Das Politik-Topic

Admiral Habor

Jiralhanae
Beiträge
2.171
Ort
EF Oberkommando
Zum Thema Zensur gibts auch gerade sone nette kleine Enthüllung seitens Google.
Bzgl. Facebook gabs/gibts ja schon Genug, aber die Leute sind zu blöde, um auch nur EINE Konsequenz zu ziehen. -.-
Tatsächlich hat die 'Tyrannei' im Prinzip(!) längst begonnen.




Wenn die Videos gesperrt werden...

„The friends of Voltaire“ (1906) von Evelyn Beatrice Hall, die schrieb:
"I disapprove of what you say, but I will defend to the death your right to say it."

Voltaire hat aber doch etwas zur Meinungsfreiheit gesagt:

"Le droit de dire et d’imprimer ce que nous pensons est le droit de tout homme libre, dont on ne saurait le priver sans exercer la tyrannie la plus odieuse. Ce privilège nous est ... essentiel ... ; et il serait déplaisant que ceux en qui réside la souveraineté ne pussent pas dire leur avis par écrit."
Quelle : Questions sur les miracles
und auf Deutsch:
„ Das Recht zu sagen und zu drucken, was wir denken, ist eines jeden freien Menschen Recht, welches man ihm nicht nehmen könnte, ohne die widerwärtigste Tyrannei auszuüben. Dieses Vorrecht kommt uns von Grund auf zu; und es wäre abscheulich, dass jene, bei denen die Souveränität liegt, ihre Meinung nicht schriftlich sagen dürften.“
http://anmerkungendonecvenias.blogspot.com/2011/01/was-hat-voltaire-wirklich-zur.html

Dazu sei noch gesagt: Auch wenns hierzulande nie so extrem wird, wie bei den total Bekloppten da drüben, die RICHTUNG is die SELBE!
 
Zuletzt bearbeitet:

Gabumon

Teammitglied
Beiträge
6.057
Das Problem ist das sich viele "Horrormeldungen" im Nachhinein als Fake herausstellen

Erinnert ihr euch an den groß von der Bild rumposaunten "Bamf-Skandal?" wo am Ende rauskam es waren 0,irgendwas % der Fälle. und nicht mehrere Tausend

In Bild und anderen AfD nahen Schundblättern liest man natürlich nix. "Asylant hat Kind vergewaltigt" am Ende kommt raus. Der war nicht mal in der nähe. der Täter war Deutscher (oder die Story gleich ganz erfunden) liest man nix mehr zu... etc etc. Und das sind auch dann NUR die bekannten sachen.

Die tauchen in der AfD Filterblase natürlich nicht auf. Wir haben zum ersten mal seit... der RAF? einen Politisch Motivierten Mord... Schweigen im Wald.
 

Kulturmalte

Yanmee
Beiträge
1.347
Wir haben zum ersten mal seit... der RAF? einen Politisch Motivierten Mord... Schweigen im Wald.
Mir fallen aus dem Stehgreif ein:

- Uwe Barschel und Rudolf Heß († 1987)
- Alfred Herrhausen († 1989) (War es wirklich die RAF?)
Detlev Rohwedder († 1991) (RAF?)
- Jürgen Möllemann († 2003)
- Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos († 2011)

Nachdem, was Peter Tauber neulich veräußert hat, was er sich für Dissidenten der späten BRD wünscht, könnte ich mir gut vorstellen, dass er vermutlich der nächste Kandidat ist.

Ich lehne Extremismus in jeder Form entschieden ab. Gewalt darf nie die Lösung sein.

Auf den Rest gehe ich nicht ein, denn das ist nur müßig.

Nur so viel: Die MSM lügen und verbreiten Halbwahrheiten. Links- und rechtsgerichtete (alternative) Medien tun es ihnen gleich.

Ehrliches Beispiel von einem Gerechten, dass ihr mal seht, dass ich auch gegen die Eigenen schieße (wenn es eben angebracht ist)?

Der Wahlsieg der BIG-Partei wurde m. E. von vielen namhaften rechten YouTubern unnötig aufgebauscht und skandalisiert.

Ja, diese Partei hat in Duisburgs Stimmbezirk 1001 (Der Kalauer "1001 Nacht" drängt sich geradezu förmlich auf: eine Erzählung eines von Rachsucht zerfressenen, Jungfrauen mordenden Sultans) 35,71 % der Stimmen im Rahmen der EU-Wahl erzielt. Der Bezirk ist somit gefallen.

Jedoch gingen von 777 Wahlberechtigten lediglich 185 Personen zur Wahl!

Insgesamt hatten also gerade einmal 65 Menschen BIG gewählt ... in Duisburg. Das ist - wer die Stadt kennt, wird mir zustimmen - geradezu lachhaft. 70-80 % hätte ich die gesamte Stadt betreffend für wahrscheinlicher gehalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gabumon

Teammitglied
Beiträge
6.057
Jürgen Möllemann war kein Mord. Ob Barschel umgebracht wurde oder nicht, ist weiterhin strittig...

Und die beiden Neonazis Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos wurden nicht ermordet sondern begangen Suizid...

Rudolf Heß war eh selbstmord gefährdet und der kleine Feigling brachte sich dann auch selbst um...

Lediglich bei Rohrwedder ist von Mord auszugehen, da ist man aber eher der Meinung das die Stasi das war. die RAF hat damit nix zu tun
 

Admiral Habor

Jiralhanae
Beiträge
2.171
Ort
EF Oberkommando
Ich würd wirklich mal wissen was der Score der Ministerpräsidenten der EU inem Psychotest wäre.
Letztens, nach dem Eurofighterding, hat noch wer auf 9gag n Witz drüber gemacht und jetzt is die 0 tatsächlich Kommissionspräsidentin!!! W.T.F.!?!

EINMAL. Nur ein EINZIGES Mal würd ich gerne jemanden aus Gründen seiner Kompetenz einen Posten bekommen sehen.
Weil ers studiert/gelernt und einige Jahre Erfahrung drin gemacht hat.

Ich will, dass sich das hier beschleunigt. Ka wie lang ich diesen Bullshit noch mitmachen kann ohne ernsthafte geistige Schäden.
Wollte eig nicht zwischenzeitig nach Sibiren auswandern. Die Mücken da gehen mal garnicht.
 

Dante

Teammitglied
Beiträge
1.951
Ort
Berlin
XBL
LoD Dante
[hide]
Flintenuschi ist Gott sei Dank keine Kommisionspräsidentin und wird es hoffentlich zu unser aller Wohl auch nie werden.

Sie wurde lediglich vorgeschlagen aus dem Lager der CDU. Sie muss immer noch vom Parlament gewählt werden und das wird sie hoffentlich nicht. SPD und CSU haben bereits signalisiert, dass sie sie nicht wählen werden. (So viel zur GroKo xD)

Der Rest der EU hat hoffentlich mitbekommen, dass wir unter ihr unsere verbleibende flugtüchtige Luftwaffe verloren haben mit den Abstürzen 2er Eurofighter, eines Tigers und eines Eurocopters. Wo man von ausgehen kann, dass das technische Ursachen hat.

Ich möchte auch keins Falls den Tod der Soldaten verharmlosen oder mich darüber lustig machen. Das zeigt aber gut was mit der Bundeswehr und Flintenuschi falsch läuft und mittlerweile Menschenleben kostet. Btw einer der Eurofighter ist neben ner Kita eingeschlagen. >.<

Chronische Unterfinanzierung und das Geld, dass man hat, steckt man lieber in Panzer, die Schwangerschaftsgerecht sind. Warum auch immer man Schwangere an die Front schicken will.
Übrigens werden wir auch im nächsten Bundeshaushalt nichtmal ansatzweise 2% des BIPs in die dringend benötigten Verteidigungskapazitäten stecken...
So viel zu den NATO Verträgen.
[/hide]
 
Zuletzt bearbeitet:

Cman1337

Unggoy
Beiträge
553
Ort
Nahe Stuttgart
XBL
Cman1337

EINMAL. Nur ein EINZIGES Mal würd ich gerne jemanden aus Gründen seiner Kompetenz einen Posten bekommen sehen.
Weil ers studiert/gelernt und einige Jahre Erfahrung drin gemacht hat.
Was dann passiert hat man ja bei zu Gutenberg gesehen, welcher der letzte gute Verteidigungsminister war der auch von den Truppen hoch geschätzt wurde. Und weil er "zu gut" war, sich auch tatsächlich um die Truppe gekümmert hat und in den Medien gut dastand hat man eben einen Makel gesucht und bei seiner Doktorarbeit gefunden.

Später mit Gauck dann das Eurohawk debakel welches einfach nur Sinnlos war und dann kam Leyen daher gedackelt die davor jeder ihrer Ministerposten hingeschissen hat und ihr übergibt man die Bundeswehr. Ich erinnere mich noch gut an ihre Pläne am Anfang ihrer Amtszeit, total realitätsfern und null Verständniss über Militär und Truppen.
Jetzt nach so vielen Jahren ist die Bundeswehr am Ende, wird entpatriotisiert, ist marode, es fehlt Ausrüstung und Wartung und es werden Millionen in Berater gesteckt weil die Alte immernoch nicht geschnallt hat was Sache ist.

Von meinen Bundeswehr Freunden weiß ich das die Moral der Truppe am Boden ist und nur noch durch Kameradschaft aufrecht erhalten wird, welche aber Böse ist weil Kameradschaft und Patriotismus ist ja sowas von 1941. Das diese Frau auch erneut den Posten bekam lies mich schreien an dem Tag als ich das erfuhr. Ich empfinde das als gezielte Schikane gegen die Bundeswehr.

Man kann vom Militär halten was man möchte aber meiner Meinung nach gehört ein gut ausgebildetes Militär in jedes Land, egal ob Kriegszeiten oder nicht. Die Bundeswehr ist der größte Arbeitgeber Deutschlands, aber leider fehlen dort mittlerweile auch immer mehr Fachkräfte und Menschen die Ahnung haben. Es fehlt an Mannschaftlern weil die meißten Studieren und in Offiziersränke steigen wollen oder wenigstens den Unteroffizer und Feldwebel haben wollen. Bei den Zivilberufen nimmt die Zahl auch ab. Auf der Straße werden Soldaten in Uniform verspottet oder als Mörder bezeichnet, egal welche Tätigkeit sie überhapt ausführen.
Es ist traurig wie sich das entwickelt bzw. wie weit es überhaupt gekommen ist. Da muss man sich schon die Frage stellen, wer möchte in eine heruntergewirtschaftete, verspottete Arbeitsstelle eintreten in der man im Zweifel sein Leben geben muss.

Die Bundeswehr hat es aktuell nicht einfach, 2 Eurofighter vom Himmel gestürzt, der Ausbilder hat überlebt der Junge Pilot ist tot. Ein Eurocopter, welcher eigentlich das Modernste Flugvehikel der Bundeswehr aktuell ist, abgestürzt. Zwei Soldaten im Kosovo und Afghanistan gefallen.
Ich hoffe das es bei Flintenuschi die letzten 10 Tage mal klick gemacht hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gabumon

Teammitglied
Beiträge
6.057
Gutenberg hat bei seiner Doktorarbeit betrogen. Der Kerl ist ein KRIMINELLER(!) und hat in der Politik nichts verloren.

Das ist kein einfaches "ich hab bei der Mathearbeit abgeschrieben" sondern er hat im absoluten wissen kriminell gehandelt.

Ganz nebenbei ist die Bundeswehr (und Polizei) von Neonazis unterwandert. DA gehört absolut Aufgeräumt und solche leute auch SOFORT Entlassen...
 

Cman1337

Unggoy
Beiträge
553
Ort
Nahe Stuttgart
XBL
Cman1337
Ganz nebenbei ist die Bundeswehr (und Polizei) von Neonazis unterwandert. DA gehört absolut Aufgeräumt und solche leute auch SOFORT Entlassen...
Die Aussage wird langsam alt. Das in Berufen, die sich darum drehen Ordnung im Land zu halten und dieses zu Verteidigen, mehr Leute vertreten sind die mehr dem Rechten spektrum zuzuordnen sind, ist nicht verwunderlich.

Die Frage stellt sich aber auch, was ist als Neonazi zu bezeichnen? Menschen die wirklich stark rechtes Gedankengut haben und vertreten oder reicht es schon einen Witz über Schwarze, Asylanten und was und wie viel durch die Ausschwitzer Schornsteine flog zu machen? Bei beiden Dingen kann ich dir versichern das aussiortiert wird.
Ein Freund von mir der beim Bund ist wurde erst letztens für 4 Wochen beurlaubt weil er einen Witz gegen die sexuelle Selbstbestimmung gemacht hat. Und es war ein Witz bzw. eine Aussage im Niveau von "Dann lutsch mir doch einen du Homo."

Eine andere Frage ist auch, kennst du dich wirklich im Alltag und den Reihen der jeweiligen Behörden und Truppen aus, oder redest du nur denen Berichten von Rechten vorkommnissen nach die alle paar Monate mal aufkreuzen?
Ich möchte gar nicht verneinen das es Neonazis in diesen Berufssparten gibt, ich habe nur den Eindruck das du es als mehr und umfangreicher darstellst als es wirklich ist.

Zum Beispiel, war in der Silversternacht 2016/2017 das Wort Nafri rassistisch oder diskriminierend? Nein, denn es ist eine Abkürzung für Nordafrikaner, so wie es viele Abkürzungen bei Behörden gibt damit die Funksprüche kurz gehalten werden und auch nicht direkt bei allen im Hörreichweite klar ist was gemeint ist. Trotzdem wurden die Polizisten nach Silvester oftmals als Rasissten und Nazis betitelt.

Sowohl Polizei und Bundeswehr haben mittlerweile Nachwuchsschwierigkeiten, unter anderem weil seit Jahren an den Beinen dieser gesägt wird mit Negativpresse. Wenn man jetzt auch noch Leute entlassen würde weil sie eventuelle rechte Tendenzen zeigen, würde es dazu führen das diese nur noch weiter unterbesetzt sind. Deshalb wird vieles (noch) toleriert, aber eindeutige Fälle von Rechtsextremismus werden, meines Wissens nach, aussortiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kulturmalte

Yanmee
Beiträge
1.347
[hide]Keine Ahnung, weswegen ihr Gutenberg da mitreinzieht. Der Mann hat im 15. Jh. den Buchdruck mit beweglichen Lettern erfunden. :schulter:

Der hochkriminelle andere Mann, mit dem offenkundig akute Verwechslungsgefahr besteht, heißt Guttenberg und gehört für seine Machenschaften nicht in die Politik, Industrie, Medien oder gar BW, sondern für sehr lange hinter schwedische Gardinen, ebenso wie Rucola Trompete.

Hier stimme ich Gabumon also zu.

Zu den angeblichen Suiziden äußere ich mich mal besser nicht. Nur so viel: Der aufgeklärte Bürger von heute weiß Bescheid. Um die rätselhaften Todesfälle von min. neun Zeugen rund um die Causa "NSU" - Produkt perfidester deutscher Propagandaerfindungen seit Goebbels unter Geburtshilfe der "Antifa" und des Staatsschutzes - wissen wir Bescheid.

Mit Nationalsozialisten haben wir, soweit ich informiert bin, seit 1945 kein Problem mehr in diesem Land. Allerdings ist Schattenboxen und Spiegelfechterei hierzulande Volkssport. Das vergisst man gern schon mal. :schulter:[/hide]
 
Zuletzt bearbeitet:

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.163
Ort
Braunschweig
Sowohl Polizei und Bundeswehr haben mittlerweile Nachwuchsschwierigkeiten, unter anderem weil seit Jahren an den Beinen dieser gesägt wird mit Negativpresse.
Ich glaube die Negativpresse ist da nur ein ganz kleiner Faktor. Ich denke der generelle Trend geht eher Richtung Pazifismus und immer weniger Patriotismus, weswegen niemand mehr so Richtung sich für eine Armee einsetzen möchte oder gar sein Leben in irgendwelchen arabischen oder afrikanischer Ländern zu opfern für irgendwelche unklaren politischen Ziele. Dazu weiß jeder, dass wenn man eine Laufbahn im Bund machen möchte, dass das ganze stark geprägt von Drill, Mobbing, extremen eigenen Traditionen zwischen den Soldaten, usw. geprägt ist.

Zumindest so in meinem Freundes und Bekanntenkreis, in denen auch zwei-drei etwas höher beim Bund sind, weiß jeder dass es nur einen kleinen Schlag von Menschen gibt, der wirklich gut in die aktuelle Bundeswehr passt.

Und für ausgeweitete Berufsbilder wie IT bezahlt die Bundeswehr einfach drastisch zu schlecht, um fähige Leute ranzuholen. Selbst die Automobilkonzerne in Deutschland, die schon eigentlich gute Tarifverträge haben, sind eher an der unteren bis maximal mittleren Verdienstgrenze für fähige ITler und scheitern daher beim Anwerben von Top- Leuten.
 

zoood

Jiralhanae
Beiträge
2.432
Ort
Terra (Erde)
Ich glaube kaum, dass jemand wegen nur einer einzigen system-unkonformen oder diskriminierenden Bemerkung von irgend welchen Amt oder Arbeitsstelle fliegt. Es reicht vielecht eine zu viel zu den ohne hin zu vielen vorangegangenen "Ausrutschern", um den Kragen bei den Vorgesetzten und Kollegen zum platzen zu bringen. Manche merken es halt nicht ohne Konsequenzen oder wollen es einfach nur zu gern wissen wie weit sie mit ihren Eigenheiten es treiben dürfen. Oft sind es Menschen die selber den allgemeinen Ansprüchen nicht genügen und die Fehler bei den Mitmenschen mehr hervorheben wollen, um sich besser zu fühlen. Nach dem Motto: " Ich habe meine Fehler aber zumindest habe ich nicht die Fehler die du hast... "

Darum sind oft Menschen unentspannt und sehen im Gegensätzen sofort das krasse Gegenteil von sich. Ist jemad sozial arrangiert, ist er gleich die RAF und wenn jemand Traditions verliebt ist, ist er gleich ein Nazi. Für manche gibts nur grenzenlose Wertschätzung oder den eingegrenzten Wert.

In Wirklichkeit hat jeder Mensch unterbewusst den Efektiven-Selbsterhaltungs-Willen und je nach Charakter-Prägung den bewusten Veto-Mut, nachhaltig die Geselschaft den effizienten Zusammenhalt vorzuleben.

Unterbewusstsein=Wille
Wille=Emotionen
Emotionen=Angst; Hass; Liebe; Abenteuerlust (kurzsichtiges intuitives und sofortiges Handeln)

Bewusstsein=Bedenken
Bedenken=Vernuft/Rationalität
Vernuft=Erfahrungen und Erziehung, die zum vorausschauenden und nachhaltigem Handeln ermutigen und den oft selbstzerstörerischen Willen dämpfen.

Menschen die immer ihren Willen durchsetzen wollen, wurden als Kinder verwöhnt und sind daher unvernünftig, undiszipliniert und kommen mit dem Wandel etwas schlechter klar.

Übrigens ist es normal dass man in unserer Gesellschaft leistungsorientiert angeprangert wird. Die Ansage: "Sei mein S*X-Sklave du Schwächling", ist nur rumbolzen, aber alle Homos als leistungsschwach anzusehen ist selbstverständlich realitätsfremd und beleidigend für Menschen mit dieser besonderen Hormon-Prägung. Als würde man Behinderte für ihren Handicap verurteilen. Auch wenn es für Außenstehende ziemlich lustig aussehen kann, es zeugt von einen undiszipliniert Charakter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dante

Teammitglied
Beiträge
1.951
Ort
Berlin
XBL
LoD Dante
Ich glaube die Negativpresse ist da nur ein ganz kleiner Faktor. Ich denke der generelle Trend geht eher Richtung Pazifismus und immer weniger Patriotismus, [...]

Und für ausgeweitete Berufsbilder wie IT bezahlt die Bundeswehr einfach drastisch zu schlecht, um fähige Leute ranzuholen. Selbst die Automobilkonzerne in Deutschland, die schon eigentlich gute Tarifverträge haben, sind eher an der unteren bis maximal mittleren Verdienstgrenze für fähige ITler und scheitern daher beim Anwerben von Top- Leuten.
Ich würde nicht sagen, dass es hier einen Hang zum Pazifismus gibt. Das wiederum hängt dann direkt mit der Negativpresse zusammen, sodass die Leute sagen "Wenns nicht funktioniert können wirs auch abschaffen". :lol:

Die Bundeswehr zahlt schon sehr gut. Wenn man ansatzweise irgendeine höhere Laufbahn macht sind schnell 60k drin. Dazu kommt das du natürlich mit die Besten Ärzte hast die dich behandeln und vom Ruhestand ganz zu schweigen. 2 meiner ehemaligen Mitschüler sind beim Bund und wissen nicht wohin mit dem Geld. :ugly:
Größtes Manko ist eigentlich nur, dass du unter der Woche eben die ganze Zeit in der Kaserne bist.
 

Gabumon

Teammitglied
Beiträge
6.057
Hat nicht mal Putin gesagt das man Deutschland am Besten Freitag ab 16 Uhr angreift. Weil dann alle im Wochenende sind? :ugly:

Woher haben Nazis eigentlich die Daten für ihre Todeslisten? Na aus dem Polizeicomputer... Wo ein Trog ist sammeln sich die Schweine...
 
Zuletzt bearbeitet:

Kulturmalte

Yanmee
Beiträge
1.347
[hide]Keine Ahnung, ob es hierhin oder ins TNT gehört, aber ich habe gestern dem ersten Prozesstag des Hauptverhandlungstermins des Dissidenten H. H. (Berufungsverfahren in Strafsachen) am LG Duisburg beigewohnt. Morgen findet der Fortsetzungstermin statt. In meinen Augen ein Jahrhundertprozess. Hochbrisant, maximal spannend und ungewiss der Ausgang. Ein Prozess, der alles verändern könnte. Ich hoffe, Gerechtigkeit setzt sich durch. Wer es sich erlauben kann, möge uns morgen bitte als Besucher beiwohnen. Spannend, informativ und lehrreich wird es allemal.[/hide]
 
Zuletzt bearbeitet:

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.163
Ort
Braunschweig
Die Zukunft ist gesichert! Mit VDL in Europa und AKK für die Verteidigung hat man doch Idealbesetzungen für diese Stellen gefunden. :rofl:

Wundern sich die Parteien eigentlich wirklich noch, wieso sie immer mehr Rückhalt verlieren? :whistle:
 

Dante

Teammitglied
Beiträge
1.951
Ort
Berlin
XBL
LoD Dante
Herzlichen Glückwunsch an unsere Truppe! Nachdem Flintenuschi nun weg vom Fenster ist und die absolut qualifizierte Annegret-Kampf-Knarrenbauer, liebevoll AKK47 genannt, nun den gescholtenen Posten übernommen hat, kann es nur bergauf gehen! *3x mal auf Holz klopf*

@Samu kein Wunder, dass AfD zZ laut Prognosen stärkste Kraft im Osten ist. :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.163
Ort
Braunschweig
Ist auch immer das beste Zeichen für Engagement und perfekte Qualifizierung für einen Job, wenn man wenige Wochen vor Antritt noch groß verkündet, dass man keinesfalls diesen Job machen möchte :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

Gabumon

Teammitglied
Beiträge
6.057
So? Wer von euch hat der Karrenbauer zu hart auf den Kopf gehauen?...

Wieso sollten gerade Soldaten umsonst Bahnfahren? Wieso gerade die und nicht Feuerwehrmänner? Krankenschwestern oder Altenpfleger? Die sind viel wichtiger als Soldaten?... Warum Soldaten und nicht welche vom THW?...

Die Frau ist doch noch beschränkter als die von der Leyen.

Ich hab heute irgendwo mein damaliges "Zivis sind keine Mörder" T-Shirt gesehen...
 
Oben