Die Halo-Serie (2022)

Dante

Teammitglied
Beiträge
2.378
Ort
Berlin
Favorit
Halo: Reach
Ich mache mal ein frisches Topic für die gestern gestartete Serie auf Paramount+ auf. Hierzulande ist es über Sky zu sehen.

Nachdem ich gestern die erste Folge gesehen habe bin ich zwiegespalten. Das CGI die ersten 15 Minuten ist absolut grauenhaft. In der zweiten Hälfte wird das dann besser. Es gibt auch nette Anspielungen für Fans. So heißt der Planet aus dem ersten Take bspw. Madrigal. Anderseits gibts auch eine Menge was nicht passt, wie ein vollautomatisches DMR oder die Logik im Film.

So wird der Planet da am Schluss komplett mobilisiert um dann Chief mit einer EMP MAC (???) abzuknallen. Dann nimmt er direkt den Helm ab für das Kind aufgrund irgendwelcher Flashbacks. Grundsätzlich könnte das mega spannend sein zu sehen was passiert wenn ein Spartan mit seiner Vergangenheit konfrontiert und daran erinnert wird welches Leben ihm genommen wurde. Aber ich würde behaupten, dass da so ziemlich jeder Spartan entsprechend trainiert wurde um das unterdrücken zu können und durch sowas erst Recht keine Befehle missachtet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab gerade auch die erste Folge beendet...
Geguckt hab ich es nur, weil ich sowieso den Sky Account von meinen Eltern habe.

Wäre bestimmt eine nette Serie gewesen, aber unter einem anderen Namen.

Paar nette Fan-Service Sachen waren dabei, wie @Dante schon angemerkt hat.

Mal schauen wie es weiter geht, finde den Plot aber jetzt schon kacke.
 
Ich will das nur nochmal sagen: Wer nicht will, dass es in Zukunft noch mehr solchen Contents gibt, der möge es nicht oder nur über Kanäle gucken, über die keine Quote errechnet werden kann! Bitte!!
Ich kann es einfach nicht leiden, wenn die Leute sagen. 'Gott is das Alles schlecht, aber mal gucken wies weiter geht.'
Die kriegen ihr Geld unabhängig davon wie toll ihr es findet.
Es gilt nur die Quote!!! Daraus werden Anteile und echtes Geld errechnet!!

Wenn ihr es guckt, kriegen die Geld und wir kriegen noch mehr diese Inhalte in Zukunft!!!
Wer es also guckt unterstützt es auch. Punkt aus Ende!

Ihr wollt doch alle kein klassisches Fernsehen mehr, dann verhaltet euch auch entsprechend.
 
Ich will aber eine gute Halo Serie haben, die auf den Büchern und Games basiert oder die Story nur minimal ändert.

Das erreicht man nicht, indem man dafür sorgt, dass die Serie finanziell ein Flop wird.
Das erreich man, indem man die Serie schaut und auf allen möglichen Stellen Kritik äußert.

Aktuell wird die Serie bei IMDB mit 7,1/10 bewertet.
Für mich ist i.d.R. das Meiste ab 7 sehenswert.
1648213692062.png
 
Es gilt nur die Quote!!! Daraus werden Anteile und echtes Geld errechnet!!

Bei PayTV ist das etwas anders. Sky verdient nichts daran das jemand der eh ein Abo hat das guckt. Sky würde verdienen wenn die Serie Neukunden wirbt.

Das ist bei Netflix und Disney+ auch so, denen ist egal ob du "Rot" guckst oder "Taran und der Zauberkessel". Die verdienen dran das du das Abo bestellst und behälst.

Selbst wenn 800.000 Sky Abonennten das gucken, das bringt Sky erstmal gar nichts. Weil die das Abo eben schon haben. Daher baut Netflix ja so massiv eigenproduktionen aus, dafür werden Abos abgeschlossen

Das erreich man, indem man die Serie schaut und auf allen möglichen Stellen Kritik äußert.

Damit erreichst du gar nichts. Kritik interessiert nen toten, solange die Serie Abos verkauft. Sonst hätte Paraborg+ Discovery schon längst abgesetzt
 
Bei PayTV ist das etwas anders. Sky verdient nichts daran das jemand der eh ein Abo hat das guckt. Sky würde verdienen wenn die Serie Neukunden wirbt.

Das ist bei Netflix und Disney+ auch so, denen ist egal ob du "Rot" guckst oder "Taran und der Zauberkessel". Die verdienen dran das du das Abo bestellst und behälst.

Selbst wenn 800.000 Sky Abonennten das gucken, das bringt Sky erstmal gar nichts. Weil die das Abo eben schon haben. Daher baut Netflix ja so massiv eigenproduktionen aus, dafür werden Abos abgeschlossen



Damit erreichst du gar nichts. Kritik interessiert nen toten, solange die Serie Abos verkauft. Sonst hätte Paraborg+ Discovery schon längst abgesetzt


Naja, wenn aber niemand auf Sky die Serie guckt, wird Sky die zweite Staffel vermutlich nicht bringen. Oder anders: Wenn niemand Halo auf Paramount+ schaut, wird es keine dritte Staffel geben (die Zweite ist ja schon bestätigt). Und je mehr die Serie gucken, desto mehr Geld bekommt sie für weitere Folgen.
 
Eine 7?!!?! Wie viel Geld haben Die bitte bekommen?
Da sind viele gute Filme schlechter bewertet.


Naja, wenn aber niemand auf Sky die Serie guckt, wird Sky die zweite Staffel vermutlich nicht bringen. Oder anders: Wenn niemand Halo auf Paramount+ schaut, wird es keine dritte Staffel geben (die Zweite ist ja schon bestätigt). Und je mehr die Serie gucken, desto mehr Geld bekommt sie für weitere Folgen.

Das meine ich. Und die werden ganz genau gucken wer was guckt, soweit möglich.
Kritik kannst du im Übrigen auch ohne Gucken üben. Und wenn du wirklich in dem Fall dir erst das Hirn ausbrennen lassen willst, dann gucks über Wege wo halt nix mitgeloggt/analysiert werden kann.

Aber wenn die Serie wirklich ne 7 bekommt, dann is eh nix mehr zu machen. Wenn die Masse C Movies zu A Movies erklärt, dann is hier eh Schicht im Schacht!

Halo hat Dune- oder Avatar-mäßige Aufmachungen verdient. Nicht solchen 0815 Trash.
 
Hab die erste Folge jetzt auch gesehen. Zugegeben, fand ich die sogar ganz gut. Die Übermacht der Allianz war schon gut inszeniert, genauso der Eindruck den Spartans hinterlassen. Die wirken halt wirklich wie 500kg Panzerrüstungen. Insgesamt wirkt es nicht ganz so krass Anti-Kanon, wie ich erst dachte, aber man muss schauen wie es weiter geht. Die Covenant Mogli Dame ist aber GANZ eindeutig der Arbiter Ersatz, offensichtlicher kann man ja gar nicht teasern, dass ihr Storyarc sie irgendwann an den Covenant zweifeln lassen wird.

Chief reißt sogar einen Witz, der absolut zum Charakter passt. Fand ich einen großartigen Chief-Moment.

Halsey & Parangosky fand ich sogar echt perfekt getroffen. Gerade wie Halsey das Silver Team anweist die Spartans vor UNSC Befehlen zu stellen war schon klasse.

Was mir eher nicht so zugesagt hat war das CGI, das stark schwankt zwischen bestenfalls "okay" und "Power Rangers". Genauso war die Musik absolut unpassend und total 08/15, mehr typische Halo Themes hätten ganz anders gewirkt. Und einige Logiklücken, die wirklich bescheuert sind, wie dass das Turret bei den Rebellen gegen Elites nichts anrichtet aber sobald Chief es in der Hand hält one-hittet es alle. Oder dass Silver Team sich irgendwie vor Chief nach Reach geportet hat, wieso war er plötzlich allein auf dem Pelican? Ebenso war es etwas viel Exposition, also dass ständig Dinge des Halo Universums erklärt werden, aber das muss man sicher irgendwo einbauen damit Nicht-Halo-Kenner was verstehen.

Ich würde der ersten Folge eine 7/10 geben. Ein netter Start und gute Unterhaltung. Man könnte einiges besser machen, aber Ersteindruck deutlich besser als befürchtet. Man muss abwartet, wie es sich entwickelt. Ich befürchte ja, da es in den Trailer nur Action Szenen aus dem Intro der Serie gab, dass es auch nicht viel mehr Action geben wird in den nächsten Folgen. Und ich hoffe sie machen Chief nicht zu weinerlich und ordnem ihm dem Mädel unter, sondern lassen sie eher als seinen Jüngling durchgehen.

Insgesamt waren die 60 Minuten der Folge 1 für mich besser als alles was die Halo Infinite Kampagne geboten hat an Kampagne/Story und ganz klar eine andere Liga als FuD und Nightfall
 
Insgesamt waren die 60 Minuten der Folge 1 für mich besser als alles was die Halo Infinite Kampagne geboten hat an Kampagne/Story und ganz klar eine andere Liga als FuD und Nightfall


Schlechter als Infinite geht ja auch gar nicht mehr.

FuD und Nightfall sind halt so eine Sache, da merkt man sofort das die Serie pro Folge mehr Budget hat als diese zusammen...
 
Hab die erste Folge jetzt auch gesehen. Zugegeben, fand ich die sogar ganz gut. Die Übermacht der Allianz war schon gut inszeniert, genauso der Eindruck den Spartans hinterlassen. Die wirken halt wirklich wie 500kg Panzerrüstungen. Insgesamt wirkt es nicht ganz so krass Anti-Kanon, wie ich erst dachte, aber man muss schauen wie es weiter geht. Die Covenant Mogli Dame ist aber GANZ eindeutig der Arbiter Ersatz, offensichtlicher kann man ja gar nicht teasern, dass ihr Storyarc sie irgendwann an den Covenant zweifeln lassen wird.

Chief reißt sogar einen Witz, der absolut zum Charakter passt. Fand ich einen großartigen Chief-Moment.

Halsey & Parangosky fand ich sogar echt perfekt getroffen. Gerade wie Halsey das Silver Team anweist die Spartans vor UNSC Befehlen zu stellen war schon klasse.

Was mir eher nicht so zugesagt hat war das CGI, das stark schwankt zwischen bestenfalls "okay" und "Power Rangers". Genauso war die Musik absolut unpassend und total 08/15, mehr typische Halo Themes hätten ganz anders gewirkt. Und einige Logiklücken, die wirklich bescheuert sind, wie dass das Turret bei den Rebellen gegen Elites nichts anrichtet aber sobald Chief es in der Hand hält one-hittet es alle. Oder dass Silver Team sich irgendwie vor Chief nach Reach geportet hat, wieso war er plötzlich allein auf dem Pelican? Ebenso war es etwas viel Exposition, also dass ständig Dinge des Halo Universums erklärt werden, aber das muss man sicher irgendwo einbauen damit Nicht-Halo-Kenner was verstehen.

Ich würde der ersten Folge eine 7/10 geben. Ein netter Start und gute Unterhaltung. Man könnte einiges besser machen, aber Ersteindruck deutlich besser als befürchtet. Man muss abwartet, wie es sich entwickelt. Ich befürchte ja, da es in den Trailer nur Action Szenen aus dem Intro der Serie gab, dass es auch nicht viel mehr Action geben wird in den nächsten Folgen. Und ich hoffe sie machen Chief nicht zu weinerlich und ordnem ihm dem Mädel unter, sondern lassen sie eher als seinen Jüngling durchgehen.

Insgesamt waren die 60 Minuten der Folge 1 für mich besser als alles was die Halo Infinite Kampagne geboten hat an Kampagne/Story und ganz klar eine andere Liga als FuD und Nightfall

Ich fand sie runter gebrochen auch erstaunlich gut für das was ich erwartet hab.
Diese Logikfehler beispielsweise mit dem Geschütz fand ich auch durchaus dämlich weil ich mir auch dachte der Rebellenulli mäht jetzt den Eliten um aber Pustekuchen und 2min später braucht der Chief nur 1-2 Schüsse. Vielleicht begründet man das einfach mit Zielgenauigkeit😂

Dazu Halsey fand ich sehr gut Charakterisrisch getroffen und im optischen Vergleich zu den Spielen auch perfekt besetzt.
Ich glaub das die andern Spartans früher auf Reach waren hing mit dem Befehl zusammen nachdem der Elite abgedüst ist. Fraglich da nur wo kommt der zweite Pelican her.
Dazu stört mich ein bisschen das dieses man das Gesicht direkt in Folge 1 von Chief sieht und er da iwie durch seine Gesichtsausdrücke manchmal ziemlich weichlich wirkt tatsächlich was nun garnicht zur Figur passt meiner Meinung nach. Hoffentlich wird das nicht so fortgesetzt weil man doch iwie diesen Eisblock Charakter will.

Nichts desto trotz fand ich es ganz gut und hab Lust auf mehr bekommen. Kann allerdings schnell kippen wenn die Story verkackt wird.
 
FuD und Nightfall sind halt so eine Sache, da merkt man sofort das die Serie pro Folge mehr Budget hat als diese zusammen...
Richtig, aber auch inhaltlich FuD hat sich viel zu viel in irgendwelchen Charakter Dramen verloren, die irgendwie zu nichts geführt haben, da ja quasi alle gestorben sind. Da war an sich nur gut, dass halt die letzten 2 Folgen es gut abging. Und Nightfall war ja ein Totalausfall, wer auch immer dafür grünes Licht gegeben hat... Da musste ich echt gegen das Einschlafen ankämpfen, es passiert nichts, Locke ist absolut langweilig und dieses Horrorfil Lekgolo Würmer waren total Banane. War irgendwie wie eine schlechte Kopie von Pitch Black oÄ

Einzige Befürchtung der Serie ist tatsächlich dass man für Folge 1 den Großteil seiner Munition verschossen hat, immerhin waren fast alle coolen Trailer Shots aus der ersten Folge, und es jetzt nur noch Character Drama gibt. Aber es sollen ja auch Grunts, Brutes, etc auftauchen, also kommt hoffentlich auch die Action nicht zu kurz. So unstimmig teilweise das CGI auch war und die hässlich diese Kroganer Eliten aussahen, die Action an sich war schon top inszeniert.
 
Also mich stört es, dass ein Spartaner der zu ONI unterwegs ist, den Zeugen unbedingt noch vor der Ankunft zu ONI ausschalten soll. Wozu? Man will doch eigentlich den Ruf der Spartanter als Zivilisten-killer glatt zu bügeln!?? Wieso nicht gleich die Luft rauslassen und der Soldat hat nichts mehr mit Mord zu tun? Der Befehl ist einfach nur unplausibel. Das in einer Schlacht es zivile verluste gibt, ist da was anderes, als das ein Zeuge ausgeschaltet werden soll, bevor er beim Geheimdienst eintrifft. Seit wann wissen die Spartaner nichts von ihrer Kindheit? Und Kees und Miranda sind so anders im Verhalten. Miranda ist die harte und Kees ist der Sanfte. :schulter:
Kiki mag wiedermal die original Charaktere nicht leiden wie sie sind. Ich welchen Jahr spielt eigentlich das ganze?

Ich verstehe es nicht, wieso es nur so erzählt können soll. Es hat nichts mit Geld zu tun wie man sieht. Man will einfach den Canon ganz anders haben. Bei der Nachbesprechung die es ja jetzt jeden Montag zu der Serie gibt, wird alles gespoilert und erklärt. Und immer gehen die nur auf das Gesicht des Chiefs und dessen Menschlichkeit ein, das es nicht schlimm sei. Weil es ja auch nicht schlimm ist. Schlimm ist die Verwerfungen der Originalen Charaktere. Dazu schreiben die auf Waypoint garnichts. Da beschwichtigt man absolut nichts. Als ob man nur darauf warten würde, eine Debatte über die Ethnien Austausch zu führen oder das Soldaten moralisch bedenklich sein müssen. Soldaten sollten nur schwer als Helden anzusehen sein. Wieso ist das der moralische Fokus in einen Space-marine-film?
 
Zuletzt bearbeitet:
SPOILER F2

Folge zwei fand ich sehr zäh. Zumal glaube ich Auch Story Technische sehr unakurat bis einfach falsch. Erfährt der Chief nicht erst im ersten Spiel AUF dem Ring das dieser eine Waffe ist? er will ihn ja bis Cortanas Einschreiten sogar aktivieren. Zumal mir doch zu viel menschliche Züge im Auftreten vom Chief sind und sein Gesicht iwie zu inflationär gezeigt wird. Aber wie es ja scheint laut Halsey Aussage in der Serie, wo Kritik am Handeln vom chief geübt wird, soll die KI ihn ja zu diesem komplett Befehlstreuen Soldaten machen oder hab ich da was falsch verstanden. Dazu wirkt halsey auch entgegengesetzt zur Spielereihe in der letzten Szene mit dem Chief sehr gefühlduselig. Nimmt einem iwie den Eindruck aus der ersten folge wo ich sie charakteristisch gut getroffen fand.
Zumal es auch auf dieser Asteroidenkolonie etwas StarWars'es wirkte.

Für SciFy Fans die sich nicht mehr der Spielgeschichte auseinandergesetzt haben bestimmt ganz gut aber für Fans der Spiele nach Folge 2 doch etwas enttäuschend.
 
Insgesamt fand ich die Folge immer noch gut vom Unterhaltungsfaktor, aber es wurde definitiv zäher.

Was mich wirklich gestört hat war die Darstellung vom Chief. Es lässt sich die ganze Zeit rumkommandieren, hat keine Ahnung was er tun soll, ist sehr emotional. Passt halt Null zum Charakter. Ich meine Spartans können im Kanon zwar sich nicht an ihre Familie erinnern (zumindest nicht alle), aber ihnen ist bewusst dass sie als Spartan ausgewählt und von ihren Familien entfernt wurden. Hier probiert man irgendwie die Kilo Five Storyline einzuwerfen, die in der Hinsicht schon ätzend fand. Und wieso läuft er in einer feindlichen Stadt, wo jeder ihn eigentlich erschießen will, die ganze Zeit ohne Helm rum!? WTF?

Der Kanonbruch mit Cortana stört mich ebenfalls. Cortana hat sich doch eigentlich selbst den Namen geben und sie hat sich Chief selbst als Spartan ausgesucht - Hat da niemand auch nur die Introsequenz von Halo 3 sich angeschaut?

Halsey fand ich aber weiterhin gut getroffen, wie sie ihre eigenen Ziele mit unmoralischen Mitteln pusht.

Die Szene mit dem Gefangenen war total fehl am Platz. Ich verstehe dass man dem Nicht-Kenner die Covenant Religion nahe bringen will, aber hat man nicht genau dafür Mogli in die Allianz gepackt?

Und ja, dass man vor den Ereignissen von Halo schon über Halo erfährt ist bescheuert, wurde auch vor Release der Serie mal gesagt.

Gibt es in der Serie eigentlich ONI gar nicht? Irgendwie agieren alle im Namen des UNSC. Dabei war die UNSC ja moralisch schon immer noch vertretbar und ONI war immer eher die Instanz, die dann die moralisch fragwürdigen Dinge gemacht hat.

Zumal es auch auf dieser Asteroidenkolonie etwas StarWars'es wirkte.
Das war sowas von 1:1 kopiert aus Star Wars Episode 2, da haben nur die Bomben mit dem krassen Soundeffekt gefehlt.
 
Dein Abschlusssatz passt auch für meine Wahrnehmung ziemlich perfekt.
Man ging ja eigentlich schon mit gedämpften Erwartungen an die Sache ran und wusste ja auch (grob), was alles Kritikpunkte sein können bzw. dass es eben von Besetzung und Story her sehr von der Vorlage der letzten 20 Jahre abweicht. Ich denke das allein zu akzeptieren ist extrem hilfreich für die weitere Bewertung der Serie - ich kann das leider nicht, nach den 2 Folgen sind da so viele krasse Story-Änderungen drin, die ich einfach nicht als gegeben hinnehmen kann, dass das sicherlich meine gesamte Wahrnehmung der Serie negativ beeinflusst. Ich finde es gut, dass die Serie eine gewisse Brutalität zeigt, wie direkt zu Beginn der 1. Folge alles, sorry, zerfi*** wird, das stellt den Horror der Allianz der meiner Meinung nach sonst nur in den Büchern (den paar die ich gelesen habe) durchkommt, gut dar. Ich finde die deutsche Synchro vergleichsweise gut, insbesondere auch welche Begriffe übersetzt wurden und welche man im Englischen belassen hat, da gab es bei allen Verfilmungen bisher eine sehr uneinheitliche aber stets ungelenke Vorgehensweise. Die Rüstungen gefallen mit, zumindest außerhalb der Bewegung, gut; manche CGI sieht ziemlich gut aus. Die Dynamik und Darstellung von Halsey und Parangosky gefällt mir - viel mehr Positives habe ich aber leider nicht gesehen.
Die Spartans in Bewegung, egal ob Schauspieler in Kostüm oder CGI, taugen mir überhaupt nicht. Generell nerven die vielen unerklärlichen CGI "Aussetzer", da sie einen immer wieder aus der Immersion reißen, insbesondere die Eliten sind eine absolute Vollkatastrophe (für sich genommen aber noch mehr wenn man sie mit den Vorlagen der Spiele vergleicht. So unpassend / hässlich waren sie ja nichtmal in H4/5).
Das Gehabe von Soren ist für mich total unglaubwürdig und absolut zum fremdschämen, generell sind da immer wieder Momente eingebaut bei denen mir vor Fremdscham die Haare zu Berge stehen. Diese Tram-Raumschiff Achterbahnfahrt hat vielleicht einen Platz in einem der kindgerechten neuen Star Wars Filme, aber das wirkte so völlig sinnfrei, willkürlich und deplatziert, auch wie die Schauspieler dort ganz normal standen während das Ding in den Animationen da rum geschleudert ist - lasst so einen Schmarrn doch einfach weg. Wobei das auch beim Pelican Flug zum Rubble schon so war, Chief veranstaltet die schärfsten Flugmanöver und Kwan sitzt (vor dem Alibi-mäßigen Anschnallen) da außer ein bisschen Rumgerutsche seelenruhig nebendran - sowas zerstört für mich wieder völlig die Immersion.

Von der Story her komme ich einfach nicht drauf klar auf:
- Chief's Befehlsverweigerung direkt zu Beginn und wie das zustande kommt
damit in Verbindung stehend
- Änderung der Cortana Storyline
- Dass nur noch "Auserwählte" Blutsväter Artefakte verwenden können
damit in Verbindung stehend
- Die komplette Storyline von Makee (das Allianz-Mädel)
- Dass der "Gefangene" direkt weiß und Chief erzählt dass Halo eine Waffe ist

Ich verstehe schon warum welche Änderungen gemacht wurden und wie das (vermutlich) ineinander greifen soll und aufeinander aufbaut, ich verstehe aber nicht warum man überhaupt diese ganzen Änderungen macht. Das ist und bleibt für mich so ein übergeordnetes Problem, da hat die Serie eigentlich garkeine faire Chance bei mir. Ich empfinde es ja fast schon als persönliche Beleidigung, dass nach so langer Zeit endlich ein "Premium" Produkt in Form einer Serie / eines Films im Halo Universum kommt und dann wird alles so dermaßen zurechtgestutzt und ohne Rücksicht auf Verluste an allen Ecken und Enden komplett verändert, dass für mich außer einer groben Hülle, mit der man gerade noch so den Namen "Halo" als Marketing-Maßnahme rechtfertigen und behalten kann, nicht mehr viel von dem übrig bleibt, was mich seit 20 Jahren an dem Franchise fasziniert. Wenn die Story von Anfang an so gewesen wäre, vielleicht wäre ich trotzdem so daran kleben geblieben, aber dann würde ich das so eben seit jeher kennen. Aber man baut 20 Jahre mit allen möglichen Medien einen Kanon auf um dann ausgerechnet in der TV Produktion zu sagen "nö, lass mal lieber ein alternatives Universum nehmen". Warum? Hat man niemanden gefunden, der das bestehende Material verfilmen wollte oder konnte? Ich verstehe das einfach nicht. Wenn ein Kreativteam kreative Freiheiten bei einer Produktion haben will, gerne. Dann produziert etwas eigenes und schaut wie es ankommt, aber verunstaltet nicht ein bestehendes Franchise nur um mit dessen Namen eure 0815 Serie möglichst groß vermarkten zu können.
Man soll (und kann) sich ja garnicht den Chief der (ersten) Spiele als Vorbild nehmen, als leere Hülle die ein Videospieler steuert, aber in den Büchern wird doch angedeutet, wie man diesem Charakter glaubwürdig leben einhauchen kann, wegen mir zeigt auch sein Gesicht, passiert in den Büchern ja auch. Aber diese ganzen anderen gravierenden Änderungen, die so krass aber gleichzeitig so willkürlich erscheinen, lasst die doch einfach weg. Mir scheint es als habe das Kreativteam eine bestimmte Idee bzw. Richtung im Sinn gehabt und 343 gesagt: So oder garnicht und dort waren die $-Zeichen in den Augen zu groß um eine Alternative zu sehen.
 
Noch ein paar Punkte als Anregung, wieso die Kanon Brüche so schlimm sind:
  • Wenn die Menschheit schon jetzt weiß, dass es Halo gibt es eine Waffe ist, nimmt das jeglichen Einfluss von 343 Guility Spark raus. Er war es ja, der Chief beinahe dazu gebracht hatte, den Ring zu zünden. Jetzt sagt Chief halt von sich aus, es ist eine Waffe. Ich vermute stark dass man auch den ganzen Fall von Reach und die Flucht der PoA abändern wird, weil der zufällige Sprung zu Halo keinen Sinn mehr ergibt in der Storyline. Zumal jetzt auch deutlich mehr UNSC Kräfte nach Halo suchen könnten. Ich meine im Spiel ist es Keyes, der bei seiner Gefangennahme überhaupt erst Hintergründe zu Halo erfährt und es als Waffe versteht
  • Dass Miranda plötzlich die ganze UNSC Technik wie Schilde erfunden hat, nimmt Halsey deutlich an Bedeutung und Erklärung, wieso sie so hoch überhaupt angesehen wird.
  • Mogli ist ja anscheinend immer nur eine Marionette der Propheten. Aber dass sie die Propheten so frei anschnauzen darf, fand ich unfassbar. Das hätte sich im Kanon kein Allianzler erlauben dürfen. Genauso ist komplett vorhersehbar, dass sie anfangen wird die Allianz zu hinterfragen und wahrscheinlich sogar den Gebieter ersetzen könnte.
  • Cortana hat sich bei Erschaffung selbst den Namen gegeben. Gleichzeitig hatte sie die freie Wahl, welchen Spartan sie sich aussuchen möchte. Erinnert sich niemand mehr an das Intro von Halo 3? Sie hat sich Chief ausgesucht, weil er auf Basis seiner Gefechtsdaten erstaunlich oft Glück hatte. Dass Cortana jetzt ein gezieltes Programm zur Gedankenkontrolle vom Chief ist, weil dieser macht was er will, keine Ahnung wie man das ansatzweise mit dem Kanon wieder zusammenbringen möchte.
Und am affigsten war ja wohl die Nacktszene. Welchen Zweck hatte bitte diese Szene?
 
Ich muss sagen vom CGI sah die zweite Folge solider aus als die erste. Insgesamt gefallen mir Halsey und Parangosky ziemlich gut. (Ich meine Halsey ist die Cortana Synchronsprecherin, sie hat zumindest Ahnung von dem was Cortana in den Spielen so gesagt hat :ugly: ) Die Kostüme der Spartans passen nicht. Aber das war zu erwarten.

Bei dem ersten Anblick von dem Asteroiden musste ich erst überlegen ob sie nicht High Charity verwurstet haben :ugly:
Was mich stört (und bisher noch nicht genannt wurde) ist, dass Cortana ja aus dem Gehirn eines Blitz Klones geschaffen wurde. So weit so gut. Nur hat Halsey das nicht eigentlich geheim gehalten sich da fröhlich rumzuklonen? Und nicht romposaunt?

Die Nacktszene war auch daneben. :facepalm: Da haben sie sich wahrscheinlich überlegt was sie aus Game of Thrones übernehmen können. :rofl:
 
Zurück
Oben