343 Industries hat sich Verstärkung geholt zur Entwicklung von Halo Infinite. So stößt das kanadische Studio SkyBox Labs dazu, dass bereits für Halo 5 die Schmiede entwickelt hat. SkyBox Labs, das inzwischen auf über 100 Mitarbeiter angewachsen ist, ist ebenso bekannt für Projekt Spark, ein Sandbox artiges Spiel in denen man eigene Spiele inklusive KI scripten konnte, und das Age of Empires 2 HD Remake.

Chris Lee, Studio Leiter von 343i, meint dazu:

"343 Industries freut sich die Partnerschaft mit SkyBox Labs für Halo Infinite fortzusetzen. Ihr Team macht großartige Arbeit in vielen Bereichen unseres Projektes."

Doch SkyBox Labs wird nicht nur die Schmiede übernehmen, sondern auch in den Bereichen Gameplay, KI, Grafik und Netzwerktechnik mitentwickeln.

Shyang Kong von SkyBox bestätigt auch noch mal diese Meldung in eigenen Worten:

"Wir haben über viele Jahre bereits eng mit 343 Industries an Halo Projekten mitgewirkt und wir freuen uns ein Teil dieser spannenden Zeit in Halos Geschichte zu sein."

Bislang ist über Halo Inifnite nicht viel bekannt, außer dass es die Geschichte vom Master Chief nach den Ereignissen von Halo 5: Guardians fortsetzen wird. Die Beteiligung von SkyBox Labs könnte ein guter Indikator dafür sein, dass wir uns auf umfangreiche Sandbox Elemente freuen dürfen.

Quelle: WCCFTECH



zooods Avatar
zoood antwortete auf das Thema: #60143 13 Aug 2018 18:07

Gabumon schrieb:

zoood schrieb: Wäre nur mal schön, von jeden einzelnen mal zu erfahren, was er die einflussreichen Entwickler in einen Interview, fragen würde. Beziehungsweise was man über die Entwicklung von Halo alles gerne noch erfahren würde.

Moin! ;)


Hm, ja bei Bungie wäre sowas gegangen. Aber bei 343i? Da seh ich Schwarz für ein offizilles Interview

Nur so als Spaß unter uns Member bei HO, wäre es interessant zu wissen, was jeder von Staten und Co. schon mal wissen wollte und wie der jenige ihr es fragen würde oder ihm vorwirft falsch gemacht zu haben.

Moin! ;)
Gabumons Avatar
Gabumon antwortete auf das Thema: #60140 12 Aug 2018 23:08

zoood schrieb: Wäre nur mal schön, von jeden einzelnen mal zu erfahren, was er die einflussreichen Entwickler in einen Interview, fragen würde. Beziehungsweise was man über die Entwicklung von Halo alles gerne noch erfahren würde.

Moin! ;)


Hm, ja bei Bungie wäre sowas gegangen. Aber bei 343i? Da seh ich Schwarz für ein offizilles Interview
zooods Avatar
zoood antwortete auf das Thema: #60139 12 Aug 2018 13:24

Gabumon schrieb: Ich bin nicht mit Halo durch, nur mit Halobase :schulter:

Wäre nur mal schön, von jeden einzelnen mal zu erfahren, was er die einflussreichen Entwickler in einen Interview, fragen würde. Beziehungsweise was man über die Entwicklung von Halo alles gerne noch erfahren würde.

Ein Community-Interview an die Entwickler so zusagen.

Moin! ;)
Gabumons Avatar
Gabumon antwortete auf das Thema: #60138 11 Aug 2018 21:14
Ich bin nicht mit Halo durch, nur mit Halobase :schulter:
zooods Avatar
zoood antwortete auf das Thema: #60137 11 Aug 2018 19:42

Gabumon schrieb: Wir hatten mit Phoenix nix mehr am Hut, wir haben am Datum X Haloorbit gelauncht und das Ende von Halobase verkündet.

Innerhalb von 3 Stunden waren wir alle gesperrt :devil:

Nein, Interviews führt man seit Jahrzehnten per eMail

Ach komm, da ist doch eine bessere, "Es war ein mal Story" dabei. Vielleicht habt ihr die beiden Autoren ja wo anders getroffen haben können. Aber gut wenn du mit Halo Thema durch bist.

Moin! ;)
Gabumons Avatar
Gabumon antwortete auf das Thema: #60136 11 Aug 2018 18:19
Wir hatten mit Phoenix nix mehr am Hut, wir haben am Datum X Haloorbit gelauncht und das Ende von Halobase verkündet.

Innerhalb von 3 Stunden waren wir alle gesperrt :devil:

Nein, Interviews führt man seit Jahrzehnten per eMail
zooods Avatar
zoood antwortete auf das Thema: #60133 11 Aug 2018 13:35
@Samuai
Hm, hatte Phönix dir nicht etwas übertragen gehabt??

@Gabumon
Seit ihr echt extra in die USA für die Inteviews gereist? B) Da ist mein Gamescom Besuch ja nicht dagegen. :P

Aber die Antworten auf eure Fragen wären auch ein zweites mal reisen es Wert gewesen. ECHT schade das alles. :(

Was hättet ihr den alles fragen wollen?

Moin! ;)
Gabumons Avatar
Gabumon antwortete auf das Thema: #60132 11 Aug 2018 10:29

zoood schrieb: Hilft da keine Diplomatie mehr?


Das hat noch nie funktioniert einfach weil man den nie erreichte. Erst als wir HaloOrbit aus dem Boden stampften war plötzlich aktivität. Dabei fanden ersten Gespräche noch im Halobase internen Pornforum statt. Die MUSS der gesehen haben. Die aktivität danach war aber auch nur ein Strohfeuerphoenix... :roflrofl:

Wir hatten Interviewzusagen von Dietz (Der war damals im Chinaurlaub) und ich glaub auch Staten. Nur Oddys hatte dann keinen Bock mehr, und ich ehrlich gesagt auch nicht. Die Frage wäre dann ob man an die Leute noch rankommt, und ob die überhaupt was zu Halo sagen können/dürfen :schulter:
samurais Avatar
samurai antwortete auf das Thema: #60131 11 Aug 2018 09:53
Ich hatte nie irgendwelche Rechte für Halobase, was ja der Grund ist wieso es HO wieder gibt
zooods Avatar
zoood antwortete auf das Thema: #60130 11 Aug 2018 09:05

Gabumon schrieb: Gab noch unveröffentlichte Teile bzw Interviewabsprachen mit Dietz, ist aber wegen Herrn Legends inaktivität nicht mehr zu gekommen :ugly:

Hat nicht Samu alle Rechte? Oder hat Legend eure Scripte und wer hat Oddys vergrault? Wie kann dieser Legend nur so egoistisch es nur für sich behalten wollen!? Echt mies von einen Halo Enthusiasten. Hilft da keine Diplomatie mehr?

Nun ja, ob Franky oder ein andere Fanboy, es würde eh jeder sein eigenes Halo-Süpchen kochen. Besser Fanboy als ein BVLer am Ruder. Aber so langsam muss Franky einsehen dass er durch Umfragen mehr Leute erreicht, als mit den ganzen eigensinnigen Experimenten.

Moin! ;)
Gabumons Avatar
Gabumon antwortete auf das Thema: #60128 10 Aug 2018 20:59
Gab noch unveröffentlichte Teile bzw Interviewabsprachen mit Dietz, ist aber wegen Herrn Legends inaktivität nicht mehr zu gekommen :ugly:
zooods Avatar
zoood antwortete auf das Thema: #60126 10 Aug 2018 16:43

Gabumon schrieb:

zoood schrieb: Dietz musste sich streng nach HCE halten und an den was Nylund sich mitausgedacht hatte.


Dietz schrieb sein Buch während Nylund an seinem Schrieb. Da konnte sich Dietz kaum an Nylundkram halten.

William C. Dietz bekam von Bungie Alpha/Betaversionen damit er ein Buch zum Spiel schreiben kann, zudem halt auch Infos von den Storyautoren direkt. Zudem hat er ja dann nicht nur das Spiel abgeschrieben sondern auch viel reingebracht was nicht im Spiel ist.

Nylund musste seinen kram in 6 Wochen schreiben. Da war Halo schon im Presswerk und Dietz Buch in Korrektur.

Leider sind wohl die Interviewfiles vom damaligen Haloorbit verschollen. Oddys und ich hatten da ja diverse Interviews geplant und auch teilweise schon geführt...

Meinst du die Interviews von HaloBase, die Oddys übersetz hatte? Die sind doch noch da.



Moin! ;)
Gabumons Avatar
Gabumon antwortete auf das Thema: #60123 10 Aug 2018 14:34

zoood schrieb: Dietz musste sich streng nach HCE halten und an den was Nylund sich mitausgedacht hatte.


Dietz schrieb sein Buch während Nylund an seinem Schrieb. Da konnte sich Dietz kaum an Nylundkram halten.

William C. Dietz bekam von Bungie Alpha/Betaversionen damit er ein Buch zum Spiel schreiben kann, zudem halt auch Infos von den Storyautoren direkt. Zudem hat er ja dann nicht nur das Spiel abgeschrieben sondern auch viel reingebracht was nicht im Spiel ist.

Nylund musste seinen kram in 6 Wochen schreiben. Da war Halo schon im Presswerk und Dietz Buch in Korrektur.

Leider sind wohl die Interviewfiles vom damaligen Haloorbit verschollen. Oddys und ich hatten da ja diverse Interviews geplant und auch teilweise schon geführt...
Dantes Avatar
Dante antwortete auf das Thema: #60119 10 Aug 2018 12:21

zoood schrieb: Nach
H4, hat man wohl nicht mehr so sehr auf Frankys Vertrauen in die alleinige Kaufkraft der Halo-Lore-Fans gesetzt.

Edit:
Die grossen offenen erkundbare Areale von Destiny fand ich klasse. Man könnte grosse Areale auf eien Halo mit Missionen und Arenen Füllen und eienen tollen Staffel Handelsstrang, dann könnte es sehr lange motivieren. Solange es kein Ginden oder so billig wie Spartan OPS ist, fände ich es worklich gut. :D

Moin! ;)



Es ist der Sinn und Zweck eines jeden UN stetig zu wachsen und so, in diesem Fall, mehr Spieler zu gewinnen um mehr Geld zu verdienen. Nur ist 343 in der Glücklichen Position, dass sie nicht an der Börse sind und so keine Investoren im Nacken haben und so nicht auf zwanghaftes Wachstum angewiesen sind und so ohne Probleme auf diesen Lootbox Bullshit hätten verzichten können (den H5 übrigens als eines der ersten "AAA" Spiele hatte).
Daher unterstelle ich 343 das dort zu einem großen Teil die Leute nur wegen des Geldes arbeiten und nicht aus Liebe zum Spiel oder der Spieleentwicklung im Sinne von, dass sie sich dort einen Traum verwirklichen und das best mögliche liefern wollen. Sonst hätten H4 und H5 deutlich anders ausgesehen. Ausgenommen die Kampagne von H4.

Zu dem zweiten Punkt: Gabs alles schon. Siehe HCE oder teilweise Reach. ;)

Admiral Habor schrieb: Wer "Legacy of Onyx" gelesen hat, käme auf tolle Ideen übrigens. :side:

Aber das bedarf stetigen, neuen Contents.
Den werden die nicht für Lau produzieren. Also kämen Session-Pässe oä. in Frage.
Ich hätte mit Letzteren keine Probleme, wenn die sich auch erspielen ließen.
Ich meine, die die jahrelang fast täglich online sind, halten den Karren ja am Laufen. Und wie viele sind das, mal ehrlich?

Destiny++ erscheint mit am wahrscheinlichsten gerade. Ich weiß nicht, ob mir das gefiele, da ich keine echte Ahnung von Destiny habe.



Ich kaufe mir 1000x lieber einen Season Pass als scheiß Lootboxen in nem Spiel zu haben.
zooods Avatar
zoood antwortete auf das Thema: #60118 10 Aug 2018 08:14
Dietz musste sich streng nach HCE halten und an den was Nylund sich mitausgedacht hatte. Die Ränge hat Dietz wahrscheinlich nur beschrieben. Die Unterschiede der Panzerungen im HCE sind von Bungie und McRobbt war der jenige, den man nach der Logik fragte und McRoobt beschreibt die Halo-Biebel, als Sammlung von Tatsachen im Kanon und Entwürfen für die Zukunft, in der alles Möglich ist.

Nur weil Franky Ahnung vom Kanon hat, ist es keine Garantie das er gute Ideen für die Fortsetzung von Halo hat. Wie jeder Fanboy auch. Aber er kann genauer, als jeder abgeworbener Freiberufler bei 343i sagen, was zum uhrsprünglichen Kanon passen könnte.

Staten schrieb 2007 Erstschlag und musste sich mit Franky beraten und ansprechen. Das war also noch Bungie.

Es geht also nicht darum ob jemand Ahnung von Halo hat oder kreativ genug um sich auszutoben, sondern um reine WOLLEN, das ursprüngliche zu bewahren. Und das Wollen hängt von dem ab, was lukrativ für Halo und Investoren sein könnte. Und das ist immer die Kaufkraft der Halo-Kunden. Also möglichst viele Kunden, die das nächste Halo mögen könnten und es nachhaltig Hypen würden.

Durch das NEUE, macht man schnelles Geld aber es muss auch Bock auf das Kaufen vom vorhandenen HALO-Zeug machen. Und dafür muss das ganze Halo-Universum zueinander Passen. Doch das Gameplay wird da wohl nie so 100 prozentig konstant bleiben können. Denn die Identität von Halo kann nur auf den ursprünglichen Kern aufbauen.



Moin! ;)
Kulturmaltes Avatar
Kulturmalte antwortete auf das Thema: #60112 09 Aug 2018 22:48

Gabumon schrieb: William C. Dietz hatte bei seinem Halo buch freie Hand, und hat nebenbei die Elite ränge Erfunden.
Nylund hatte auch freie Hand.

Da hatte Frankie überhaupt noch nix zu melden, dass ist erst seit 343i so.

Vorher gabs keine "Storybibel"

Bungie hatte ein paar Hintergrundinfos zu den Charakteren aus Halo 1 gemacht. Die wurde dann immer erweitert wenn man es gerade brauchte.

Die "Halo Bible" ist kein festes Buch (jedenfalls bei Bungie) das war eher nen Aktenordner mit sehr vielen losen Zetteln, wo man immer wenn man was brauchte hinzuschrieb, rausriss, wieder was dazuheftete. Da gabs keinen der das "Überwacht" hat, nur die Storyschreiber. Nylund und Dietz hatten zugang, aber wenn Bungie was nicht passte wurds halt geändert...

Auf den Punkt gebracht.

Die englischen Romane fehlen mir leider allesamt noch. :S
Gabumons Avatar
Gabumon antwortete auf das Thema: #60109 09 Aug 2018 21:41
William C. Dietz hatte bei seinem Halo buch freie Hand, und hat nebenbei die Elite ränge Erfunden.
Nylund hatte auch freie Hand.

Da hatte Frankie überhaupt noch nix zu melden, dass ist erst seit 343i so.

Vorher gabs keine "Storybibel"

Bungie hatte ein paar Hintergrundinfos zu den Charakteren aus Halo 1 gemacht. Die wurde dann immer erweitert wenn man es gerade brauchte.

Die "Halo Bible" ist kein festes Buch (jedenfalls bei Bungie) das war eher nen Aktenordner mit sehr vielen losen Zetteln, wo man immer wenn man was brauchte hinzuschrieb, rausriss, wieder was dazuheftete. Da gabs keinen der das "Überwacht" hat, nur die Storyschreiber. Nylund und Dietz hatten zugang, aber wenn Bungie was nicht passte wurds halt geändert...
Admiral Habors Avatar
Admiral Habor antwortete auf das Thema: #60106 09 Aug 2018 19:44
Wer "Legacy of Onyx" gelesen hat, käme auf tolle Ideen übrigens. :side:

Aber das bedarf stetigen, neuen Contents.
Den werden die nicht für Lau produzieren. Also kämen Session-Pässe oä. in Frage.
Ich hätte mit Letzteren keine Probleme, wenn die sich auch erspielen ließen.
Ich meine, die die jahrelang fast täglich online sind, halten den Karren ja am Laufen. Und wie viele sind das, mal ehrlich?

Destiny++ erscheint mit am wahrscheinlichsten gerade. Ich weiß nicht, ob mir das gefiele, da ich keine echte Ahnung von Destiny habe.
zooods Avatar
zoood antwortete auf das Thema: #60104 09 Aug 2018 11:04
Natürlich hat er mehr als ein normaler Graffficker zu sagen, aber er muss sich zum Einen, mit seinen eigene Demonen und zum Anderen mit den gleichgestellte Kolegen, Vorgesetzten und Kaufleuten auseinander setzen. Die bestimmt auch den Halo-unwissenden Marktforschern glauben schenken, die sich die Konkurrenz als Vorbild nehmen. Nach
H4, hat man wohl nicht mehr so sehr auf Frankys Vertrauen in die alleinige Kaufkraft der Halo-Lore-Fans gesetzt. Da fällt es schon schwer zu argumentieren, dass die Originalen Charaktere ausschlaggebend für den Kauf sind. Man hat ebend sich zum Einen, zu den ursprünglichen Wettbewerb im MP besinnt( welcher in H4 fehlte) und zum anderem mit Innovationen auf neue Fans vertraut.
Jetzt will man mit ursprünglichen Designs und Charakteren, die alten Fans locken. Das fähre im Arena MP, wird wohl beibehalten und die Reqs für Waffen wohl auch. MANCHE SAs werden bestimmt nicht mehr übernommen werden.

Sie wissen das viele Fans das ursprüngliche kriegen müssen aber auch das für viele Spieler, einie unaufdringliche Innovationen durchaus wilkommen sind. Ich hoffe dass alle Innovationen als eigene Spielliste kommen und nicht als Kern und man auch Retro Spiellisten mit Rängen und Wettbewerb hat.

Edit:
Die grossen offenen erkundbare Areale von Destiny fand ich klasse. Man könnte grosse Areale auf eien Halo mit Missionen und Arenen Füllen und eienen tollen Staffel Handelsstrang, dann könnte es sehr lange motivieren. Solange es kein Ginden oder so billig wie Spartan OPS ist, fände ich es worklich gut. :D

Moin! ;)
samurais Avatar
samurai antwortete auf das Thema: #60102 09 Aug 2018 09:55
Frankie ist jedoch als Franchise Development Director eingesetzt, also sollte am Ende das Sagen darüber haben in welche Richtung sich das komplette Halo Franchise entwickeln soll. Während es für Romane mMn wunderbar klappt, dass man hier im Vergleich zu Bungie ein stimmiges Universum schafft, so scheint aber aber die Entwicklung der Hauptspiele momentan absolut planlos.

Halo 4 war ein Erstversuch, Halo 5 hat wieder was ganz anderes probiert (besonders die Story von H4 über den Haufen geworfen) und Halo Infinite wird anscheinend schon wieder ein Neustart der Reihe.

Gerne würde ich mal mehr Einblicke in 343i bekommen, was die eigentlich genau an Halo Infinite machen. So sehr ich auch glaube, dass Skybox Labs fähig ist großartige Sandboxen zu schaffen (wie Project Spark), so ist es am Ende in meinen Augen das größte Problem an 343is Hauptspielen dass es von zig Studios am Ende zusammengewürfelt wird und am Ende davon nur die Hälfte wirklich funktioniert. Bestes Beispiel für Ressourcenverschwendung ist ja Halo 5s Multiplayer. Arena, Breakout und Warzone waren 3 Modi zu Launch die alle komplett unterschiedlich zu balancierendes Gameplay/Waffen und komplett unterschiedliche Maps beinhalteten. Damit hat man keinerlei Synergieeffekte zwischen den investierten Entwicklungen und am Ende 3 sehr klein geschnittene Spielbereiche, statt 3 große die voneinander profitieren.

Bungie hatte ja mit Reach prima erkannt, dass man viel mehr ausufernd große Kampagnenlevel bieten kann, wenn man die Entwicklung mit den Multiplayer & Firefight Maps kombiniert.

MCC sollte doch eigentlich auch dem letzten gezeigt haben, dass es nicht funktioniert wenn 4-5 Studios gleichzeitig was für sich bauen und man das ganze dann am Ende wieder zusammenflicken muss. Ich könnte wetten an Halo Infinite sind auch irgendwo noch Saber Interactive oder Certain Affinity beteiligt.

Aber an sich sind ja nur mit 343i und Skybox Labs über 400 Personen schon an HI dran, vermutlich seit einigen Jahren. Ich hoffe die planen da wirklich etwas großes statt einfach nur das übliche Kampagne + Multiplayer Maps. Aber wehe am Ende wird das Microsofts Destiny Klon, also so ein Open Area Loot Shooter...
zooods Avatar
zoood antwortete auf das Thema: #60100 09 Aug 2018 07:23

Gabumon schrieb:

zoood schrieb:
Vielleicht setzt man ja nach H5 wieder mehr auf die Halo-Biebel und da ist Franky gefragt. )


Frankie? Der Pappkopp hat überhaupt KEINE Ahnung von Halo, schon damals bei Bungie hielt der sich für KingKotlette und dabei ist der nur ein lächerlicher wicht.

Der kann froh sein mir nie begegnet zu sein... Der Typ hat ja weniger plan als Nylund...

Ich glaub neben Beatrix von Storch, Alice Weidel, Gauland ist Frankie einer der Menschen die ich am meisten verachte... :schulter:

Da bin ich mir nicht mehr so sicher, ob die allgemeine Verbitterung über diesen Berufs-sündenbock, die kompletten Wahrheiten widerspiegelt.

Staten hat doch im Interview gesagt, dass er Franky und Robbt, für den Kanon um Erlaubnis fragen musste und dass selbe schliesse ich selbstverständlich auf andere Autoren, Wie Diez, Nylund, Beer, Travis und Co.

H1 ist ein zusammen gewürfeltes Universum, aus Ideen vieler kreativer Entwickler, welches McRobbt und dan auch Franky seit H2 in der Halo-Bibel versuchen als Kanon zu pflegen, um überhaupt eine Ordnung zu haben.

Robbt ist bestimmt der Fachkundiger gewesen aber Franky hat sich da leider mehr durchsetzten wollen. Wie gesagt, dass was 343i und Franky an andere Entwickler und Autoren in Auftrag gaben, hat komischer weise besser geklappt, als die zusammen gewürfelte Halo-Hasser-mitarbeiter bei 343i, die sich alle mit was neuem profilieren wollten. Bei dem Einstellen, haben nach alle wohlwollend genickt, weil sie den Job haben wollten aber dann musste bestimmt alles irgendwie eigennützig zusammen gebastelt werden.
H5 ist ne Überkorecktur und der letzte Warnschuss gewesen zu viel Innovation und zu wenig Kern ins Halo einfliessen zu lassen.
Also spielt Franky schon immer für teuer Geld, nur den Presse-Blödel, um die Fehler zu beschwichtigen und ist nicht die alleinige prägende Person für Halo.
Mein Güte, dass sind Zahnrädchen eines Teams und keine allmächtigen Diktatoren. Man kann halt nicht immer sofort alles durchsetzen auch wenn mann es selber anders will, Manche sachen müssen halt länger reifen und sich erst der störrischen Subjektivität offenbaren.

Moin! ;)
samurais Avatar
samurai antwortete auf das Thema: #60099 08 Aug 2018 22:01
Leute, Politik gehört hier nicht rein :augenroll:
Also bitte zurück zum Thema, wir weichen ab :lol:
Kulturmaltes Avatar
Kulturmalte antwortete auf das Thema: #60098 08 Aug 2018 20:11

Gabumon schrieb:

zoood schrieb:
Vielleicht setzt man ja nach H5 wieder mehr auf die Halo-Biebel und da ist Franky gefragt. )


Frankie? Der Pappkopp hat überhaupt KEINE Ahnung von Halo, schon damals bei Bungie hielt der sich für KingKotlette und dabei ist der nur ein lächerlicher wicht.

Der kann froh sein mir nie begegnet zu sein... Der Typ hat ja weniger plan als Nylund...

Ich glaub neben Beatrix von Storch, Alice Weidel, Gauland ist Frankie einer der Menschen die ich am meisten verachte... :schulter:


Höcke nicht? :ugly:

Ich verachte Safet Babic.

Abgesehen von der Nylund-Referenz, die ich überzogen finde, volle Zustimmung. Der Glatzkopf soll Halo in Ruhe lassen und gehört wie Merkel weg. :schulter:
Gabumons Avatar
Gabumon antwortete auf das Thema: #60097 08 Aug 2018 19:55

zoood schrieb:
Vielleicht setzt man ja nach H5 wieder mehr auf die Halo-Biebel und da ist Franky gefragt. )


Frankie? Der Pappkopp hat überhaupt KEINE Ahnung von Halo, schon damals bei Bungie hielt der sich für KingKotlette und dabei ist der nur ein lächerlicher wicht.

Der kann froh sein mir nie begegnet zu sein... Der Typ hat ja weniger plan als Nylund...

Ich glaub neben Beatrix von Storch, Alice Weidel, Gauland ist Frankie einer der Menschen die ich am meisten verachte... :schulter:
zooods Avatar
zoood antwortete auf das Thema: #60091 08 Aug 2018 08:34

samurai schrieb:

zoood schrieb: [...]und zum Gameplay äußert er sich gar nicht, weil es wohl für ihn nicht die Essenz darstellt.

Auf Neogaf/Resetera hat Frankie sehr oft sich in Gameplay Diskussion eingemischt und jeden als 12 Jähriges Kiddie beschimpft, der meint Halo 5 ist zu weit weg vom klassischen Gameplay und nähert sich zu sehr CoD an.
Laut Frankie spielt sich Halo 5 am nähesten an Halo 2 als jeder andere Halo Titel. Da bin ich dann aus der Diskussion ausgestiegen :schulter:

Aha, er äussert sich also doch, zumindest in den Thread, zum Gameplay.

Also hält er das Gameplay als selbstverständlich für verändert/gewandelt und die neuerungen die du aufgeführt, für nicht ausreichend relevant, um es zu CoD zu zählen aber er leugnet zumindest nicht, dass 343i es den Mainstream-Inivationen anpasst. So wichtig ist im das ursprüngliche GP wie ich es vermutete auch wirklich nicht. H5 zu H2 vergleich, fehlt aber! :( Storys schreibt er nicht mehr aber den Kanon hat er trotzdem zu verantworten.

Meiner Meinung nach, ist er konstruktiv auf denen Beitrag eingegangen und zielt mit den 12järigen auf die Trolls ab, die auch dich nicht verstehen wollten.

Fazit, Gameplay ist offen, Kanon und Design wird umgedacht und Franky hat für seine Position, einen zu schregen Humor, der ernste Member verstört.

Moin! ;)