Bis zur E³ sind es noch einige Monate. Langsam könnte jetzt aber endlich die Infowelle mit Neuigkeiten zu Halo Infinite beginnen. Den Start macht nämlich die Bekanntgabe neuer Halo Nerf Waffen, die ab dem 01. Oktober in den US-Handel kommen sollen.

Die drei neuen Waffen umfassen eine Version der Assault Rifle, der Pistole und des Needlers. Alle Waffen sollen dabei stark von Halo Infinite inspiriert sein, sodass man jetzt spekulieren kann, ob die Waffen so oder so ähnlich in Halo Infinite erscheinen werden.

Auffällig ist auf jeden Fall die MA40 Assault Rifle, die sehr stark an Halo Reachs Assault Rifle angelehnt ist. Spannend ist auch die Pistole, die jedoch den Namne SPNKr trägt und optisch etwas an kultiger SPKNr-Doppelrohr-Raketenwerfer angelehnt ist.

Die Nerf MA40 wird zudem auch eine Karte beiliegen haben, mit der man das Skin der Nerf Kanone in Halo Infinite freischalten kann. Schon in der Vergangenheit gab es einige Meldungen die darauf hindeuten, dass Halo Infinite ein Live Service Spiel sein wird, also über Jahre mit Content gefüllt werden soll. Diese Spiele bieten oft Mikrotransaktionen für visuelle Items oder Jahrespässe. Deutet die Skinfreischaltung ein ähnliches Modell in Halo Infinite an?

 Halo MA40 Blasterhasbro halo nerf guns 01

 

Halo SPNKr MicroShot

hasbro halo nerf guns 02

 

Halo Needler MicroShot

hasbro halo nerf guns 03



Gabumons Avatar
Gabumon antwortete auf das Thema: #1 1 Monat 2 Wochen her
Aktuell kommen ja gar wieder Singleplayer Spiele in den Trend

Da muss man gerade mal EA(!) für danken. Jedi Fallen Order ist großartig. Oder auch Outer Worlds (obwohl ich das Spiel mies finde) hat sich extrem gut verkauft...

343i verpennt das aber ganz sicher
Dantes Avatar
Dante antwortete auf das Thema: #2 1 Monat 2 Wochen her

samurai schrieb: Und wenn ich dran denken wie toll der H5 Content war (einfach nur die vorhandenen Maps recyclen und Forge Karten reinwerfen), den man nachgericht hatte und was ja als Ausgleich mit Req Packs bezahlt werden sollte, wird mir ganz mulmig.

Fehlt nur noch dass es in HI dann Survival Elemente gibt :lol:


Oder man Features groß rausbringt die man zu Release eigentlich erwartet hat. :ugly:

Vergiss Battle Royale nicht. :rofl:
samurais Avatar
samurai antwortete auf das Thema: #3 1 Monat 2 Wochen her
For Honor hält sich recht gut. Ist zwar kein Riesen Ding mit millionen von Spielern, hat aber doch eine treue Spielerbasis und kriegt regelmäßig, wenn auch sehr langsam, immer wieder neuen Content und Balancing Updates.

Aber es ist ein wenig so, wie ich damals schon befürchtet habe: 343i wird irgendeinem Trend hinterherlaufen, der schon lange abgefahren ist. Live Service Spiele sind wieder am sterben, weil die Entwicklungszyklen viel zu langsam sind in großen Studios dann regelmäßig Content rauszubringen. Und wenn ich dran denken wie toll der H5 Content war (einfach nur die vorhandenen Maps recyclen und Forge Karten reinwerfen), den man nachgericht hatte und was ja als Ausgleich mit Req Packs bezahlt werden sollte, wird mir ganz mulmig.

Fehlt nur noch dass es in HI dann Survival Elemente gibt :lol:
Dantes Avatar
Dante antwortete auf das Thema: #4 1 Monat 2 Wochen her
Finde den letzten Absatz furchtbar. Hat denn irgendein "Service" Game die letzten Jahre überhaupt überlebt? Nachdem Rainbow das begründet hat, gab es doch nichts vergleichbares, was ansatzweise erfolgreich war?

Fallout 76? Grandioser Flop.
Destiny? Jahrelang quasi ohne Content.
Ghost Recon? Wird das noch weiterentwickelt? :ugly:
Halo 5 hat zwar bedürftig Content bekommen, was viel zu lange gedauert hat und dort entsprechend die Spielerbase weggestorben.
Und Anthem war ja der größte Brüller von allem.
zooods Avatar
zoood antwortete auf das Thema: #5 1 Monat 2 Wochen her
Der UNSC Schriftzug deutet auf 343i-Disign hin und das Muster auf dem Griff auch. Es ist schon schwer für 343i zurück zum Original-Disign zu finden. Obwohl die AR ja eigentlich schon sehr gelungene ist. Will es haben! :D
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok