Das Politik-Topic

Mehr
1 Monat 3 Wochen her #61 von Cman1337
Cman1337 antwortete auf das Thema: Das Politik-Topic

Gabumon schrieb: So? Wer von euch hat der Karrenbauer zu hart auf den Kopf gehauen?...

Wieso sollten gerade Soldaten umsonst Bahnfahren? Wieso gerade die und nicht Feuerwehrmänner? Krankenschwestern oder Altenpfleger? Die sind viel wichtiger als Soldaten?... Warum Soldaten und nicht welche vom THW?...


Weil Soldaten oftmals mehrere hundert Kilometer zu ihrer Basis zurücklegen müssen, während bei dir genannten Beispielen ein Regionalticket oder Nahverkehr reicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her #62 von Kulturmalte
Kulturmalte antwortete auf das Thema: Das Politik-Topic

Cman1337 schrieb:

Gabumon schrieb: So? Wer von euch hat der Karrenbauer zu hart auf den Kopf gehauen?...

Wieso sollten gerade Soldaten umsonst Bahnfahren? Wieso gerade die und nicht Feuerwehrmänner? Krankenschwestern oder Altenpfleger? Die sind viel wichtiger als Soldaten?... Warum Soldaten und nicht welche vom THW?...



Weil Soldaten oftmals mehrere hundert Kilometer zu ihrer Basis zurücklegen müssen, während bei dir genannten Beispielen ein Regionalticket oder Nahverkehr reicht.


Richtig. Da hast du's. In einem Satz.

Zudem sind das alle Staatsdiener. Die bekommen eh mehr. Hätte ich den gD gemacht, hätte man mir auch kostenlos ein Ticket zur Verfügung gestellt, mit dem ich für die Dauer von drei Jahren von meinem Wohnort bis zur FHöV in Duisburg hätte fahren können.

Bei den Soldaten ist es nicht anders. Die müssen theoretisch überall hinkommen.


In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.

Gedrollt wird net; wer drollt, fligt.

343i, bidde ferlass uns.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her - 1 Monat 3 Wochen her #63 von zoood
zoood antwortete auf das Thema: Re:Das Politik-Topic
Bitte keine preiswerten Plege-hilfskräfte mit langjährig ausgelernten Krakenschwestern in ein Topf werfen. Auch wenn sie gleich gekleidet sind.

Die gleiche herablassung hört man für viele öffentliche und soziale Berufe. Wie Erzieher, Kinderpleger, Sozialarbeiter und Beamte aller Art.

Meistens sind es die Rahmenbedienungen die es diesen Menschen verbietet ordentlich Leistung zu bringen. Eine auszuführende Arbeitskraft ist nur so gut, wie der Vorgesetzte es zu führen vermag. Sprich, der Vorgesetzte schaft die Rahmenbedingungen und hat die Verantwortung das diese umgesetzt werden können. Ordentliche Arbeitszeiten und Lohn sowie Bildungsmöglichkeiten lassen die Arbeiter aucz für ihre Arbeit brennen. Grundnahrung und nicht im Regen schlafen, ist da kein Anreiz zu Leustungsbereitachaft.

Der Fisch fängt vom Kopf an zu stinken. Wenn man geringqalifizierte Mitarbeiter nicht anleitet und die Ausführung nicht unter Kontrolle hat, verhält man sich grob fahrlässig als Führungskraft oder Betreiber. Das ist dann das Gegenteil von sozialer Verantwortung gegenüber dem Kunden und allen Mitarbeitern.

Soldaten sind generell Verteidiger und nicht Aggressoren. Die Aggressoren sind die führenden Politiker und das Volk das dessen Entscheidungen stützt, die den Soldaten als Macht vemehrendes Instrument missbraucht.

Nehme man mal einen Demonstranten und seine Kameraden, die genauso nur ihre Werte verteidigen wollen, aber sich politisch als Aggressor missbrauchen lassen. Aktiv fühlt man sich halt nützlicher und würdevoller. Sein Leben zu opfern, damit die Geselschaft sich weiter etwickeln kann, ist ein Charakterzug den man würdigen sollte. Solange die Welt sich nicht anders verstehen will, werden die Sodaten sich den Luxus des Pazifismus nicht gönen können.

Nun ja, dass das Militär auch privat ihre Tickets sowie Ferinenanlagen benuzen dürften, ist schon sehr suspekt. Den wir sind ja als Volk alle irgendwie Diener der Geselschaft und da wir der Staat sind, sind wir alle privat in Zuwendungen gleichwertig.

Berufliche = dienstliche Aufwendungen, sollten aus Steuern komplett bezahlen werden, private Aufwendungen sind aber Extrawürste und keine Gemeinnützige Aufwendungen, und daher vom Volk nicht zu tragen.

Die Gemeinschaft die in Freiheit dem Zeitgeist der Demokratie folgt, zu nutzen statt auszunutzen, ist die Effizienz der Evolution. Am Ende schauen wir zurück und richten unsere Taten. Den die Ewigkeit ist verliebt, in die Vergänglichkeit der Zeit. Nein es ist kein Bullshit, es ist Philosophie!
Letzte Änderung: 1 Monat 3 Wochen her von zoood.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her - 1 Monat 2 Wochen her #64 von Gabumon
Gabumon antwortete auf das Thema: Das Politik-Topic

Cman1337 schrieb: Weil Soldaten oftmals mehrere hundert Kilometer zu ihrer Basis zurücklegen müssen, während bei dir genannten Beispielen ein Regionalticket oder Nahverkehr reicht.


Ja und? Hab man die gezwungen den Job anzunehmen?

zoood schrieb: Soldaten sind generell Verteidiger und nicht Aggressoren. Die Aggressoren sind die führenden Politiker und das Volk das dessen Entscheidungen stützt, die den Soldaten als Macht vemehrendes Instrument missbraucht. .


Die Wehrmacht als Verteidiger bezeichnen ist... interessant :ugly:

Zudem, ich kenne genug Ehrenamtler die jedes Wochenende wiete Strecken fahren, auf eigene Kosten... die kriegen... Nix... eher noch nen Tritt vom Arbeitgeber... wieso werden die nicht mal "entlohnt" und sei es nur mit Zugfahrten,...

Feuerwehrmänner sind auch wichtiger als Soldaten. Was kriegen die Freiwilligen? Ärger vom Chef vielleicht ja

There's a nation in fear another nation crying
One nation killing and another nation dying
Talk about guns and escalation
bye bye planet let alone a nation
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von Gabumon.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her - 1 Monat 2 Wochen her #65 von Dante
Dante antwortete auf das Thema: Das Politik-Topic
Und ich dachte Soldaten können bereits gratis fahren, wie Polizisten. :huh:

@zood Das Soldaten Verteidiger sind ist vielleicht in manchen europäischen Staaten und hier so. Aber guck ins Amiland oder in den Osten zu den Russen, bei denen die Soldaten "Urlaub" auf der Krim machen und immer noch große Teile Georgiens besetzen.

"[Bungie's culture is] a slightly irreverent attitude, and not corporate, bureaucratic or business-focused."
-Marty O'Donnel, 2007
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von Dante.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #66 von Cman1337
Cman1337 antwortete auf das Thema: Das Politik-Topic

Dante schrieb: Und ich dachte Soldaten können bereits gratis fahren, wie Polizisten. :huh:


Bei Freiwillig Wehrdienstleistenden, ja. Bei Soldaten auf Zeit, nein. SaZ müssen sogar für ihre Unterkunft in der Kaserne und ich glaube auch für das Essen zahlen. Dafür bekommen die aber auch mehr als FWDLer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her - 1 Monat 2 Wochen her #67 von zoood
zoood antwortete auf das Thema: Re:Das Politik-Topic

Dante schrieb: Und ich dachte Soldaten können bereits gratis fahren, wie Polizisten. :huh:

@zood Das Soldaten Verteidiger sind ist vielleicht in manchen europäischen Staaten und hier so. Aber guck ins Amiland oder in den Osten zu den Russen, bei denen die Soldaten "Urlaub" auf der Krim machen und immer noch große Teile Georgiens besetzen.

Absolut jeder Mensch/Soldat verteidigt seine oder due der eigenen Geselschaft Interessen. Sogar wenn es in Spaß macht dafür andere zu dominieren, redet er sich es ein, dass es nötig sei für die vorteilhafte Entwicklung seines Lebens, seiner Familie, Landsleute und sogar der Ganzen Welt, den "Frieden" zu verteidigen. Der Soldat ist überzeugt dass er die Ordnung und damit den Frieden verteidigt , in dem er die Dominanz des Gegners einschränkt oder dezimiert.

Nur um einfach viele Menschen tod zu sehen, zieht es kaum jemanden in den Krieg. Ausser aus Rache im Echo des Krieges vielecht. Meistens sind es ehrenwerte Verteidigungs-Illusionen die man sich macht und keine aggressiven Fantasien.

Es geht immer um Grudsicherung und deren Nachhaltigkeit durch Vermehrung, Ausbeutung und Horten der Resourcen. Aber am meisten um den Erhalt durch Prävention. Aktiv sieht man sich dacher als Soldat immer als Verteidiger. Befehle befolgen und etwas besetzten ist keine altive Etscheidung und daher nicht als persönliche Aggression zu werten. Daher sind die Soldaten keine Aggressoren.

Ist der Staat jetzt der Arbeitgeber von allen Ehrenamtlichen oder sollte jeder ehrenamtlich Bahnfahrer werden? Haben sich die Ehrenamtlichen nicht auch freiwillig für den Jon etscheiden und können es steuerlich als Spende absetzen?

Die Gemeinschaft die in Freiheit dem Zeitgeist der Demokratie folgt, zu nutzen statt auszunutzen, ist die Effizienz der Evolution. Am Ende schauen wir zurück und richten unsere Taten. Den die Ewigkeit ist verliebt, in die Vergänglichkeit der Zeit. Nein es ist kein Bullshit, es ist Philosophie!
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von zoood.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 4 Tage her - 1 Woche 4 Tage her #68 von Kulturmalte
Kulturmalte antwortete auf das Thema: Re:Das Politik-Topic
Anmerkung Supermod: Verschwörungsbullshit gelöscht

Gedrollt wird net; wer drollt, fligt.

343i, bidde ferlass uns.

Letzte Änderung: 1 Woche 4 Tage her von Gabumon.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 14 Stunden her - 2 Wochen 13 Stunden her #69 von Dante
Dante antwortete auf das Thema: Re: Das Politik-Topic
Unserer Politik macht sich immer lächerlicher. :roflrofl:

In Sachsen wurde zu 68% entweder Mitte oder Rechts gewählt. Was macht man -> (halb-linke) Kenia Koalition. Na Prost Mahlzeit. Und CDU / SPD wundern sich, warum die AfDoof so stark wird, wenn man konsequent den Wählerwillen ignoriert. Da kann ich jetzt schon prognostizieren, wer davon in den nächsten Bundestags- und Landtagswahlen im Osten profitieren wird ...
Anstatt sie das Problem angehen und die AfD mal mitregieren lassen. Dann wird sich schnell zeigen, dass sie nichts auf dem Kasten haben, oder sie zerschießen sich vorher wieder selbst. :supergrins: Das Problem würde sich so oder so von selbst lösen (also das auf was die Partein bisher ergebnislos warten).

Aber nein. Wozu nicht mal ne Minderheitsregierung machen, wo man Demokratie auch tatsächlich leben müsste. Da müsste man ja Argumente liefern und andere Partein davon überzeugen, dass die Gesetzesänderungen etc. auch wirklich sinnvoll sind. Sowas darf ja nicht passieren. Könnte sich ja glatt positiv auf das Bundesland auswirken und die Partein könnten nicht mehr jeden Scheiß machen. :ugly:

@Kulturmalte: Trump hat nichts für den Arbeitsmarkt beigetragen in den USA. Das sind alles Nachwirkungen aus Obamas Reformen. Das einzige für was Trump bisher gesorgt hat, ist den Reichsten der USA nochmehr Geld zu geben durch die Steuerreform. Der Normalo hat davon nichts (außer er ist in Aktien investiert, die nicht von Trumps Tweets zerschossen wurden).

Es gab auch keinen Wahlbetrug. Die >110% Wahlbeteiligung kommen durch die rapide angestiegende Zahl von Briefwählern zustande, da die Briefe z.T. zentral, von mehreren Wahlkreisen, gezählt werden und so eine Verschiebung von dem eigentlichen Wahlkreis des Wählers hin zu dem Wahlkreis, wo dessen Brief ausgewertet wird, statt findet. Daher sind dort auch entsprechend mehr als 100% Wahlbeteiligung möglich.

"[Bungie's culture is] a slightly irreverent attitude, and not corporate, bureaucratic or business-focused."
-Marty O'Donnel, 2007
Letzte Änderung: 2 Wochen 13 Stunden her von Dante.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her - 1 Woche 4 Tage her #70 von Kulturmalte
Kulturmalte antwortete auf das Thema: Re: Das Politik-Topic
Verschwörungsbullshit gelöscht

Gedrollt wird net; wer drollt, fligt.

343i, bidde ferlass uns.

Letzte Änderung: 1 Woche 4 Tage her von Gabumon.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 4 Tage her - 1 Woche 4 Tage her #71 von Gabumon
Gabumon antwortete auf das Thema: Re: Das Politik-Topic
Wer noch einmal verschwörungsgeschwurbel postet ohne eine Quelle zu nennen (und das sind dann gefälligst(!) keine Verschwörungs/Fake/nazi/impressumsfreie Websites...) fliegt...

In einem Dorf in Hessen wurde mit den Stimmen von CDU, SPD und FDP einer von der NPD(!) zum ortsvorsteher gewählt, weil der als einziger e-Mails schreiben kann... :ugly:

Ich bin dafür eine Mauer um Sachsen zu bauen und da mal aus spass 8 Jahre die AfD regieren zu lassen, wir fegen dann einfach die Trümmer weg

There's a nation in fear another nation crying
One nation killing and another nation dying
Talk about guns and escalation
bye bye planet let alone a nation
Letzte Änderung: 1 Woche 4 Tage her von Gabumon.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 4 Tage her #72 von Kulturmalte
Kulturmalte antwortete auf das Thema: Re: Das Politik-Topic
Das war die offizielle Heimseite der Stadt Dresden. Offizieller geht es nicht. :ugly:

Aber ich geb's auf ... ist wie Don Quijote gegen die Windmühlen ... müßig. Politisch bin ich raus.

Ich war heute auf der Straße und habe - real, physisch! - meinen Beitrag geleistet! 8)

Meddl off.

Gedrollt wird net; wer drollt, fligt.

343i, bidde ferlass uns.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 1 Tag her - 1 Woche 1 Tag her #73 von Gabumon
Gabumon antwortete auf das Thema: Re: Das Politik-Topic
Ach? Schau an, die USA haltne ja noch immer 6 "mutmaßlige Drahtzieher" des 11. September in Haft.

Die Leute wurden gefoltert um irgendwelche Geständnisse zu erpressen. Vor keinem zivilisierten Gerichte hätte das auch nur eine Sekunde bestand. Aber da ist dann ja so ein Vollidiot von Trump der zu blöd ist einen Eimer Wasser umzukippen. Augenscheinlich geistig gestört ist aber Präsident eines Terrorstaates wurde...

Dieses Land ist echt so derbe am arsch. Eigentlich müsste man da mal eine Armee die Demokratie wieder reinbringen? Und was machen die Demokraten? Stellen wohl den nächsten Hampelmann hin der wieder gegen Trump verliert :ugly:

In einem kleinen Dorf in HEssen wird derweil mit Stimmen der CDU, SPD und FDP ein NPDler zum Ortsvorstand gewählt. Als das auffliegt will man plötzlich völlig undemokratisch den wieder abschießen. Was rechtlich aber kaum zu machen ist. Die beste Demokratie die man für Geld kaufen kann!

Meanwhile hat man 18 Fälle von CDU mit AfD... sprich wer CDU wählt bekommt Rechtsradikale... Super Partei haben sie da Frau Karrenbauer... und die Schabracke will ja auch gleich mal die Meinungsfreiheit abschaffen. Kann Frau Merkel nicht lieber weiter machen?

There's a nation in fear another nation crying
One nation killing and another nation dying
Talk about guns and escalation
bye bye planet let alone a nation
Letzte Änderung: 1 Woche 1 Tag her von Gabumon.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.361 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok