Ein weiterer großer Personalwechsel innerhalb von 343 Industries ist gerade vollzogen worden. Per Twitter meldet sich Lawrence Metten, bislang Multiplayer Design Lead und verantwortlich für den Multiplayer von Halo 5: Guardians, zu Wort und verkündet seinen Ausstieg aus dem Franchise.

Nach fünf Jahren Halo und fast einer Dekade bei Microsoft wird es Zeit für meinen Ausstieg. Es war keine leichte Entscheidung meinen Traumjob und die Firma, die mir als 21 Jähriger Filmschul-Absolvent eine Change gab, zu verlassen. Aber in meinem Herzen weiß ich, dass ich bereit für eine Veränderung und einer neuen Herausforderung bin.

Halo 5s Multiplayer gilt unter Fans als umstritten. Mit dem Anküdigungstrailer von Halo Infinite gibt es viele Hinweise, dass der nächste Halo Ableger sich wieder näher an ältere Halo Teile orientieren möchte. Ob der Ausstieg Mettens damit im Zusammenhang steht bietet also viel Diskussionsstoff. Die Entwicklung von Halo Infinite soll mit dem Ausstieg Mettens nicht verzögert werden. 

Sobald es einen Nachfolger gibt, werden Ihr es natürlich hier im Orbit erfahren. 



calbertos Avatar
calberto antwortete auf das Thema: #60310 3 Wochen 1 Tag her
Ich hätte es begrüßt, die eSportler mehr zu integireren, denke dann wären wir heute näher an einem klassischen Halo (gameplay, aufs Artdesign hätte das natürlich keinen Einfluss) als wir es jetzt sind...
Dass Sachen wie BtB, Infection, etc gefehlt haben kann man in meinen Augen nicht auf den pösen, pösen eSport schieben, 343 wollte halt WZ mit all den tollen REQ's pushen und das geht nicht, wenn alle "Casuals" die altbekannten Modi weiter spielen ;)
samurais Avatar
samurai antwortete auf das Thema: #60307 3 Wochen 1 Tag her
Ich gebe dir völlig Recht Buschi, das beste ist immer ein gesundes Mittelmaß. Immerhin fährt man das Franchise genauso gegen die Wand, wenn man jetzt die neu aufgebauten Fans von H4 und H5 völlig ignoriert.

Und auch wenn Halo eSports nicht so meins ist, ganz vernachlässigen sollte man die trotzdem nicht. Aber ich hoffe schon, dass die eSportler nicht mehr so tief in die eigentlich Entwicklung eingreifen, da ich glaube dass Game-Developing und ein fertiges Spiel spielen und Balance Vorschläge einbringen zwei völlig unterschiedliche Dinge sind und nur weil man eines gut kann heißt das nicht dass man für das andere geeignet ist - So wie wenn man Kinect Spiele bastelt nicht automatisch ein guter Multiplayer Designer wäre :lol:
R36Buschis Avatar
R36Buschi antwortete auf das Thema: #60306 3 Wochen 1 Tag her

samurai schrieb: Genau so ist es. Ich denke mal, dass damit klar ist, dass Halo Infinite keinen Fokus mehr auf eSport legt wie es noch bei H5G der Fall war :whistle:


Na ja....das ist jetzt nicht so das es alle erfreut wenn 343i sich wieder weniger um den eSport kümmert und den Fokus wieder mal neuorientiert....ein gesundes Mittelmaß wäre nicht schlecht. Aber das bekommen die Leute wahrscheinlich eh nicht hin.
zooods Avatar
zoood antwortete auf das Thema: #60304 3 Wochen 2 Tage her

samurai schrieb:

Dante schrieb: E-Sports Event von u.A. Halo hosten sie noch, aber sie sind nicht mehr bei 343 selbst angestellt.

Genau so ist es. Ich denke mal, dass damit klar ist, dass Halo Infinite keinen Fokus mehr auf eSport legt wie es noch bei H5G der Fall war :whistle:

Na toll, dann gibt es wieder ne Überkorrektur wie von H4 zu H5 es der Fall war, weil man e-sportler bei H4 vernachlässigt hat, hatte man in H5 die klassischen Inhalte zuerst vernachlässigt und dann nur notdürftig zurückrudern wollen.

Das ganze öffentliche Spektakel um den Halo-Multiplayer ginge ja auch noch als völlig in Ordnung durch, wenn 343i sich noch mehr am ursprünglichen Gameplay-Inhalte von Halo gehalten hätte und dass ohne dem Konkurrenz-Gameplay mehr Bedeutung beimisst als dem was Halo ursprünglich als Identität ausmacht.
samurais Avatar
samurai antwortete auf das Thema: #60303 3 Wochen 2 Tage her

Dante schrieb: E-Sports Event von u.A. Halo hosten sie noch, aber sie sind nicht mehr bei 343 selbst angestellt.

Genau so ist es. Ich denke mal, dass damit klar ist, dass Halo Infinite keinen Fokus mehr auf eSport legt wie es noch bei H5G der Fall war :whistle:
Dantes Avatar
Dante antwortete auf das Thema: #60302 3 Wochen 2 Tage her
E-Sports Event von u.A. Halo hosten sie noch, aber sie sind nicht mehr bei 343 selbst angestellt.
samurais Avatar
samurai antwortete auf das Thema: #60300 3 Wochen 2 Tage her
Bravo hat seinen Ausstieg auf Twitter bekannt gegeben und Strongside auch

Ein paar Streams begleiten die wohl, dann ist aber Schluss.
R36Buschis Avatar
R36Buschi antwortete auf das Thema: #60298 3 Wochen 2 Tage her

samurai schrieb: Ich habe mal meine Liste der letzten Abgänge aktualisiert:

  • Executive Producer Dan Ayoub - weg!
  • Executive Producer Josh Holmes - weg!
  • Narrative Designer Morgan Lockhart - weg!
  • Studio Producer Che Chou - weg!
  • Lead Campaign Designer Chris Haluke - weg!
  • Narrative Director Brian Reed - weg!
  • Tom French - H5G Forge Leiter - wurde neuer Multiplayer Design Director und Skxboy Labs, das Studio hinter H5G Forge ist nun tiefer in die HI Entwicklugn eingebunden
  • Halo Composer Kazuma Jinnouchi - weg!
  • eSport Kerle Bravo und Strongside - weg!
  • Und jetzt noch Multiplayer Design Lead Lawrence Metten - weg!
So langsam bin ich wirklich guter Dinge, dass Halo Infinite spielerisch und von der Kampagne ein Halo für Fans klassischer Teile sein könnte


Wie kommst du darauf das Bravo & Strongside weg sind? Vor einer Woche auf der London Lan waren sie auf jeden Fall in Diensten 343i's vertreten
Admiral Habors Avatar
Admiral Habor antwortete auf das Thema: #60292 3 Wochen 5 Tage her
xDDDD

OMG, das speicher ich mir ab!

Transgenderabsolvent ^^ UND es muss BAME Kriterien erfüllen.

www.gidf.de/BAME
Dantes Avatar
Dante antwortete auf das Thema: #60290 3 Wochen 6 Tage her
Ich begrüße die Personaländerungen. Bis auf Kazuma Jinnouch, denn der hat einen mMn ziemlich guten Job gemacht. Gerade Trials of Osiris ist eines der besten Stücke die letzten Jahre. Hoffe sie können die Stelle adäquat füllen.

Aber ich kann auch absolut nicht verstehen wie bitte jemand wie Lawrence Metten an eines der größten Franchises von Microsoft rangelassen wird. Mit absolut keiner Erfahrung bis auf ein paar verhunzten Kinect Spielen kommt der direkt in eine Lead Position und da regen sich die Leute über Maaßen auf. Sollen die mal ins Ami Land gucken. Ich meine wenn der ganz normaler Assistant oder sowas gewesen wäre, könnt ich das verstehen. Aber das? Der ist doch nur an die Stelle rangekommen, weil der mit guten Bonnie geschlafen hat.
Die Stelle soll bitte durch einen frischen Gender Studies Absolventen gefüllt werden. Schließlich kommen weibliche und transgender Spartans zu kurz. Zusätzlich sollte sich diese Person dann dafür einsetzen, dass Spartan ein neues Geschlecht wird, genauso wie künstliche Intelligenz und Blutsvater. Weil nur dann kann der Multiplayer im nächsten Halo das heutige Klientel zufriedenstellen.
samurais Avatar
samurai antwortete auf das Thema: #60288 3 Wochen 6 Tage her
Ich habe mal meine Liste der letzten Abgänge aktualisiert:
  • Executive Producer Dan Ayoub - weg!
  • Executive Producer Josh Holmes - weg!
  • Narrative Designer Morgan Lockhart - weg!
  • Studio Producer Che Chou - weg!
  • Lead Campaign Designer Chris Haluke - weg!
  • Narrative Director Brian Reed - weg!
  • Tom French - H5G Forge Leiter - wurde neuer Multiplayer Design Director und Skxboy Labs, das Studio hinter H5G Forge ist nun tiefer in die HI Entwicklugn eingebunden
  • Halo Composer Kazuma Jinnouchi - weg!
  • eSport Kerle Bravo und Strongside - weg!
  • Und jetzt noch Multiplayer Design Lead Lawrence Metten - weg!
So langsam bin ich wirklich guter Dinge, dass Halo Infinite spielerisch und von der Kampagne ein Halo für Fans klassischer Teile sein könnte
zooods Avatar
zoood antwortete auf das Thema: #60285 3 Wochen 6 Tage her
Jap, genau wie es von Kritikern angenommen wurde.

Tja, 343i kann viel leugnen aber bestimmt nicht unbegrenzt Tatsachen ignorieren. Ich glaub die wissen es intern schon, was für ein Desaster es mit Halo mittlerweile gibt und dass die es diesmal nicht vermasseln dürfen.
samurais Avatar
samurai antwortete auf das Thema: #60281 3 Wochen 6 Tage her
Ich bin auch etwas baff wieso jemand ohne Industrieerfahrung so einen wichtigen Posten bekommt. Seine Spieleentwicklungserfahrung bei Microsoft basiert übrigens auf Kinect Joy Ride und Kinect Sports Season Two... :ugly:

Die ganzen Personaländerungen in den letzten 12 Monaten klingen echt gut. Aber das wirft die enorme Frage auf was man bei 343i die jetzt die letzten 3 Jahre getan hat. So ein wenig klingt es schon danach, dass man zum Jahreswechsel die Reißleine gezogen hat und irgendwie jetzt mit Infinite bei Null anfängt - Während ein H6 auf Basis von H5 schon fortgeschritten war
Admiral Habors Avatar
Admiral Habor antwortete auf das Thema: #60279 3 Wochen 6 Tage her
Warte mal. Du willst mir erzählen, dass die einem 21-jährigen Filmschul-Absolventen das Design Lead von H5 überlassen haben?!
Und die Leute halten mich für meine "übertriebene" 343-Kritik für blöde?!

Was hat der dann da seit 2015 gemacht? Warte... erzähl mir nix. Ich höre fast jeden Tag die "Schauergeschichten" von meinen Chefs, die ne Zeit lang bei Autodesk waren. (Bei VW & Co läufts übrigens auch nicht anders!)

Meetings, Meetings, wichtig sein, Meetings, moar Meetings!!!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok