Allgemeines Spieletopic

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.080
Ort
Braunschweig
Wo es hier gerade um HDR Monitore geht, hat da jemand eine gute Empfehlung? Bin am überlegen mir einen neuen Monitor (27 bis 32 Zoll) zu holen, der sollte natürlich HDR und irgendwas über FullHD unterstützen. Doch was man so ließt, ist HDR wohl an PC Monitoren oft nur irgendeine halbgare Lösung, die viele schlieren zieht oder einfach nur mehr Leuchtkraft hat aber nicht die Tiefeninformationen bereitstellt (was man ja eigentlich von HDR erwartet). So richtig konnte ich bislang nichts im bezahlbaren Rahmen finden, was anscheinend ansatzweise die Qualität eines modernen OLED HDR10 TVs als PC Monitor liefern kann :pinch:

Alles über 60 Hz ist mir dabei sogar egal...
 

zoood

Jiralhanae
Beiträge
2.314
Ort
Terra (Erde)
Leider nein. Ich fand diese Seite informiert sehr gut über das worauf es bei HDR10 ankommt und welche Monitore es auch leisten können. https://www.4kmonitor.net/hdr/

Meiner kostet über 2K, habe diesen aber für 1,5k von amazon chois als B-Ware erworben. Asus ROG Swift PG27UQ 68,58 cm (27 Zoll) Gaming Monitor (4K UHD, bis zu 144Hz, G-Sync, HDR, Quantom-Dot, Aura Sync, DisplayPort, HDMI)
 

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.080
Ort
Braunschweig
Ja, das sind auch die Preisrahmen die ich momentan finde. Aber irgendwie sehe ich nicht so ganz ein, wieso ein 27 Zoll Monitor so viel kosten soll wie ein ~60 Zoll HDR10 TV :schulter:

Werde mir die Seite mal anschauen, danke :daumenhoch:
 

zoood

Jiralhanae
Beiträge
2.314
Ort
Terra (Erde)
Aber irgendwie sehe ich nicht so ganz ein, wieso ein 27 Zoll Monitor so viel kosten soll wie ein ~60 Zoll HDR10 TV
Ich denke zum einen hat es was mit der Pixeldichte eines kleineren Monitors zu tun. 4 x 27" in 4K, sind ja 8K in 60".
Zum anderen ist es Marketing. Ich habe davor ebenfalls einen Asus in 4K mit 99%RGB und 10Bit Farbtiefe und 60Hz verwendet. Nein, er war nicht HDR-zertifiziert. Er hat keine 1000nit Helichkeit die aber nur für HDR10 benötigt werden. 144Hz ist ein Bonus und kann nur ohne HDR über den eingeschränkten DisplayPort dargestellt werden. Da sind aber 2K€ Preisunterschied für ein Zertifikat. Lasse ich die beiden parallel nebeneinander HDR darstellen, tut sich da nichts was mich bei den teuren großartig beeindruckt. Lustig das YouTube HDR schlechteren Kontrast als normal 4K hat.
Cool fand ich ein Bericht, das due Rörenmonitore immer noch besser in Farbe, Kontrast und reaktion, als die Flachen abschneiden. Und das in 1440p.

Es gibt auf der Seite auch einen Kaufberater.
 
Zuletzt bearbeitet:

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.080
Ort
Braunschweig
Stimmt, die Pixeldichte ist ja ein deutlich anderes Verhältnis, das wird in der Produktion viel kosten. Trotzdem ist es schon krass, was ein guter Monitor kostet. Da bist du mit Highend Rechner, der das ganze auch überhaupt leisten kann (4k, HDR und dabei 60+ fps) auch noch mal 2k€ aufwärts los.

Ja, das Video von Digital Foundry habe ich auch gesehen, fand ich schon sehr erstaunlich. Wäre mal interessant die letzten Highend CRTs noch mal live zu erleben.
 

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.080
Ort
Braunschweig
Habe jetzt SW Fallen Order durchgespielt. Wow, was für ein Spiel! WAS FÜR EIN SPIEL! Und das so quasi aus dem Nichts. Klar, Respawn ist ein großartiges Entwicklerstudio und hat mit Titanfall 1 im MP und Titanfall 2 in der Kampagne schon bewiesen, dass sie was auf dem Kasten haben.

Aber nachdem ich die Gameplay Videos von SW Fallen Order echt lahm fand, hat mich das Spiel total umgehauen. Ohne Witz, dass ist das beste SW Spiel seit KOTOR.

Das Gameplay ist ein typisches modernen Open-Area Metroidvania. Man hat also mehrere Planeten mit zig Pfaden, wobei man an vielen Stellen halt erst weiter kommt, wenn man Fähigkeit X gelernt hat. Abgerundet wird das durch ein sehr stark an Dark Souls orientiertes Kampfsystem, in dem gut getimtes Blocken und Ausweichen entscheidend ist. Sogar das Bonfire System hat man übernommen, auch wenn es etwas komisch wirkt wieso Gegner respawnen nur weil man kurz "meditiert".

Wirklich klasse umgesetzt ist aber auch die Story. Hier hat endlich jemand mal verstanden worauf es bei SW ankommt. Gerade bei späteren Dialogen habe ich innerlich gejubelt, dass endlich mal wieder jemand korrekt einen Jedi darstellt, der immer an Hoffnung glaubt.
Der ein oder andere Storytwist ist für Kenner von SW Spielern sicher früh ersichtlicht. Trotzdem wachsen einen Charaktere ans Herz, Der Hauptcharaker Cal macht eine spannende Entwicklung durch und an einer Stelle gab es einen absolut bombastischen Moment, der dem ganzen halt echt die Krone aufsetzt als langjährig enttäuschtem SW Fan.

Gerade wo die letzten Filme sich nur noch drum geschwert haben, dass Charaktere einfach alles können, weil sie halt die Hauptcharaktere sind, passt bei Fallen Order einfach die Charakterentwicklung und die Story perfekt. Und als Sahnhäubchen gibt es viele kleine Details mit Verbindungen zu den Filmen, womit das Spiel sich echt anfühlt wie eine Erweiterung des Universums.

Also, von mir eine ganz klare Kaufempfehlung. Am Ende habe ich sogar alle Planeten auf 100% Entdeckungen / Truhen / Secrets abgegrast. Ich hoffe dass Respawn die Möglichkeit bekommt, darauf aufbauend weitere SW Spiele zu kreieren.
 

Gabumon

Teammitglied
Beiträge
5.987
Bei Life is Strange 2 das Blood Brothers Ende gehabt

Sprich am ende bringt man alle Polizisten um, auch die FBI Tante die einen in Episode 4 ganz fies auf Kreuz gelegt hat. Gilt als das schlechteste Ende. Weiss nur nicht warum... :schulter:

Beide Brüder kommen in Mexiko an, dass war genau das was in Episode 1 so geplant war von denen, dass ist für mich das Happy End
 

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.080
Ort
Braunschweig
Das nächste Assassins Creed heißt Valhalla und spielt im Wikinger vs Ritter Setting. Außer einem Artwork und einem Namen wurde noch nichts verraten, aber ich denke mal dass folgt bald die richtige Ankündigung.

Gerade AC Odyssey fand ich echt gelungen. Sehr unterhaltsame geschriebene Quests und Dialoge (die mit dem Minotauren 😂 ). Cooles Kampfsystem mit motivierenden Talentbaum. Einzig dass die Söldner unendlich nachspawnen ist schade, wäre cool gewesen wenn man die auch langfristiger ausschalten könnte. Und die Open World war schon fast zu groß, da man keinesfalls irgendwie alles schaffen konnte ohne zu vermürben.
Aber mal schauen, Origins dagegen war zB recht lahm mMn.

Hier das Video:
 

Dante

Teammitglied
Beiträge
1.883
Ort
Berlin
XBL
LoD Dante
Ob das dieses Jahr zusammen mit der SX rauskommt? Origins war ja damals auch einer der Grafik Demos für die X.

Freue mich aufjeden Fall schon auf die Schifffahrten, dass ist ja seit AC2 fast das beste an der Serie geworden. :ugly:

Ich hoffe nur, wie du Samu, dass die Open World kleiner wird. Ich hätte nie gedacht, dass ich sowas mal sage, aber in Odyssey war die doch etwas groß und dadurch wenig motivierend. Die ganze Mythologie Schiene wird ja dann dort auch hervorragend werden. Reichlich Material dafür dürfte da sein. Gleichzeitig soll auch der ganze RPG Aspekt etwas entschlackt werden, auch wenn ich nicht glaube, dass sie das machen. Irgendwie passt nachwievor diese ausgefallenen RP Elemente mMn nicht wirklich zu AC.
 

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.080
Ort
Braunschweig
Ich denke auch, dass wäre ein optimaler Launch Titel für die neuen Konsolen. Die Engine hat ja zumindest schon so ausgesehen, als sei sie zu weit mehr fähig, als die bisherigen Konsolen ausreizen konnten.

Ja genau, ich bin bei solchen Spielen schon gerne Completionist, der alles irgendwie abhaken möchte. Aber bei Odyssey war das einfach viel zu viel, da die ganzen Basen auch immer das gleiche waren. Da habe ich dann nach ein paar Regionen aufgegeben und mich halt nur noch auf die Quests gestürzt.

An sich könnte man die neuen Titeln gerne komplett von Assassins Creed abkapseln. Diese paar Zukunftsschnipsel fand ich in Odyssey komplett fehl am Platz, gerade dann der Ausblick auf des Ende des Titelhelden. Sollen sie halt einfach historische Abenteuer Spiele machen, aber diesen Animuskram weglassen. Spätestens seit dem dritten AC Teil war doch die Geschichte in der "Gegenwart" des Settings nur noch langweilig und drehte sich im Kreis.
 

Dante

Teammitglied
Beiträge
1.883
Ort
Berlin
XBL
LoD Dante
Valhalla wird auch eines der Spiele sein, die du nur 1x kaufen musst und dann auf jeder Xbox One spielen kannst.

Nächste Woche soll's wohl Gameplay auf der SX geben. :cool:
 

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.080
Ort
Braunschweig
Bin schon gespannt wie das Gameplay dann aussehen wird. Immerhin gibt es einen Cinematic Trailer. Wobei ich das bei dem Grafikstandard heute, den man erreicht, schon fast unnötig finde
 

Gabumon

Teammitglied
Beiträge
5.987
Digitale E3 würd ich das nicht nennen...

EA wird merken das denen ihre eigene PK mehr bringt als der E3 kram und nicht mehr hingehen, die können ihre E3 dann mit irgendwelchen StartUp Klitschen machen
 

zoood

Jiralhanae
Beiträge
2.314
Ort
Terra (Erde)
Hm, das könnten sich ja alle Publischer einfallen lassen und keine Messen mehr beiwohnen. Es läuft nur noch wie Geisterspiele beim Fussball. Konzerte nur noch via Stream..... Ich denke das die Fans hin und wieder etwas zum Anfassen und Erleben brauchen um andere mitzureißen.
 

samurai

Teammitglied
Beiträge
10.080
Ort
Braunschweig
Nintendo ist ja schon eh lange raus aus den Messen. Sony hatte dieses Jahr von vorneherein die E³ abgesagt. Ich glaube ehrlich gesagt auch nicht, dass Messen noch zukunftstauglich sind. Das geht ja gerade über alle Branchen, Automessen sterben auch aus, weil die Hersteller gemerkt haben dass es deutlich günstiger ist eine eigene Vorstellungs zu organisieren und man muss sich dann nicht die Aufmerksamkeit mit zig anderen Modell teilen. Und man ist dann nicht an die festen Termine gebunden, wann man was zu präsentieren hat.
Auch die Cebit ist ja inzwischen weg, wobei die fairerweise auch seit sehr langer Zeit schon für Endkunden absolut uninteressant war.

Bei der E³ muss man hier ja zwischen den Konferenzen und der Messe an sich unterscheiden. Die Pressekonferenzen sind ja das Highlight der Messe und das, was international verfolgt wird. Und da macht es ehrlicherweise ja wenig Unterschied ob man selbst eine Konferenz irgendwo einberuft, die Presse einlädt und einen Onlinestream schaltet. Die Messe an sich kostet dagegen sicher einen Haufen Geld für wenig Mehrwert.

Nicht falsch verstehen, ich mag die E³ und dass man so auf einen Haufen viele News hat und die Hersteller sich konkurrieren um die Aufmerksamkeit. So kommt auch jedes Jahr im Juni wieder schwung in die Community. Und an sich will ich auch irgendwann mal selbst zur E³, wenn man zufällig genau dann mal einen US Urlaub dort einplanen kann. Aber ich denke trotzdem, dass die E³ in einigen Jahren nicht mehr in der Form weitermachen wird.
 

Dante

Teammitglied
Beiträge
1.883
Ort
Berlin
XBL
LoD Dante
Ach EA würde ich nicht direkt abschreiben auch wenn es diese Jahr ohne BF sehr uninteressant wird. Sie können wieder mit etwas überraschen wie sie es mit Unravel oder A Way Out gemacht haben.
 
Oben