terra (Erde)
Merci, eine emotional zerrissene Cortana wär auch so eine schöne Sache. Sorry John, ich weis dass du es selber vorziehst den Frieden zu erkämpfen. Aber der Gravemind, due Bibliothekarin, das wissen der Domäne und meine Algorithmen sagen mir, das es weder eurer Natur ist friedvoll miteinander zu Koexistieren. Ist es nicht normal, Einige zu opfern, um die Meisten zu beschützen?
Das der Warden als Prometheaner immer wieder auftaucht ist ja noch authentisch. Nur wirkt es einfallslos und ist auf die Dauer langweilig. Ist wohl so eine Art Über Korrektur von 343i, weil wir den Didaktiker nicht als Endboss in H4 f*cken durften.
 
Oben