343 Industries - Kritik und Lob

Admiral Habor

Legend
Beiträge
2.633
Favorit
Halo: Combat Evolved
Was ist eure Meinung zu 343's bisheriger Arbeit?

Ich finde ja schonmal, dass der Name gut gewählt ist.
Die Statistiken aller Halo-Spiele auf Waypoint zu vereinen ist ein logischer und lobenswerter Schritt, nur nicht zuende geführt bisher.
Halo Wars und ODST sind immernoch nicht ansatzweise richtig integriert. Seit Monaten passiert auf der Webseite quasi nix mehr.

Die Öffentlichkeitsarbeit sollte auch verbessert werden. Ka was bsangle und Bravo da machen, aber eine lächerliche Multiplayerupdatebeschreibung (alias Bulletin) in der Woche und das über Monate ist wirklich arm. Selbst Wargaming.net macht mehr Videos als die (Die haben sogar zwei sehr nette Neujahrsvideos rausgebracht, mit Wünschen und Co.).
Auch das Studio und die Teams sollte man mehr der Öffentlichkeit zeigen. Z.B. an besonderen Tagen, Livestreams (Video) und im Nachhinein Fotos und interessant-lustige Texte im Bulletin.

Des dümpelt aktuell Alles so vor sich hin. Sieht so aus als würden sie sich auf ihren ersten paar Erfolgen ausruhen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich glaube 343i fällt unter die Microsoft Politik dass sich einzelne Teams nicht all zu sehr in den Vordergrund drängen dürfen. Bungie scheint das wohl ziemlich ignoriert zu haben. Aber 343i ist Intern, nicht Extern.

Oder kennst du das Office Team? oder was was Hotmail macht? Die dürfen nicht
 
Ich finde 343is Öffentlichkeitarbeit stark verbesserungswürdig.

Bungie hat sich selbst immer total gefeiert, abe auf eine gewisse lustige und sarkastische Art und Weise. 343i nimmt sich einfach viel zu Ernst. Man hört ab und an was von den gleichen paar Personen wie Wolfkill, Frankie und Co, aber diese sind einfach viel zu seriös für Halo. Sie sollten der Community mehr Einblick geben, wie die Leute von 343i wirklich ticken, statt nur eine kalte PR-Fassade zu zeigen. :)
 
Die Öffentlichkeitsarbeit sollte auch verbessert werden. Ka was bsangle und Bravo da machen, aber eine lächerliche Multiplayerupdatebeschreibung (alias Bulletin) in der Woche und das über Monate ist wirklich arm.
Ein großes Problem seit dem halo 4 Release und Halo5 ankündigung. Die Bulletins teasen nichts oder haben mal interessanten inhalt. Matchmaking Updates nehmen immer zu viel von dem Bulletin ein.
Ist halt eine Sache wo 343 nie in den Bungie Schuh gepasst hat.

Selbst Wargaming.net macht mehr Videos als die (Die haben sogar zwei sehr nette Neujahrsvideos rausgebracht, mit Wünschen und Co.).
Vertreiben die nicht nur Browser games? :ugly:

Auch das Studio und die Teams sollte man mehr der Öffentlichkeit zeigen. Z.B. an besonderen Tagen, Livestreams (Video) und im Nachhinein Fotos und interessant-lustige Texte im Bulletin.
Uhm es gab diverse Livestreams letztes Jahr. Problem ist das die immer so sehr hölzern wirken die Livestreams.
Ich persönliche finde viele der 343 Figuren abseits von Frankie irgendwie unsympatisch. Z.b, mag ich diesen Quinn echt garnicht.
Bungie hatte immer immens viele Lustige und Sympatische Leute.

Und wie Samurai sagt müssten ViDocs und co auch weniger PR Robot mäßig sein und mehr lockerer sein. Alle Halo 4 ViDocs wirkten immer so gestellt und hölzern.

Aber wie Gabu sagte kann das Problem sein das die jungs halt direkt unter Microsoft fallen.
 
Ich glaube auch, dass es ein Stück weit daran liegt, dass das ganze Studio über Nacht zusammengezimmert wurde. Die Leute wurden ja wohl aggressiv aus anderen Studios abgeworben.
Das hat also mehr den Anschein es seien größtenteils Arbeitsmaschinen, denn Leute, die wirklich Leidenschaft mit dem was sie tun verbinden.
Aber selbst wenn die meisten im Studio :sabber:-Typen sind, würden 2-3 gute Leute in der Öffentlichkeitsarbeit reichen nach außen hin die Haltung zu wahren. (meine Meinung)

PS: Wargaming macht World of Tanks und die sind längst dem Browser entwachsen. ;)
 
/Edit: Dieser Post wurde anscheinend aus einem anderen Thread (http://haloorbit.de/index.php/forum/7-news-diskussionen/31832-hunt-the-truth-myterioese-ankuendigungsseite-zu-halo-5-aufgetaucht) hier her verschoben, hat also keinen (direkten?) Bezug auf die Diskussion hier, vorherige Posts oder Vorposter ;) Ich hoffe, dass die ursprünglich Adressaten sie trotzdem zu lesen bekommen.

Muss mich leider anschließen. Jedem seine Meinung und die soll er auch kundtun, dafür sind Foren da.
Aber dieses ständige, sich immer wiederholende Genörgel ist fürchterlich.
Man meldet sich hier im Forum an, weil man von Halo fasziniert ist und Neuigkeiten erfahren möchte.
Ja man will sogar POSITIVE Neuigkeiten erfahren.

343 hat viel Mist gebaut, da teile ich wirklich deine Meinung. Das sage ich dann auch mal,
wenn es passt, aber ich muss es nicht jedes Mal wieder unter jedem Beitrag zu meinem besten geben...

Wenn du alles wirklich so schrecklich findest, dann solltest du die Reihe aufgeben, lernen damit zu leben,
oder zumindest nicht immer wieder versuchen zu bashen. Ich und scheinbar auch zahlreiche andere komme(n) da schon ins grübeln, in einem HALO-Forum... für HALO-FANS...

Dich als geborenen Pessimisten zu bezeichnen halte ich für zu viel, ich kenne dich schließlich gar nicht :side:
Aber dass solche Vorwürfe kommen verwundert mich nicht, den Eindruck erweckst du zumindest leider.

Kurzum: Ich kann verstehen, dass du als Halo-Fan enttäuscht wurdest, wurde ich auch.
Aber vielleicht ist es besser für deine und auch unsere Gesundheit nicht immer wieder rumzuhaten.
Andere freuen sich nämlich auf die Zukunft von Halo und das musst du akzeptieren. :daumenhoch:
 
Zuletzt bearbeitet:
Meintest du das bezogen auf meinen vorherigen Beitrag oder wolltest du das nur generell loswerden?

Dazu möchte ich Folgendes sagen:
Wenn man nicht immer wieder kritisiert, kann mans gleich sein lassen. Es ist heutzutage umso wichtiger den Druck aufrecht zu erhalten und die Leute immer wieder daran zu erinnern, dass sich unbedingt etwas verändern MUSS. Wenn ich aufhöre zu kritisieren, ist Halo entweder wieder zu altem Ruhm gekommen oder aber ich habe kapituliert und Halo tatsächlich den Rücken gekehrt und ohne zu überheblich zu klingen, die Halocommunity hat schon jetzt zu wenig übriggebliebene Hardcorefans...

Deswegen tut es mir leid, wenn ich dir zu viel "rumnörgel", aber die "POSITIVEN" Dinge bzgl. 343 sind weitgehen in wenigen Worten abgehandelt und da gibts auch nicht viel zu diskutieren.
Sag doch mal an, was 343 aktuell zu einem tollen, vllt sogar außergewöhnlichen Studio macht.

Was Pessimismus bzgl. meiner Person betrifft, stimme ich dir zu. Ich sehe lieber zunächst die negativen Möglichen. Ich behalte damit nämlich weitaus häufiger Recht, als andersherum.
Dennoch habe ich auch Hoffnungen für H5. Aber beispielsweise die Hoffnung, dass H5 wieder zu einem richtigen dauerhaften Knaller wird und vllt auchmal Leute von CoD und BF abzieht, ist mehr als utopisch.
Und selbst die Hoffnung iwann demnächst wieder jemanden zu finden, mit dem man einen neuen Halo-Clan eröffnen könnte, ist nicht berechtigt, da selbst hier in einem Haloforum die meisten in letzter Zeit, wenn überhaupt gespielt, wohl mehr CoD, BF und wie der ganze Schrott aktuell so heißt, zocken, als Halo. (Ich hab mittlerweile genug in meiner Liste.)
Die Gründe sind meist berechtigt und doch löst es das Problem nicht; ganz im Gegenteil.

Halo ist in einem kritischen Alter und mit einer unglaublichen Konkurrenz behaftet und dafür tut 343 einfach nicht genug. Besonders, wie ich auch diesmal wieder betonen muss, in der Öffentlichkeitsarbeit. Ohne Nachwuchs (und eine Generation ist schonmal abhanden gekommen) wird Halo nicht in größerem Umfang überleben.


Ich bin auch nach all den Jahren und trotz der zunehmenden äußeren Einflüsse von Halo immernoch unverändert fasziniert. Umso mehr führt das dazu, dass ich zu den größten Kritikern gehöre, weil ich meinen Traum (und meine Religion) gefährdet sehe.
Das soweit (in Kurzform) zu meinem Standpunkt und seinen Gründen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hey Habor,

mein Post hat sich keines wegs auf dich bezogen, sondern auf einen ganz anderen Vertreter unseres Forums in einem ganz anderem Thread, und wurde anscheinend hier her verschoben. Das reißt meinen Beitrag natürlich gänzlich aus dem Kontext :lol:

Es ging eigentlich um Gabumon, nicht um dich, muss das oben mal editieren!
Ansonsten kann ich dir da grundsätzlich zustimmen, aber wie du schon andeutest gibt es einen gewaltigen Unterschied zwischen
Kritik und Nörgelei. Kritik ist konstruktiv, bringt Lösungsansätze, Alternativen und Ideen hervor.

Mich und andere stört situations- und fallunabhängiges Bashen, vor allem über Dinge die nur Gerüchte sind,
weit in der Zukunft liegen oder sonstiges. Schwarzmalerei ist das Stichwort.

Du gehörst definitiv nicht dazu, deine Beiträge gehören zu den Sachlichen hier und besitzen, vor allem wohl aufgrund der Farbe :p , Wiedererkennungswert. Kann mich nicht erinnern das sie mir je negativ aufgestoßen sind, ganz im Gegenteil!

Grüße
 
Jetzt bin ich doch hier gelandet :tippen:

Öh also ich bin mit 343i im Großen und Ganzen sehr zufrieden. Was mir nicht gefällt ist die Umsetzung der TMCC, die war und ist immer noch im Gesamten zu verbugt. Außerdem wie ihr ja schon erwähnt habt, diese Akzeptanz. Das mit dem Seriösen ist aber heute wirklich überall. Wenn man so Bilder anschaut von den Doom Entwickler der 90er Jahre etc. ... Da war das Studio unaufgeräumt, voll mit persönlichen Zeugs und die Entwickler waren eben Hardcore Nerds die Metal hören :ugly: Heutzutage ist es mehr Business - Was man aber auch irgendwie nachvollziehen kann. Ich meine, da steckt schon viel Geld dahinter. Besonders wenn man zuviel investiert und es wenig Käufer dafür gibt.

Den Rest mag ich sehr und sogar lieber wie damals unter Bungie. Die Figuren reden in vollen Sätzen (Besonders der Held) und das "zurück laufen" Leveldesign von Bungie (Aktuell auch in DESTINY auffindbar :pinch:) gibt es nicht mehr. Es gab mit Halo4 endlich nach 5 Spielen eine neue Rasse. Hier eigentlich witzig, das Bungie's DESTINY erneut keine neue Gattung beinhaltet. Die sehen zwar alle anders aus, agieren aber dann doch wie die gewohnte Allianz Truppen. :facepalm: Die Prometheaner gefallen mir vom Design und ihrer Art wie sie sich bewegen sehr gut; völlig Anders wie die Allianz eben. Das flasht mich eigentlich heute noch.

Forward Unto Dawn sowie Nightfall gefielen mir auch sehr gut, auch wenn manche CGI Sachen kostengünstig umgesetzt wurden. Aber hey - Es sind Webfilme. Ich finde es cool, dass sie sowas in Auftrag geben. Die VidDocs fand ich zu H5:Beta super! Hoffe die haben zur Kampagne auch sowas auf der Disc. Da war Bungie immer ein Musterbeispiel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also zu den aktuellen Veröffentlichungen von 343i kann ich eigentlich nur an einem Release viel aussetzen.
Bei Halo 4 wurden zu viele Experimente mit Ordinance, Perks, Loadouts, AA's gemacht, das ging zu weit vom klassischen Halo weg, aber das war für mich nur die Fortsetzung von Reach, mit noch mehr unnötigem Zeug. Da ich aber immer Spiele in SWAT/Snipers, ohne den ganzen Mist, gefunden habe, war Halo 4 für mich kein Problem. Legendary Slayer BR auf der MCC gefällt mir auch sehr gut.
Die Halo 5 Beta fand ich genial. Ich habe im Januar deutlich mehr Halo gespielt, weil die Beta einfach besser funktioniert und mehr Spaß gemacht hat, als die MCC. Man kann von der Beta halten was man will (SA's, Sprint, sehr große, offene Räume in den Maps), aber mich störten diese Sachen nicht so sehr. Ich finde die Bewegungen sehr gut gelöst und es fühlt sich einfach großartig an. Den Cooldown für Thruster müssten sie aber noch erhöhen, der ist zu fehlerverzeihend.
Und zur MCC: Absolute Katastrophe. Der MM funktionierte erst 3 Monate nach Release, etliche Spielfehler, schlechte Hitdetection, Anti-Aim etc. Zudem ist die Auswahl der Playlists absolut grauenhaft. Das ist der eigentliche Grund, warum ich den Multiplayer eigentlich nicht mehr Spiele. Da fehlt ja eine ganze Palette mit SWAT, Multi Team, Objective & Doubles.

Meiner Meinung nach, hat 343i bei der Umsetzung der MCC komplett versagt. Bei 4 und der 5 Beta aber nicht. 4 war ein gescheitertes Experiment, aber es war das erste Spiel von dem Studio und man merkt, dass sie bei 5 sehr viel dazu gelernt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kann ich auch so unterschreiben.

Der Multiplayer von H5G ist in meinen Augen genial. Ich meine ich finde die alten Teile auch super, aber eine Spielereihe muss sich auch mal weiterentwickeln. Mit dem 4.ten Teil sind sie damit (zurecht) voll auf die Fresse geflogen, dies lag aber auch daran, weil sie einfach zu sehr auf den CoD Zug aufgesprungen sind und in H5G gibt es aber viele sinnvolle Neuerungen gegenüber den alten Teilen z.B. ging es mir in Reach und auch zum Teil in 3 auf die Nerven, dass man in einigen Fällen zum Teil immer ewig über die Map laufen musste um mal einen zu finden.
In H5G wurde der Sprint (zumindest in den Lobbys in denen ich gespielt hatte) nur genutzt um zu den Gegnern zu kommen bzw. zu den Waffen Spawns.

Das der Multiplayer sich zum Vergleich zu dem 4.ten Teil so gebessert hat liegt bestimmt auch daran, dass jetzt diese MLG-Leute das Spiel während der Entwicklung testen und aktiv verbessern.
 
Ein MLG Team war (soweit ich weiß) auch bei H4 unterwegs. Der Multiplayer wurde aber "zeitlich" angepasst. Wenn ich nur an ein Doom, Half Life oder Wolfenstein mit "Regeneration" denke :facepalm: - Jedes Game heutzutage besitzt dieses Energie System. Halo gab am Anfang etwas vor, ab Reach bog es sich nach der Konkurrenz.

343i ging eben den ersten Schritt weiter und ja, euch gefällt es nicht. Ich zu meinem Teil hab H4 mehr im MP gespielt, als alle anderen Teile zuvor. Das mit den Perks etc Stuff fand ich aber auch überflüssig. (Gab ja zum Glück entsprechende Spiellisten) Aber selbst H4 habe ich nie lange im MP gespielt, da ich Gears Of War 1,2,3 und Judgment im MP(!) vorgezogen habe und Halo 2,3 & Reach **mir** im MP viel zu lahm war. Ich mags schnell ala Quake, unreal oder eben Gears. Die Halo 5 BETA hat mir aber wirklich sehr gut gefallen. Wird wohl der erste Titel sein, den ich nicht nur in der Kampagne suchte :daumenhoch:
 
Zurück
Oben