Halo 5: Guardians - Allgemeiner Topic

Admiral Habor

Jiralhanae
Beiträge
2.108
Ort
EF Oberkommando
Also ohne heftige Reaktionszeiten sollte man die Finger vom MCC H2-MP lassen.
Da laufen doch nurnoch die selben zwei Duzend Freaks rum.
Ich war ja schon vor Monaten immer froh, wenn meine Tode nicht doppelt so hoch waren, wie meine Kills und da macht es einfach keinen Spass. Ich mache mir auch keine Illusionen auch nur ansatzweise durch üben mitzuhalten.

Deswegen ist die Argumentation nur zur Hälfte tragbar.

"Schlechte(+re)" Spieler kannst du nur bei ausreichender Spielerzahl halten und die hatte die MCC vllt die ersten 3-4 Monate.

Wenn man also eine Retroliste in H5 haut, sollte auch wirklich retro drin sein, sonst verarscht man damit diejenigen, die sie sich, mangels Alternativen, so sehr wünschen.
 

R36Buschi

Reinform
Beiträge
247
Ort
Neuruppin
XBL
R36Buschi
Basti....Nope nope.

1.Halo 5 hat wohl auch sehr wenige Spielerzahlen, was allen bekannt sein dürfte. Also triffst du deines Schlusses nach, auch nur Spieler mit größerem Skill und nicht die casual Gamer die nen bißchen daddeln wollen. Und mal so nebenbei, manche Menschen spielen lange Spiele weil es Ihnen Spaß macht und sind trotzdem nicht gut. Ich habe in Reach inheritor getroffen, mit ner KD von 0,5 und auf der MCC haben wir vor ein Paar Wochen ein paar 50's auseinander genommen.

2. Halo 5 hatte keine throwback Playlist H2 sondern eine H2BR Slayer Playlist. Das bedeutet H5 Spiel mit jeweiligen Settings und der H2BR als Startwaffe.

Und nochmal grundsätzlich, wenn ich Halo 2 spielen möchte, dann lege ich die MCC ein und starte H2/H2A und wenn ich Halo 5 spielen will, dann starte ich Halo5.
 

zoood

Jiralhanae
Beiträge
2.271
Ort
Terra (Erde)
Ich hätte mir trotzdem eine H5 Trowback Spielliste mit der H2BR oder HCE-Pistole gewünscht. Schlechten Ping im allen Halo-MP gabs schon immer. Mit 60 FPS ist es sogar noch wichtiger einen stabilen und geringen Ping zu haben. Auf einen perfekten Ping von 1/60 in der Sekunde muss man aber wohl noch warten. https://youtu.be/mhgqIMlC2ho

Kann man die MCC als Retro bezeichnen oder ist es nur ne Neuauflage?
 
Zuletzt bearbeitet:

Admiral Habor

Jiralhanae
Beiträge
2.108
Ort
EF Oberkommando
Gut, 2. war mir nicht vollständig bekannt, wurde es doch die ganze Zeit hier in der Form einer "Retroliste" diskutiert. Dann ist das klar und ich nehme diese Aussage zurück.

Was 1. betrifft, so hast du sicherlich auch in Teilen recht, aber deine Erfahrungen in Bezug auf schlechte High Ranking Spieler ist subjektiv durch deinen vergleichsweise sehr hohen Skill beeinflusst.
Die wären immernoch wahrscheinlich allesamt zu allen meinen Zeiten besser als ich und ich habe früher jeden Abend gespielt.
Ich habe höchstwahrscheinlich noch nie ein besseres Ergebnis erzielt, wie iein Inheritor oder iein 50, außer er war zwischendurch aufm Pott.
Ich konnte mich schon zur Übergangszeit (Post MCC Release, wo ich noch aktiv spielte), kaum noch gegen iwas in den "alten" Spielen (besonders H2) behaupten. Das haben kaum "neue" Spieler gespielt, das merkte man.

Beim aktuellen, "neuen" Spiel verhält es sich logischerweise immer ein wenig anders.
Es ist das "Neuste" und wird wenn dann am Ehsten von Allen von neuen Leuten gespielt.

Mittlerweile sind aber quasi ALLE Halo Titel alt (H5 erschien 2015(!)) und der Durchschnittsskill liegt für mich, egal wo, zu hoch, als dass ich(!) über einen längeren Zeitraum damit (MP!!!) noch Spass haben könnte, womit ich wahrscheinlich nicht alleine dastehe.
Eine Teufelsspirale.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cyer

Unggoy
Beiträge
197
Ort
Mittelfranken
XBL
seth Cyer
So ich wusste jetzt nicht wohin mit meinem Beitrag aber ich denke hier ist er ganz gut aufgehoben.
Hab mich jetzt mal rangemacht und Halo 1 bis 4 durchgespielt, aktuell bin ich bei Halo 5 bei Sangheilios.
Ich frage mich was haben die eigentlich nur aus Halo gemacht. Jetzt im Alter von 30 Jahren und die Spiele am Stück durchgespielt, werde ich dabei echt traurig.
Ich versuch es mal an zwei Beispielen darzustellen, die Allianz und den Master Chief.

Halo 1

Allianz: Mythisch, fremd (klar ist auch der erste Teil) und unbesiegbar. Die Menschheit knapp vor ihrer Ausrottung, man kann ihnen nichts entgegen werfen. Man feiert sogar einen Wraith Abschuss mit "Ist deren Panzerung also doch nicht unzerstörbar".

Master Chief: "Ich wusste doch das einer an Bord war!" Dieses Gefühl etwas besonderes zu sein, allen überlegen, selbst die mörderische Allianz hat teilweise Angst vor einem und geht in die Knie. Einfach ein geiles Gefühl sich durch den Kontrollraum zu schnetzeln oder den Strand vom Kartographen zu erobern.

Halo 2:

Allianz: Der Mythos wird genommen, man erfährt mehr Hintergründe. (Was ich durchaus als positiv sehe). Sie sind immer noch eine unaufhaltsame Macht. Man bekommt richtig Schiss als die "bisher größte Allianzflotte" auf Halo Delta eintrifft. Die Sprengung der orbitalen Verteidigung und Bedauerns Kreuzer ignoriert die MAB`s eigentlich als wären es Fliegenschisse.

Master Chief: Er wird geehrt, er wird überall gebraucht. Auch hier ist er der einzige der die Menschheit noch retten kann und er tut es. Nur einer scheint ihm ebenbürtig zu sein, der von ihm besiegte Gebieter.

Halo 3:

Allianz: Auf einmal kommt es einem so vor, dass die Allianz schwächer als die Menschheit ist. Ein Pelican haut da einfach mal zwei Phantoms weg, wenn die so mächtig sind, wo waren die die ganze Zeit? Die FoD kann dem Luftkampf bei der Arche widerstehen und erzielt sogar Abschüsse. Der Frontalangriff der Menschenflotte beim Portal ohne Furcht und mit siegesgewissen. High Charity fliegt in die Luft weil man vier Pfeiler mit ner Plasmapistole zerstört...

Master Chief: Bungie bleibt sich treu, der Master Chief ist einfach der geilste und alle brauchen ihn. Der kurze Angstmoment am Anfang als sie ihn für tot geglaubt hatten. Aber er bekommt auch eine sentimentale Seite. Die Beziehung zu Cortana wird deutlicher.

Halo 4:

Allianz: Ja und jetzt kommt 343i daher. Die Allianz? Wie bezeichnet sie der Didaktiker? Als Tiere... und genau so spielen sie sich auch. Der Mythos und die Unantastbarkeit ist nun vollkommen dahin. Hauptsache größer Fetter. Die Menschen haben den Mamut (das Ding macht NULL Sinn.) Klar ist ein Pendant zum Scarab, aber der Scarab macht wenigstens Sinn, der steigt halt auch mal über ne Bergkette. Das neue Schiffsmodell, völlig aus dem nichts. Klar die zersplitterte Allianz hat noch Ressourcen einfach mal nen neuen Schiffstyp zu entwickeln. Ach ja auch lustig, die dummen Tiere bauen ja überall Knotenpunkte ein, die wenn man zerstört alles in die Luft fliegt.... ist klaaar.

Master Chief: Jetzt wirds ne Lovestory. Oh Cortana ich werde dich retten schnief heul. Befehle? Brauch ich nicht mehr... Er war VIER Jahre verschollen und als sie ihn gefunden haben. Keine Freude, kein Jubel, kein Kommentar eines Marines. Ne da ist er halt wieder. Aber plötzlich kommen aus dem nichts neue Spartans her, die haben in den Kampfdialogen wenigstens ein bisschen Respekt. Wenn ich mir vorstelle wie die Halo 1 Marines feiern würden wenn sie den Chief nach 4 Jahren wieder gefunden hätten. Einfach nur traurig.

Halo 5:

Allianz: Klar bin noch nicht weit aber jetzt sind se nur noch die Diener, scheinen keinen eigenen Willen mehr zu haben und sind nur noch Kanonenfutter für die Prometheaner. Und jetzt gibts den KRAKEN, oh man ernsthaft?

Master Chief: Team Osiris? WTF? Wozu haben die Spartans II sich eigentlich jahrelang als Kinder gequält und sind reihenweise abgenippelt? Man braucht doch nur Locke und seine Powerrangers die einfach durch ein komplettes Schlachtfeld durchhüpfen und alles zerstören (one shot) was ihnen in die Quere kommt. ( Zur Erinnerung: H1 ist deren Panzerung also doch nicht unzerstörbar?" zu jetzt hau ich den Wraith halt mit der Shotty weg...) Team Blau? Ja okay geil dass sie wieder da sind, aber woher zu Hölle kommen die? Ich hab keine Bücher nach Erstschlag mehr gelesen und find es echt eine Frechheit, dass man um alles zu kapieren irgendwelche Bücher lesen muss die es teilweise nur in Englisch gibt.

Halo 6?

Ich habe Angst...


Fazit: Echt traurig was aus Halo geworden ist....
 

samurai

Teammitglied
Beiträge
9.988
Ort
Braunschweig
Wirklich spannende Gedanken. Wäre interessant wenn du dich noch mal ein Reach machst und deine Gedanken dazu ergänzt. Auch wenn die Allianz in Reach bewusst ja eher "Das Unbekannte Böse" ist, aber die Überlegenheit der Allianz hat kein Halo je so großartig rübergebracht mMn. Spätestens nach der Hälfte der Missionen merkt man als Spieler, dass dieser Krieg bereits gelaufen ist. Und damit schlägt es perfekt die Brücke zur Hauptreihe, wo nur durch Chief die Menschheit Hoffnung hat.

Bei Halo 4 fand ich die Chief-Cortana Story super. Der Moment wo Chief sich geraden Del Rio stellt war genial (leider ist in der MCC bis heute die Cutscene kaputt, sodass die Belichtung komplett fehlt). Mich hat da die Story um den Didact mehr gestört, dass die legendäre Rasse der Forerunners nach über 10 Jahren Halo endlich in einem Spiel auftaucht: Und dann sind sie peinliche 08/15 Comicheft Bösewichter, die einfach alles umbringen wollen.

Deine Halo 5 Beschreibung trifft es auf den Punkt. Es hat mit klassischen Halo einfach gar nichts mehr zu tun. Jeder kann jetzt ein Spartan sein und die Menschheit ist sowieso übermächtig. Cortanas Spacehitler Wandel ruiniert dann die Story von H4 komplett und setzt dem ganzen die Lächerlichkeitskrone auf. Gerade dass man einfach hinnehmen soll, dass die Guardians so eine Bedrohung sind ist affig, da das Spiel es komplett verpasst einem zu zeigen wieso sie eine Gefahr sind und wieso sie unbesiegbar sind. Eine Sequenz wie in Reach wo ein Guardian einen ganzen Planeten mühelos zerstört, wo eine ganze Flotte sich an einem Guardian zermürbt, usw. wären ein muss gewesen.

Zumindest klingt es bislang so, dass Halo Infinite auch storytechnisch eher ein Reboot wird und man H5 einfach hinter sich lassen möchte. Sagt ja schon alles, dass 343i kein Interesse hat Halo 5 vor Halo Infinite noch auf PC zu bringen.
 

zoood

Jiralhanae
Beiträge
2.271
Ort
Terra (Erde)
Dass der Mythos von den Aliens mit jeder Folge schwindet, ist nur natürlich und auch akzeptabl.

Das die Sangheli und der Rest der Alliance ohne die Propheten nur Tiere für einen Blutsvater wie den Didaktiker darstellen, ist auch noch plausibel.

Das die Rest-aliance sich Ingenieure klaut und neu Schiffe bauen lässt, ist denke ich auch noch denkbar.

Die zerrütteten Persönlichkeiten von Corona und dem des Master Chief klammern sich an einader, weil es sie für sich die Vertrautesten in ihren Familien-Ersatz sind.

Die Down war auf der Arche mit der Sangheli-Flotte verbündet.

Der Chie ist immer noch eine Kampfmaschine aber auch ebend ein Mensch. Dass die 4er ihn arrogant unterschätzten ist irgendwie nachvollziehbar.

Aber ja, 343i wollte John und Co. unbedingt austauschbar erscheinen lassen, damit es die Fans berührt. Und 343i hat es maßlos übertieben. Deswegen ist nicht John, sondern 343i die waren Traitor. Alles Ursprüngliche als ersetzbar nur wegen der Dramatik darzustellen, ist aber echt daneben.
 

Gabumon

Teammitglied
Beiträge
5.900
Damit ist aber 343i auch ziemlich aufs Fressbrett gefallen

NIEMAND mag Locke, sein Vorgehen, seine Arroganz. Ich mein bei Halo 2 nöhlten ja Leute das man plötzlich den Gebieter spielt (Der Storymäßig aber absolut sinn ergibt) so sehr das Bungie das in Halo 3 nicht mehr machte. Und Gebieter und MCC teilten sich die Spielzeit 40:60 man spielt also meist den Chief,

Und dann kommt ein 343i da an und macht 70% "Random Spartan" und 30% MasterChief raus? Der auch noch einen der Halo Charaktere zur strecke bringen soll. Und sind dann noch erstaunt das dies nicht funktioniert? Echt jetzt? Halo 5 wäre komplett ohne Spielzeit für Locke ausgekommen. Es hätte gereicht den in Cutszenes als "Such den Masterchief und bring ihn zurück" Charakter einzusetzen.

Halo 5 ist ein "ganz guter Shooter" wirkt aber eher wie ein elendiger versuch sich von allem was Bungie so als "Vision" hatte (jetzt nicht um damit viel Geld zu verdienen sondern vom Design her) zu trennen, wozu auch alles an Personen aus den ersten Spielen gehörte. Und Bungie hat da echt nur die 3 Hauptcharaktere (Chief, Gebieter und Cortana) übergelassen weil man wohl dachte "Die sind unersetzlich" und 343i versuchte es Trotzdem.

Daher ist Halo 5 auch der unbeliebteste Teil ever...

Ich mein ein Spin Off mit Locke? Hätte sicher besser funktioniert. Aber an der Hauptserie SO rummurgsen?
 

samurai

Teammitglied
Beiträge
9.988
Ort
Braunschweig
Ich erinnere nur daran, wie der Schauspieler von Locke lange vor Release schon ausgeplaudert hat, dass er der Hauptcharakter von Halo 5 ist. Worauf Fans richtig sauer waren. Daraufhin kam Frankie raus und meinte, Lock ist nur ein primären Charakter des Spiels ist, aber Chief weiterhin der Hauptcharakter.

Das Interview mit ihm bestätigt auch noch mal, dass die H5 Story mal ganz anders geplant war und anscheinend dann wirklich erst kurzfristig vor Release komplett über den Haufen geworfen:
"Man wird anfangs nicht wissen, was das Ziel von der Jagd nach dem Master Chief ist. Oder was passieren wird, wenn wir ihn finden, in welchem Zustand er ist, wie seine mentale Verfassung ist. Aber ich bin mir sicher, dass das ein Story Twist in Halo 5 sein wird."
Vielleicht war ja gar nicht gedacht den Chief überhaupt als spielbaren Charakter einzubauen, und viele Bosskämpfe gegen den Warden Eternal waren eigentlich gegen Blue Team MItglieder gedacht. Ich hoffe echt, dass es irgendwann in zig Jahren mal ein Interview geben wird, in dem die Entwicklungsgeschichte von H5 ungeschönt auf den Tisch kommt.
 

Dante

Teammitglied
Beiträge
1.834
Ort
Berlin
XBL
LoD Dante
Dazu noch das Zitat von Frankie aus dem Artikel:

"A" primary character,
Chief is the main character and hero.
Courage: They're probably gonna test the waters to see if they can retire Master Chief.
NO.
The end.

Man sieht wie viel man auf Frankies Worte geben kann. Am Ende haben sie nämlich genau das geamcht, was er verneint hat. :rofl:

Ich weiß gar nicht, ob ich wissen will, was bei 343 alles schief gelaufen ist, damit da dann Halo 5s Story rauskommt. :ugly:
 

Gabumon

Teammitglied
Beiträge
5.900
Frankie lügt doch eigentlich schon seit er "Sprachrohr" ist, von Halo ahnung hat der sowieso nicht

Das die Story wohl ein ... knackpunkt war, war doch absehbar, spätestens als man den Originalautor rauswarf und son Comictyp nahm. So sieht Halo 5 auch aus, wie ein schlechter Comic...

Cortana Space Hitler...
 
Oben