Filmkritiken

Ex-HO-Staff

Jiralhanae
Beiträge
3.075
Wenn jemals ein Halo Film gemacht werden sollte: Bis 1:1 den Anfang des Trailers zu übernehmen, einfach geil. Allein wegen Godzilla und Bryan Cranston eine Pflicht das zu gucken!
Man tausche im Kopf die Soldaten gegen ODST-Kapseln aus und Godzilla gegen einen Scarab und schon hat man seinen ganz persönlichen Halo-Film. :ugly:

Ich bin aufjedenfall positiv überrascht scheint in die richtige Richtung zu gehen und vorallem ist es schön, dass nach Clover-Wackel-Kotz-Field und Pacific-Manga-Parodie-Rim endlich ein richtiger Monsterfilm nach altem Vorbild in die Kinos kommt. Mit menschlichen Darstellern denen man auch die Situation in der sie stecken abkaufen kann.
Ich hoffe nur, dass auch Godzilla einen Monster-Gegenspieler bekommt oder zumindest was in Richtung Menschengebautes-Monster. Nur Godzilla als böses Viech gegen die Menschen wäre vlt etwas lahm
 

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.507
Ort
Braunschweig
sorry für die frage aber was ist "CGI-Kino" ? :ugly:
Filme, wo Alles nur noch auf dem Computer kommt. zB die Actionszenen von Man of Steel sehen einfach Banane aus, da man die ganze Zeit erkennt dass da nur Computerfiguren sich prügeln statt echte Personen.

Besser ist immer den Weg von Game of Thrones zu gehen, also echte Kulissen durch CGI zu erweitern statt zu ersetzen.

Aus dem gleichen Grund geht auch beim Hobbit total viel Atmosphäre verloren, da man in HdR immer noch den Mix aus echter Kulisse und Computer hatte, während beim Hobbit eigentlich jede Landschaft, Kreatur und Kampfsequenz nur noch aus dem Rechner stammt
 

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.507
Ort
Braunschweig
Sehr geil, endlich mal ein paar mehr Szenen ohne groß zu spoilern. Ich hoffe echt sie halten die Kampfsequenzen und die anderen Monster (ich hoffe doch stark es kommen wirklich welche vor) unter Verschluss bis zum Kinobesuch :lol:

Auch wenns nur auf Effektfeuerwerk und ein wenig Bryan Cranston hinausläuft, reicht mir das (aber bitte keine 40 Minuten dröge Storysequenz wie in Pacific Rim)
 

laadoo

Mgalekgolo
Beiträge
4.065
Ort
Wolfsburg
XBL
laadoo
Auch wenns nur auf Effektfeuerwerk und ein wenig Bryan Cranston hinausläuft, reicht mir das (aber bitte keine 40 Minuten dröge Storysequenz wie in Pacific Rim)
Pacific Rim hatte eine Story? Wow, da hab ich wohl einen anderen Film gesehen.
Ganz ehrlich, ich konnte dieser visuellen Kakophonie nichts abgewinnen. ÜBERHAUPT NICHTS!!!

Wenn man so einen Mist zeigen will, dann bitte gleich so wie KungFury weiter oben. Aber diese Pseudo-Story gehabe. Echt, so etwas regt mich richtig auf.

Wenn der Godzilla gut werden soll, dann brauch es richtig Background für die Handlung (was der Trailer schon sehr schön zeigt, Atombomben-Tests waren keine Tests, gyle.) und vor allem auf der menschlichen Ebene Charaktere mit denen man mitfiebern kann und denen man die Bedrohung abnimmt.

Egal wieviel Geld in Gummianzüge/CGI gepackt wird. Es wird immer darauf ankommen wie die Darsteller einen reinziehen. Denn wie heißt es so schön: "Der Mensch interessiert sich am meisten für Menschen!"
 
Zuletzt bearbeitet:

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.507
Ort
Braunschweig
Ich meinte mit Storyparts dieses ganze nervige Beziehungsdrama um den Kerl und die Asisatin (die beiden dürfen nicht mehr in den Mech, dann labern sie Ewigkeiten, dann trainieren sie, und Überraschung sie landen doch zusammen im Mech...), was sich fast ne Stunde zieht bevor endlich wiede Monster geprügelt werden

Ein guter Film braucht natürlich eine tragende Geschichte und vorallem eine Motivation warum die Charaktere etwas tun - Dafür wird Bryan Cranston großartig sein, wenn sie ihm sein Potenzial ausspielen lassen. Aber momentan erwarte ich nicht mehr Tiefgründigkeit als die Storybasis eines Transformers Film: Also halt eine Verkettung von Ereignissen der Hauptcharaktere, damit man einen Grund hat der Zerstörungsorgie mit der Kamera zu folgen.

Wobei die Grundstory von Godzilla ist ja in manchen Filmen auch: Menschen sehen Godzilla als Böse, während er am Ende die Welt und die Menschen vor großerem Übel bewahrt - Also hat man viel Potenzial in dem Film, wenn man wirklich noch andere Kreaturen einbaut.
 

Gabumon

Teammitglied
Beiträge
6.247
Da gucke ich aber lieber noch mal "Monster X gegen den G8 Gipfel" Und ja den gibts wirklich

http://www.moviepilot.de/movies/monster-x-gegen-den-g8-gipfel
 

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.507
Ort
Braunschweig
*Staub abpust*

Hat jemand schon den neuen Terminator gesehen? Man ist das eine Enttäuschung. Die Hälfte der Szenen ist quasi 1:1 aus Terminator 1 und 2 nachgestellt, nur mit schlechten CGI Effekten die deutlich hintern den Effekten aus Terminator 2 hinterherhinken.

Die andere Hälfte ist total verworren und unlogisch, und dann gibt es auch noch kommende Fortsetzungen dazu, so ein Mist.
Skynet ist eine App von einem Hersteller, gleichzeitig baut der App Entwickler auch eine Hologramm KI, irgendwelche Flüssigmetall-Panzerungen und eine Zeitmaschine - WTF!? Die Idee ist einfach sowas von bescheuert und ergibt keinen Sinn.
Aber hey, immerhin hat Halo jetzt exakt die gleiche dämliche Story um eine blaue böse KI alle bedroht

Wer hingegen einen richtig herausragenden Film sehen möchte sollte sich das Boxer-Drama Southpaw anschauen. Unglaublich spannend und mitreißend gemacht, und Jake Gyllenhaal hat sich zum absoluten Monster fit trainiert - Und die Maskeneffekte haben ihn sehr krass ein typisches kaputtes/vernarbtes Boxergesicht verpasst.
Der Kerl hat in den letzten Jahren echt ein gutes Händchen für seine Rollen. Source Code, End of Watch, Prisoners - Alles großartige Filme. Wieso ist der eigentlich immer noch so unbekannt hier? Glaube ich muss mal schauen ob Nightcrawler was taugt, spietl er ja auch mit
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben