Fünf Jahre ist es jetzt schon her, dass 343 Industries eine eigene Halo TV-Serie, produziert von Steven Spielberg, angekündigt hat.

Seit ein paar Monaten wissen wir nun, dass die Serie über das Network Showtime laufen wird. Rupert Wyatt (“Planet der Affen: Prevolution”) wird für einige der 10 Episoden der Serie den Regieposten einnehmen, während Kyle Killen (“The Beaver”, “Mind Games”) für das Drehbuch verantwortlich ist. Nun gibt es endlich etwas mehr Details über IndieWire.

So wird der Master Chief in der Serie vorkommen, auch wenn es noch keine Details darüber gibt, ob er als Haupt- oder Nebencharakter (wie in Forward Unto Dawn) auftritt.

Zudem wird die Serie trotz großen Schlachten auf riesigen Schauplätzen auch Elemente eines charakterbezogenen Dramas bieten.

"Wir haben uns bewusst entschieden einen Schreiber zu engagieren, der nicht für Sci-Fi oder große Schlachten bekannt ist, weil das sowieso Teil des Halo Franchises ist und wir das integrieren werden.", so der Showtimes Programmleiter Gary Levin. "Wir wollten sicher gehen, dass wir unter die eindrucksvollen Rüstungen der Spartans schauen und wirklich in das Drama vordringen, sodass es sich wirklich anfühlt, dass es zu Showtime gehört. Unsere Hoffnung liegt darin, dass wir sowohl die Halo Fans als auch Showtime Fans stark ansprechen."

Showtimes CEO David Nevins ergänzte dazu: "Es hat lange gedauert ein Script zu bekommen, bei dem wir das Gefühl hatten etwas in den Händen zu halten, dass wirklich, wirklich interessant ist und sich anfühlt als gehört es zu Showtime in Sachen Charakter-Tiefgang."

Trotzdem soll es noch im Kern Halo sein und man ist sehr genau, alle Details richtig zu kriegen: "Es ist eine neue Geschichte, aber wir sind unglaublich respektvoll gegenüber dem Kanon und arbeiten eng mit Microsofts 343 Leuten zusammen, sodass wir nichts davon verletzen."

Die Serie ist noch in der Entwicklungsphase, die Produktion ist noch nicht gestartet. Aber es steht fest, dass es ein großes Unterfangen wird:

"Die Serie wird auf dem Studiogelände gedreht, aber es wird mehrere Locations geben", so Levin. "Es ist ein enormes Projekt, also denke ich, dass es 2020 erscheinen wird. "



samurais Avatar
samurai antwortete auf das Thema: #60129 10 Aug 2018 21:24

Admiral Habor schrieb: Ich fordere ein neutrales, nüchternes und REALISTISCHES Serienwerk.

Auch wenn es Off-Topic ist, dann schau bitte Band of Brothers. Dort geht es wirklich nicht um Propaganda sondern einfach nur zu zeigen, wie der Krieg für die Soldaten wirklich war auf Basis historisches Faktoren und sogar mit Interviews der Original Soldaten am Schluss. Gegen Ende der Serie gibt es sogar eine sehr schöne Passage, in denen vermittelt wird dass auch die deutschen Soldaten die gleichen Dinge durchgemacht haben und eben auch nur kleine Figuren in einem großen Krieg sind, überzeugt auf der richtigen Seite zu sein.
Leider war diese offene Darstellung, dass Deutsche Soldaten nicht anders waren als Amerikanische, dem deutschen Synchronstudio zuviel, weshalb man besagte Szenen so synchronisiert hat, dass sich die amerikanischen Soldaten über die deutschen lustig machen, statt quasi den vorgehaltenen Spiegel zu erkennen beim Blick auf die Deutschen.

Aber nun wieder zurück zum Thema :winkhappy:
Admiral Habors Avatar
Admiral Habor antwortete auf das Thema: #60127 10 Aug 2018 20:48

Dante schrieb: [...]
Du willst doch nur noch nen Band of Brothers. Wobei das für Halo mMn immer noch am meisten passen würde. :pinch:


Tut mir leid dich zu enttäuschen, aber das kenn ich nicht.
Was ich so gehört habe, lässt jedoch auf genau die Art von unwahren, amerikanischen Kriegsfilm schließen, wie ich sie überhauptnicht mag. (Was mich davon abhält den Mist zu gucken.)
Hätte die Russen soeine Serie über ihre Breiten damals gedreht, würde das vermutlich öffentlich als Fantasiekriegspropaganda gelten und aufm Index stehen.


Ich fordere ein neutrales, nüchternes und REALISTISCHES Serienwerk.
Die bekannten Technologien Halos sind heftig genug, um einen WW3 von heute, wie ne Lachnummer aussehen zu lassen.
Wenn da wer heult, ist es bitte kein Hauptcharakter! Kriegszittern und die vielen anderen grauenhaften Kriegskrankheiten sind was Anderes und ausdrücklich... >.> <.< ... "erwünscht"(?), als Vermittlungsthema.
Man kann die Schrecken eines solch unvorstellbaren Krieges auch auf andere Weise darstellen, als ieinen weinerlichen Jungen in einer ungünstigen Situation rumschreien und durchdrehen zu lassen, wie in fast jedem Film.

Die Sache könnte man ab der Hälfte der Folgen auf einen Forerunnerausblick hinauslaufen lassen, mit dem man dann in einer weiteren Staffel arbeiten kann.
So viele geniale Möglichkeiten auch was die Schlachten angeht... aber sie werden es eh wieder zu einem B-Movie machen. Eig würd ich die Serie am liebsten verhindern. :sick:
Gabumons Avatar
Gabumon antwortete auf das Thema: #60122 10 Aug 2018 14:30
Naja "geteilt" Netflix hat wohl 80% ... bezahlt
Dantes Avatar
Dante antwortete auf das Thema: #60120 10 Aug 2018 12:26

Gabumon schrieb:

Dante schrieb: Ja aber die hatten mit CBS ja auch einen Vertrag. In Amerika lief das sowohl auf CBS als auch auf Netflix. Bei CBS kam das glaube immer Sonntags und auf Netflix einen Tag später.


Netflix hat die erste Staffel bezahlt :D



Ja teilweise. Die haben sich die Kosten geteilt. Die zweite Staffel wird wohl allerdings komplett nur von CBS finanziert, wie ich das mitbekommen habe.

Admiral Habor schrieb: Noname meldet sich zum Corps -> Ausbildung -> Schlachteinsatz -> Sieg -> Totaler Sigestaumel -> Allianzhauptangriff -> Spartans -> Trotzdem Rückzug -> Atombombe -> Verglasung -> Schockstarre -> Ende
Dazu ständig "ruhige" Szene mit Selbstzweifel, "Brüderlichkeit" und Alles, was das amerikanische D-Day/WW2 Herz höher schlagen lässt.
Generisch, öde, 4/10, Rotten Tomato...

Und die Moral von der Geschicht? Kreativität(?) kennen die nicht!



Du willst doch nur noch nen Band of Brothers. Wobei das für Halo mMn immer noch am meisten passen würde. :pinch:
zooods Avatar
zoood antwortete auf das Thema: #60117 10 Aug 2018 07:41
Der Gleichmut der S2er ist dennoch menschlich. Sie sind halt strenger bzw disziplinierter durch den drill geprägt, wie es auch manche elitäre Familien sind.(z.B. Haksey) Manschmal beforzugen einige Menschen von selbst, Rationalität vor den eigenen Emotionen Vorrang zu haben und schätzen es auch bevozugt bei anderen Menschen. Meistens werden sie dadurch effiziente Führungspersönlichkeiten, wie Offiziere und haben sonstige Leitungsaufgaben. Leider verachten diese MENSCHEN jegliche Menschliche-Schwäche und bestrafen mindestens mit Rügen ihre undesziplinierten Mitmenschen.

Ja, Halo soll auch ihre ernste Bad-Ass-Facetten unbedingt mitplegen. Ich hasse es wenn es melodramatisch wird.

Moin! ;)
samurais Avatar
samurai antwortete auf das Thema: #60110 09 Aug 2018 21:49

Admiral Habor schrieb: Als ich halb durch die News gelesen hatte, dachte ich mir schon, "OMG, NEIN! Nicht wieder "Menschlichkeit" und "Drama"! BITTE!! H5 und Nightfall waren genug für die nächsten 13 Mrd Jahre!".
Das wird so schlecht![/color][/font]

Da stimme ich dir zu, irgendwie wollten alle bislang ganz unbedingt die menschliche Seite während Covenant Angriffe zeigen.

Ich hoffe nur die Spartan-IIs werden dann lieber nur Cameos sein wie in FUD. Spartan-IIs haben keine menschliche Seite, sie wurde ihnen ausgetrieben und deswegen hat die Menschheit überlebt. Wenn wir noch mehr Franchise kriegen in denen man uns weißmachen will wie "buhuuu die armen armen Kinder und die pöse pöse Halsey" ja lieber die Menschheit hätten aussterben lassen, kriege ich einen Zuviel :ugly:
Gabumons Avatar
Gabumon antwortete auf das Thema: #60108 09 Aug 2018 21:36

Dante schrieb: Ja aber die hatten mit CBS ja auch einen Vertrag. In Amerika lief das sowohl auf CBS als auch auf Netflix. Bei CBS kam das glaube immer Sonntags und auf Netflix einen Tag später.


Netflix hat die erste Staffel bezahlt :D
Admiral Habors Avatar
Admiral Habor antwortete auf das Thema: #60107 09 Aug 2018 20:01

Kulturmalte schrieb: Ich finde, Uwe Boll sollte Halo machen! Bester Regisseur! Dann besäße der Film wenigstens Klasse und würde sich super neben Meisterwerke wie Nightfall und H4+5 einreihen. Denkt ihr, Schweiger als Chief geht klar, oder ist er schon zu alt? Lieber Mendez! :ugly:


:roflrofl: :roflrofl: :roflrofl: :roflrofl: :roflrofl:

xD

Als ich halb durch die News gelesen hatte, dachte ich mir schon, "OMG, NEIN! Nicht wieder "Menschlichkeit" und "Drama"! BITTE!! H5 und Nightfall waren genug für die nächsten 13 Mrd Jahre!".
Das wird so schlecht!
.
.
.
Noname meldet sich zum Corps -> Ausbildung -> Schlachteinsatz -> Sieg -> Totaler Sigestaumel -> Allianzhauptangriff -> Spartans -> Trotzdem Rückzug -> Atombombe -> Verglasung -> Schockstarre -> Ende
Dazu ständig "ruhige" Szene mit Selbstzweifel, "Brüderlichkeit" und Alles, was das amerikanische D-Day/WW2 Herz höher schlagen lässt.
Generisch, öde, 4/10, Rotten Tomato...

Und die Moral von der Geschicht? Kreativität(?) kennen die nicht!
Dantes Avatar
Dante antwortete auf das Thema: #60103 09 Aug 2018 10:58
Ja aber die hatten mit CBS ja auch einen Vertrag. In Amerika lief das sowohl auf CBS als auch auf Netflix. Bei CBS kam das glaube immer Sonntags und auf Netflix einen Tag später.
Gabumons Avatar
Gabumon antwortete auf das Thema: #60096 08 Aug 2018 19:49
Die brauchten nur einen Namen, also gab man Steven Spielberg geld, was machen wird der eh nicht...

Und das was da steht klingt wie eine kitsche Lovestory zwischen nonsenscharakter A und völligsuperegalcharakter B :schulter:

Dante schrieb: Die sollen lieber regeln, wie das nach Deutschland kommt. Den CBS Kram gibts ja hier nicht. :devil:

Ich dachte das sollte Spielberg drehen. Wo ist denn der nu hin? :schulter:


Star Trek Discover lief auf Netflix
Kulturmaltes Avatar
Kulturmalte antwortete auf das Thema: #60095 08 Aug 2018 14:21
Ich finde, Uwe Boll sollte Halo machen! Bester Regisseur! Dann besäße der Film wenigstens Klasse und würde sich super neben Meisterwerke wie Nightfall und H4+5 einreihen. Denkt ihr, Schweiger als Chief geht klar, oder ist er schon zu alt? Lieber Mendez!? :ugly:
samurais Avatar
samurai antwortete auf das Thema: #60094 08 Aug 2018 13:45

Dante schrieb: Ich dachte das sollte Spielberg drehen. Wo ist denn der nu hin? :schulter:

Ich meine der war immer nur Produzent (der wohl nichtssagenste Titel der Filmbranche, da die Person einfach nur Geld hingeworfen hat) und ist es für die Serie auch immer noch.
Schaut man sich an was Spielberg in den letzten Jahres produziert hat, ist die Liste auch eher zu Weglaufen: Transformers 4 & 5, Men in Black 3 oder auch Need for Speed :ugly:
zooods Avatar
zoood antwortete auf das Thema: #60093 08 Aug 2018 11:12

Dante schrieb: Die sollen lieber regeln, wie das nach Deutschland kommt. Den CBS Kram gibts ja hier nicht. :devil:

Ich dachte das sollte Spielberg drehen. Wo ist denn der nu hin? :schulter:

Es hueß erst auch, die Dreharbeiten im Oktober beginnen.

Vieleicht gibts ja ein Film von Spilberg als Aufhänger und die Serie erst 2020. Hm, könnte es heissen, dass nach dem die Staffel aks PR fpr den Mainstream ausgestrahlt wurde, H6 oder Infinite wie gewohnt im Herbst 2020 kommt.

Moin! ;)
Dantes Avatar
Dante antwortete auf das Thema: #60092 08 Aug 2018 10:33
Die sollen lieber regeln, wie das nach Deutschland kommt. Den CBS Kram gibts ja hier nicht. :devil:

Ich dachte das sollte Spielberg drehen. Wo ist denn der nu hin? :schulter:
samurais Avatar
samurai antwortete auf das Thema: #60089 07 Aug 2018 19:48
Ich habe leider durch den Schreiber und Regisseur auch schon mal wenig Hoffnung. Deren Historie besteht aus 6/10 auf IMDB Filmen, die niemand kennt.
Auch Showtime als Netzwerk ist jetzt nicht dafür bekannt großartige Serien zu haben. Außer Californication, das nur ein paar Staffeln wirklich nett war, ist das auch alles mehr so meh :pinch:

Aber mal abwarten, bei Halo gebe ich gerne auch Bonuspunkte wenn sie es richtig in Atmosphäre setzen. Gerade dass sie sich so streng an den Canon halten wollen finde ich spannend, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, dass das klappen wird :popcorn:
Helljumpers Avatar
Helljumper antwortete auf das Thema: #60087 07 Aug 2018 18:56
Bootcamp und Halseys Werdegang klingt gar nicht mal so schlecht, vielleicht geht es ja wirklich in die Richtung. Bin gespannt was sie vorhaben und wie es umgesetzt wird. Zu große Erwartungen habe ich jedoch erstmal nicht.
zooods Avatar
zoood antwortete auf das Thema: #60083 07 Aug 2018 14:33
Meine vorsichtige Hofnung ist, Bootcamp, Rückmelden zu Halseys Werdegang und irgendwann Schlacht um Reach.

Moin! ;)