Studioleiter Chris Lee verlässt 343 Industries

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.163
Ort
Braunschweig

Schon seit ein paar Tagen brodelt die Gerüchteküche, dass sich in der Leitung bei 343i etwas tun wird. Nun ist es offiziell: Der bisherige Studioleiter Chris Lee hat 343 Industries nun verlassen und räumt damit seinen Posten.

Schon 2019 hat der Creative Director Tim Longo unerwartet die Entwicklung von Halo Infinite verlassen. Damals hieß es noch die kreative Vision und Produktion ist unter Chris Lee weiter in guten Händen. Halo Infinite sollte bekanntlich eigentlich ein Launch Titel der Xbox Series X am 10. November sein, wurde auf Grund des negativen Feedbacks der ersten Gameplay Enthüllung kurz darauf auf unbestimmte Zeit verschoben. Zeitgleich wurde Chris Lees Rolle etwas herabgesetzt und Halo Veteran Joseph Staten rangeholt um die Produktion bis zum Schluss nun weiter zu begleiten.

Aktuell sind die Fans entzürnt über das neue Mirkotransaktionsmodell des Free2Play Multipler Teils von Infinite, bei dem fertige Rüstungsskins für $5 die freie Primär- und Sekündarfarbwahl ersetzen.

Für die Entwicklung von Halo Infinite sieht das nach vielen Komplikationen aus. Man darf gespannt sein ob weitere Managementänderungen bei 343i folgen werden - Doch ob die noch Auswirkung auf Infinite haben werden? Dafür ist es wohl jetzt eh schon zu spät. 

Zum Artikel auf der HaloOrbit Hauptseite

 

Dante

Teammitglied
Beiträge
1.951
Ort
Berlin
XBL
LoD Dante
“I have stepped back from Infinite and I am looking at future opportunities,” Lee said. “I believe in the team and am confident they will deliver a great game and now is a good time for me to step away.

LOL

Sowas kannst du sagen, wenn ein Spiel erfolgreich released wurde und nicht ein Monat nach Bekanntgabe der Verschiebung. Sieht für mich irgendwie sehr stark danach aus, dass er das sinkende Schiff verlassen will, bevor es komplett abgesoffen ist.

Leider werden wir so schnell nicht erfahren, ob er da freiwillig gegangen ist, oder entsprechend Druck auf ihn aufgebaut wurde. Kann mir aber vorstellen, dass es am Ende beides ist und ihm eine Stelle bei Microsoft dann doch lieber ist, als ein No Name Indie Studio gründen zu müssen. :roflrofl:

Jedoch sehe ich für Infinite schwarz. Viele Führungswechsel und das was bisher am meisten bekannt ist über das Spiel ist die Monetaisierung (!!!). Ich glaube auch nicht, dass das ein Turnaround Kandidat wird wie Rainbow 6, sondern das wird wahrscheinlich eine größere Gurke als Halo 5. :weghauen: Aber ich würde mich gerne positiv überraschen lassen.

Wir können ja Wetten abschließen wie viele Monate Infinte unterstützt wird. Ob es immerhin 10 Monate werden von den versprochenen 10 Jahren? :ugly:

Man kann nur froh darüber sein, dass Microsoft uns das dank Games Pass günstig spielen lässt.
 

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.163
Ort
Braunschweig
Richtig, es ist schon sehr fragwürdig dass der Leiter jetzt vor Release noch abspringt. Es klingt aber auch so, dass seit Staten als Überwacher eingesetzt wurde eh schon von den meisten Aufgaben recht entbunden war. Laut Jason Schreier sollen wohl noch weitere Köpfe bei 343i demnächst rollen.

Das traurige ist, dass das ganze jetzt einfach alles viel zu spät ist um tatsächlich für Infinite noch einen Unterschied zu machen. Das Kind ist nicht nur in den Brunnen gefallen, sondern wohl schon längst eine Wasserleiche, die man nun zu irgendwas vorzeigbaren reanimieren möchte. Ich werde nie verstehen wieso Microsoft nach den massiven Fehlschlägen von Halo 4 und Halo 5 nie die Führungsetage von 343i angezweifelt hat. Für mich gehören Frankie, Ross und Wolfkill da alle weg.

Bei allen anderen Franchises hat Microsoft ja verstanden, was daran funktioniert und die Studios bauen genau darauf auf. Auch wenn mir die GoW5 Kampagne storytechnisch zu belanglos war, hat Coalition in beiden Teilen gut gezeigt dass sie wissen, was ein Gears of War ausmacht. Playground Games hat aus einem ursprünglich simplen Arcade Ableger von Forza so ziemlich die perfekte Open World Rennspiel Formel entwickelt. Aber Halo darf zum dritten mal irgendwelchen bescheuerten Markttrends hinterherlaufen, statt einfach ein stink normales Halo Spiel zu sein.

An dieser Stelle wäre es mir sogar echt lieber wenn Halo einfach das Prinzip von CoD haben würde: Zwei Studios, jedes Jahr ein neuer Teil. Dann kann Sabre klassische Halo bauen und 343i kann ihren Focus Group Kram weiter basteln, aber hauptsache wir haben dann überhaupt Spiele. Und wenn einer Mist ist, kommt ja bald schon der nächste. in 10 Jahren 343i haben wir zwei Halo Titel. Im gleichen Zeitraum hat selbst Bungie, die dafür bekannt sind überhaupt keine sinnvolle Projektplanung zu machen, ganz 5 Halo Titel rausgehauen. Ich rechne auch damit, dass der 10 Jahres Plan für Infinite genau wie der Spartan Ops Plan bei Halo 4 und der Content Plan bei Halo 5 nicht mal ein Jahr dauern wird, bevor die Reißleine gezogen wird.
 

Dante

Teammitglied
Beiträge
1.951
Ort
Berlin
XBL
LoD Dante
Ich frag mich ja ob nicht sogar Staten was damit zu tun hat, dass Lee fliegt. Das Problem, ist das es keine Vision von oben für Halo gibt. Darüber hat Lee und auch seine Vorgänger wahrscheinlich nicht eine Sekunde nachgedacht. Gleichzeitig gibts laut Schreier wohl auch eine ziemlich schlechte Arbeitsatmossphäre bei 343. Nur befristete Verträge und man kann jederzeit der nächste sein, der fliegt. Und die Stimmung herrscht da bestimmt auch nicht erst seitdem Gameplay Reveal. Das ist Gift für jedes Unternehmen. Ein reiner Führungswechsel alleine ist da nicht ausreichend (aber äußerst begrüßenswert) es muss sich auch gewaltig was an der Unternehmenskultur bei 343 ändern.

Ansonsten muss man sagen, dass sich Microsoft im nächsten Jahr ein Studio in die eigenen Reihen geholt hat, welches auch tatsächlich Old School Schooter umsetzen kann. Nämlich MachineGames.
Ich bin weiterhin dafür die sollen den Saftladen 343 endlich dicht machen. Entwickeln tun die da sowieso nichts, sondern es wird ja alles ausgelagert. Sollen sie das neue fancy Studiobüro MachineGames geben oder sie bauen halt in Schweden aus und dann ist in 3 Jahren ein vernüftiges Halo da und bei dann vlt 200 Beschäftigten bei MachineGames anstatt denn über 600 bei 343. :ugly:
 

Gabumon

Teammitglied
Beiträge
6.057
Ich würde es begrüßen wenn JEDER bei 343i rausfliegt...

Und Staten sich ein neues Team aus Haloveteranen oder Leuten die Halo 1-Reach lieben aufbaut. Keine Gruppe von Leuten die Halo hasst ...

Aber bitte nicht Machinegames, die können gerne ein Spiel mit einem inkontinenten Hitler machen, aber Halo darf gerne bei Saber Interactive weiter entwickelt werden, die haben zwar Halo CEA nicht gerade gut gemacht. Aber bei Halo 2 aus allen fehlern gelernt. Irgendwie wie Bungie damals. Ich würde gerne ein Halo 6 von denen sehen. Was soll schon schief gehen? Schlimmer als bei 343i? DAnn würden die Hundehaufen in Dosen verkaufen...
 

zoood

Jiralhanae
Beiträge
2.432
Ort
Terra (Erde)
Ich würde es begrüßen wenn JEDER bei 343i rausfliegt...

Und Staten sich ein neues Team aus Haloveteranen oder Leuten die Halo 1-Reach lieben aufbaut. Keine Gruppe von Leuten die Halo hasst ...

Aber bitte nicht Machinegames, die können gerne ein Spiel mit einem inkontinenten Hitler machen, aber Halo darf gerne bei Saber Interactive weiter entwickelt werden, die haben zwar Halo CEA nicht gerade gut gemacht. Aber bei Halo 2 aus allen fehlern gelernt. Irgendwie wie Bungie damals. Ich würde gerne ein Halo 6 von denen sehen. Was soll schon schief gehen? Schlimmer als bei 343i? DAnn würden die Hundehaufen in Dosen verkaufen...
Ja, dass wäre der Traum. Leider wären Jason Jones und Paul Buretone und einige anderen nie wieder dabei.
 

ForceScout

Kampfform
Beiträge
52
Das gute ist, die Hoffnung kann nicht weiter sinken. Ist halt schon ganz unten angekommen.
Nachdem ich dem Star Wars Franchise schon den Rücken zugedreht habe, wird das nächste Universum in den Sand gesetzt...
 

Dante

Teammitglied
Beiträge
1.951
Ort
Berlin
XBL
LoD Dante
Das gute ist, die Hoffnung kann nicht weiter sinken. Ist halt schon ganz unten angekommen.
Nachdem ich dem Star Wars Franchise schon den Rücken zugedreht habe, wird das nächste Universum in den Sand gesetzt...
Star Wars hat ja wenigstens Lichtblicke mit the Mandalorian, Fallen Order, Squadrons und der Obi Wan Serie. :ugly:

Bei Halo hast du höchstens die Bücher und ganz viel Spielzeug. :supergrins:
 

ForceScout

Kampfform
Beiträge
52
@Dante
Da hast du recht, Mandalorian ist wirklich gut gelungen. Aber ins Kino brauch man für die Episoden definitiv nicht :ugly:
Bin auch noch dabei meinen ganzen SW Merch zu verkaufen... ~100 Romane und sehr viel Kleinkram von R2D2 Keksdose bis zu Puzzle.

Ich geh gleich mal meinen Master Chief Helm aus der Halo 3 Legendary Edition streicheln... was waren das noch tolle Zeiten :geek:
 
Oben