Allgemeines Spieletopic

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.507
Ort
Braunschweig
Teil 1 war auch eigentlich mehr dadurch so umwerfend, dass es vieles neu gemacht hat wie das Dialograd, der eigene Charakter ist vollvertont und die allgemeine sehr cineastische Präsentation aller Dialoge. Vorher hatten RPGs doch eher diese endlosen Textboxen zur Auswahl, die die dann direkt zur Antwort des Gegenübers springen.
Gerade wenn man KOTOR und ME1 vergleicht merkt man stark die Sprünge, die das Spielerisch gemacht hat, auch wenn nach dem 3rd Person Shooter Boom nach Gears es sich sehr klobig anfühlt, was dann mit ME2 und ME3 besser wurde.

Andromeda hat zwar vom Gameplay her genau wie zB Anthem ein tolles Spielgefühl und viel spürbaren "Wumms" im Kampf. Aber die eigentliche Story und Charaktere sind strunz langweilig, sodass ich nie so richtig mit warm wurde. Besonders ärgerlich ist dass das ganze Intro so zäh ist, dass nie das Gefühl aufkommt man möchte wissen wie es weitergeht. Während Saren und der Unbekannte halt etwas mysteriöses und tiefgründiges hatten, war diese Marvel-Film-Bösewicht in Andromeda, der eigentlich in jedem Satz nur wiederholt dass er alle umbringen will, wirklich fehl am Platz
 

Dante

Teammitglied
Beiträge
2.079
Ort
Berlin
XBL
LoD Dante
Der einzige der mir im (namentlich) Kopf geblieben ist, ist Liam. Und das auch nur weil der in einer Szene wo man in so einen Container eingesperrt wird einen super Dialog hat, der zum schießen ist. :rofl:
Das zeigt ja wie toll die Charaktere sind. :ugly: Aus dem richtigen Mass Effect kann ich dir alle Begleiter nennen und das sind ne ganze Menge. :augenroll:
 

Gabumon

Teammitglied
Beiträge
6.247
Ich krieg bei Mass Effect immer nur die Kroganer zusammen, ich mag Kroganer.

ME4 fängt tatsächlich sehr zäh an, aber irgendwann kommt es in einen Flow. War bei ME1 ja auch so, nur das dies quasi erst 10 Minuten vor Ende passierte
 

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.507
Ort
Braunschweig
Hatte tatsächlich die Tage überlegt noch mal ME:A anzufangen. Aber bin nur bis zum Charaktereditor gekommen. Wieso sind alle männlichen Charaktere so merkwürdig verunstaltete Milchbubis? Da möchte man niemanden von spielen 🙈 Selbst auf Nexusmods habe ich nichts gescheites gefunden, dass ich einen vernünftig aussehenden männlichen Charakter erstellen kann
 

Gabumon

Teammitglied
Beiträge
6.247
Hatte tatsächlich die Tage überlegt noch mal ME:A anzufangen. Aber bin nur bis zum Charaktereditor gekommen. Wieso sind alle männlichen Charaktere so merkwürdig verunstaltete Milchbubis? Da möchte man niemanden von spielen 🙈 Selbst auf Nexusmods habe ich nichts gescheites gefunden, dass ich einen vernünftig aussehenden männlichen Charakter erstellen kann
Das Problem hab ich mit jedem Charaktereditor, hach war das schön als man früher einfach je Spezies ein Icon anklicken konnte und der Rest ausgewürfelt wurde
 

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.507
Ort
Braunschweig
Habe mir RE Village gekauft, da es ja anscheinend recht gut abschneidet vom Feedback. Muss sagen bin auch sehr positiv überrascht, obwohl ich ja schon das RE2 Remake echt klasse fand.

Gerade der Mix aus Metroidvania Areale (man kann immer wieder neue Wege und Sachen entdecken durch die Werkzeuge, die man findet), Shooter und Horror funktioniert echt gut und motiviert ungemein. Wobei es jetzt wirklich kein bissigen Jumpscare Schocker ist wie Outcast und wie dieser ganze Müll hieß, sondern eher manche Sachen einfach super creepy und unangenehm sind. Besonders ein quasi Boss ist so krank, da hat es mich echt geschaudert und angewiedert. 🤢

Schade ist nur dass manche Gegner eher in die Kategorie Bullet Sponges fallen, gerade wo man doch Munition eher rationieren muss. Ist dann etwas nervig einen fetten Gegner vor sich zu haben, der jetzt einfach 30 Treffer einsteckt trotz richtiger Taktik.

Von der Atmosphäre und vom Gameplay gefiel mir jedoch bislang das erste große Kapitel im Schloss mit den Vampirdamen echt am besten, da man sich sehr frei in dem Schloss bewegen kann. Danach geht es doch gefühlt immer etwas fix bis man beim nächsten großen Badguy angekommen ist. Aber bin ja noch nicht durch...

Eins sei aber gesagt: Ich spiele am PC, wo man mit M&T halt auch super auf Köpfe und Schwachstellen zielen kann. Je nachdem wie die Controller Steuerung ausfällt könnte es dann etwas frustrierend, wenn man Munition ständig daneben setzt wegen der Steuerung oder nicht so schnell reagieren kann (manche Zombies fressen locker 5+ Headshots von der Pistole)

Ansonsten steht bald TBC an, am 02. Juni soll es ja soweit sein. Jetzt kommt nur wieder die Qual der Wahl, welche Klasse ich spielen soll. Zum Glück hab ich jetzt zum Ende noch einen Betakey bekommen, dass ich ein paar Premade 58er Chars testen kann
 

Gabumon

Teammitglied
Beiträge
6.247
Ich hab zum 30 jährigen Jubliäum wieder Robot Junior rausgekramt...

Und ich schaffe das immer noch nicht :ugly:
 

Dante

Teammitglied
Beiträge
2.079
Ort
Berlin
XBL
LoD Dante
Ich bin gerade mit der Mass Effect Legendary Edition dabei (schöne Abkürzung mit MELE) und muss sagen, dass die ME1 deutlich verbessert haben. Das sieht fast so schön aus wie in den Erinnerungen. :winkhappy:

Es ist zwar immer noch seltsam wie der Mako sich verhält aber mit der Steuerung aus dem Original hatte ich auch nie wirklich Probleme. Nur Schade, dass in Mass Effect 1 Shepard noch nicht von Erik Schäffler gesprochen wird. Die Synchro ist allgemein sehr gewöhnungsbedürftig. Sahren, Geeth Garrrus. :roflrofl:

Aber bald ist ME2 dran. Mal sehen wie sie das überarbeitet haben.
 

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.507
Ort
Braunschweig
Ich warte bei der ME Collection auf einen Sale. Am Ende habe ich alle Spiele und DLCs ja noch funktionierend hier rumliegend, da sind mir die 60€ doch etwas hart für bemessen, dafür dass lediglich ME1 eine leichte Überarbeitung bekommen ist (nicht mal ein vollwertiges Remake). :schulter:
 

Dante

Teammitglied
Beiträge
2.079
Ort
Berlin
XBL
LoD Dante
Der Unterschied ist schon gewaltig mMn. Vorallem im ersten. Das sieht deutlich besser aus.

Allerdings habe ich auch die gesamten DLCs nie gekauft. :ugly: Und da ist 60€ ein guter Preis. Zumal derzeit außer noch bei Subnautica flaute ist. Und was spannenderes kommt in der nächsten Zeit auch nicht raus.
 

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.507
Ort
Braunschweig
Hatte jetzt ja RE8 und bin jetzt dann voll erst mal mit Burning Crusade Classic ausgelastet auf absehbare Zeit. ME kommt dann definitiv in die nächste Lücke.

Die DLCs bei ME waren meist recht gut. Lair of the Shadow Broker und der "Citadel" DLC für Teil 3 waren sogar wirklich großartig. Schade nur dass die Collection nicht das Ende von Teil 3 noch mal angefasst hat. Sowohl vom Gameplay als auch der Story war das einfach alles andere als ein gelungener Abschluss

Wenn das Remastered sehr Originalgetreu gemacht ist, fallen grafische Änderungen vielleicht auch gar nicht so krass auf, weil man dann dieses "Sah doch früher auch so aus" im Kopf hat. Jedenfalls ging es mir so beim Gears of War 1 Remastered, wo ich dann doch etwas erschrocken war wenn ich auf YouTube dann mir das Original im Vergleich angeschaut hatte :oops:
 

Dante

Teammitglied
Beiträge
2.079
Ort
Berlin
XBL
LoD Dante
In Mass Effect 3 haben sie mich mit dem Day One Protheaner DLC vergrault. Und zusätzlich mit dem Ende. Da hat mir dann der MP gereicht und ich wollte keine DLCs mehr. :ugly:
 

Gabumon

Teammitglied
Beiträge
6.247
Ich hab Mass Effect 3 Vanilla durchgespielt, mit dem Ende wie es die Entwickler wollten und nicht wie es jammernde Waschlap... äh "Fans" wollten
 

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.507
Ort
Braunschweig
Hat das erweiterte Ende nicht nur ein paar zusammengeschusterte Cutscenes eingeworfen, damit man weiß wie es mit den ganzen Begleitern weiter geht?

Immerhin weiß man inzwischen durch die ganzen Interviews, dass das ME3 Ende nicht durch Engreifen von Führungskräften oÄ entstanden ist, sondern tatsächlich so recht früh als Ende angedacht war. Man sollte beabsichtigt eine Entscheidung vorgesetzt bekommen die rein gar nichts mit den Entscheidungen des Spielers zu tun haben. Für mich nicht nachvollziehbar, wo ME doch gerade dafür stand, dass man mit den Konsequenzen seiner Taten leben muss. Dass Bioware vorweg ME3 völlig überhyped hat mit Sätzen in Richtung "Man kann gar nicht zählen wie viele verschiedene Enden es im Spiel gibt" war nicht förderlich.

Ich persönlich fand die Ansätze mit der Dunkle Materie interessant, die wohl aber laut Schreibern von ME nie wirklich ausgefeilt wurden. Leider war die Indoktrinierungsidee auch laut Bioware nicht angedacht, sondern eine reine Fantheorie.
 

Gabumon

Teammitglied
Beiträge
6.247
Ich war mit dem Grünen Ende absolut zufrieden.

Man sollte die Trilogie auch als Trilogie belassen und mit Andromeda fortfahren. Ein weiteres "Commander Sheperd" Mass Effect würde sich nur anfühlen wie aus dem Hintern gezogen...
 

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.507
Ort
Braunschweig
Definitiv, Shepard weiterführen wäre echt idiotisch. Der Teaser mit Liara fürs nächste ME war mir eigentlich schon zu viel auf die alten Teile zurückgreifen. So unterschiedlich wie Liaras Schicksal in der alten Triologie ausfallen konnte passt es einfach nicht, dass ein Ende als Canon dann fortgeführt wird.

Ich hätte mir selbst für Halo gewünscht, dass man endlich mal andere Charaktere groß macht statt immer nur irgendwas mit Chief + Cortana, weil es auch einfach unglaubwürdig ist dass ausgerechnet die beiden über jede größere Sache im Universum stolpern. Leider hat 343i bislang nur unsympathische oder totlangweilige Spartans dazugedichtet, dass man auf Chief angewiesen ist. Das ODST Squad und Noble Team haben ja eigentlich gezeigt, dass man auch ohne Chief ne großartige Kampagne machen kann.
 

Dante

Teammitglied
Beiträge
2.079
Ort
Berlin
XBL
LoD Dante
Definitiv, Shepard weiterführen wäre echt idiotisch. Der Teaser mit Liara fürs nächste ME war mir eigentlich schon zu viel auf die alten Teile zurückgreifen. So unterschiedlich wie Liaras Schicksal in der alten Triologie ausfallen konnte passt es einfach nicht, dass ein Ende als Canon dann fortgeführt wird.
Es ist ja abzusehen, dass das Destroy Ende Kanon wird. Ist ja auch das einzige in dem Shepard überleben kann. In der Michstraße gibt es endlos viele Portale die noch nicht geöffnet wurden, da haben sie also eine Menge Spielraum. Irgendwo verständlich, dass die Fans wieder in die Milchstraße wollen mit den bekannten Aliens. Da hatte Andromeda nichts zu bieten.
 

Gabumon

Teammitglied
Beiträge
6.247
Da hatte Andromeda nichts zu bieten.
Kontra. Andromeda ist von anfang an auf 3 Teile ausgelegt, Mass Effect selbst war es nicht, im Gegenteil, dass Mass Effect 1 ende ist so ausgelegt das man das auch da hätte beenden können

Ich hätte mir selbst für Halo gewünscht, dass man endlich mal andere Charaktere groß macht statt immer nur irgendwas mit Chief + Cortana, weil es auch einfach unglaubwürdig ist dass ausgerechnet die beiden über jede größere Sache im Universum stolpern. Leider hat 343i bislang nur unsympathische oder totlangweilige Spartans dazugedichtet, dass man auf Chief angewiesen ist. Das ODST Squad und Noble Team haben ja eigentlich gezeigt, dass man auch ohne Chief ne großartige Kampagne machen kann.
343i hätte den Chief doch am liebsten in Halo 5 schon ersetzt. Nur da hatte wohl Microsoft was gegen. War ja auch richtig so. Wenn man sich "Agent Locke" anguckt

Reach und ODST kommen leider ausserhalb der Fanbubble äussert schlecht weg (gut das kann auch daran liegen das Microsoft auf dem PC erst "Reach" raushaute und niemand der PC Spieler da durchblickte was das jetzt soll) Leute sehen Reach (oder Halo 4) als das technisch beste Spiel. Aber vom Inhalt gehen die auf Halo 2-4.
 
Oben